Du willst dei­ne Lieb­lings­songs auf Zuruf abspie­len las­sen? Beim Smart Spea­ker Sonos One mit Mul­ti­room-Wie­der­ga­be und inte­grier­ter Ale­xa-Sprach­steue­rung genügt für den nächs­ten Titel oder das Wech­seln auf die Zufalls­wie­der­ga­be ein kur­zer Sprach­be­fehl. UPDATED hat die Test­be­rich­te von Com­pu­ter Bild, PC-WELT und Stern für dich zusam­men­ge­fasst.

Pro & Con­tra der Tes­ter

+ Sehr gute Klang­qua­li­tät
+ Unter­stützt vie­le Musik­diens­te
+ Sprach­steue­rung ver­ein­facht die Bedie­nung
+ True­Play-Ein­mess­au­to­ma­tik für opti­mier­ten Klang
+ Mul­ti­room-Wie­der­ga­be

- LED-Mikro­fon­an­z­ei­ge am Gehäu­se zu dezent
- Sprach­steue­rung nicht für alle Funk­tio­nen

Zusam­men­fas­sung der Tests

Der Sonos One ist ein Funk­laut­spre­cher mit Inter­net­an­schluss für die Wie­der­ga­be von Musik von Strea­ming-Diens­ten, Smart­pho­nes, Tablets und PCs. Das kom­pak­te Gerät mit Touch-Ober­flä­che lässt sich auch per Sprach­as­sis­tent bedie­nen und beschallt klei­ne bis mit­tel­gro­ße Räu­me. Die Klang­ei­gen­schaf­ten der wür­fel­för­mi­gen WLAN-Box beur­tei­len alle Tes­ter als sehr gut. Gelobt wer­den der war­me und run­de Sound sowie das raum­fül­len­de Klang­bild. Das macht den Sonos One auch für grö­ße­re Räu­me wie das Wohn­zim­mer oder eine offe­ne Wohn­kü­che emp­feh­lens­wert. Die Mög­lich­keit, zwei Sonos One kabel­los zu einem Ste­reo­paar zu kop­peln, sorgt für einen noch sat­te­ren Sound. iPho­ne- und iPad-Nut­zer kön­nen den Klang durch eine ein­ma­li­ge Ein­mes­sung (True­Play) am Mobil­ge­rät opti­mie­ren. Sie stimmt den Laut­spre­cher auf die Raum­ei­gen­schaf­ten ab.

Die Sprach­be­die­nung der Musik­wie­der­ga­be als Ergän­zung zur Steue­rung über die Sonos-App sorgt den Tes­tern zufol­ge für Kom­fort und Bequem­lich­keit. Die Erken­nung der gespro­che­nen Anwei­sun­gen über die ein­ge­bau­ten Mikro­fo­ne funk­tio­niert ähn­lich zuver­läs­sig wie bei den Echo-Laut­spre­chern von Ama­zon. Zur Aus­wahl eines Inter­pre­ten, Albums oder Radio­sen­ders genügt es, deut­lich „Ale­xa, spie­le“ gefolgt vom gewünsch­ten Namen in die Rich­tung der Box zu spre­chen.

Eine klei­ne Schwä­che der Ale­xa-Funk­ti­on ist die Beschrän­kung auf die Strea­ming-Diens­te Ama­zon Music (Unli­mi­ted), Tun­eIn und Spo­ti­fy. Ins­ge­samt unter­stützt Sonos One über 50 Inter­net-Musik­an­bie­ter. Bei Diens­ten ohne Ale­xa las­sen sich Titel immer­hin per Spra­che über­sprin­gen oder wie­der­ho­len und der Nut­zer kann die Laut­stär­ke auf Zuruf ein­stel­len. Den Tes­tern gefällt das offe­ne Sprach­sys­tem. Dadurch kann der smar­te Laut­spre­cher künf­tig neben Ale­xa auch die Sprach­as­sis­ten­ten von Goog­le (Goog­le Assi­stant) und Apple (Siri) unter­stüt­zen.

Die vie­len Extras des Sonos One über­zeu­gen die Prü­fer. Dazu gehört die Ver­wen­dung von Ale­xa-Apps – Skills genannt. Damit liest der Laut­spre­cher per­so­na­li­sier­te Nach­rich­ten, Ver­kehrs­mel­dun­gen und Wet­ter­vor­her­sa­gen vor, führt Ein­kaufs­lis­ten und steu­ert ver­netz­te Lam­pen, Funk­steck­do­sen und Hei­zungs­ther­mo­sta­te. Die Inbe­trieb­nah­me des Funk­laut­spre­chers ist den Tes­tern zufol­ge ins­ge­samt ein­fach.

Sonos One bei Com­pu­ter Bild: Einer der bes­ten WLAN-Laut­spre­cher die­ser Klas­se

Das Tech­nik­ma­ga­zin Com­pu­ter Bild hat den Sonos One im Rah­men eines Smart-Home-Spe­cials im Dezem­ber 2017 getes­tet. Ein­rich­ten konn­ten die Fach­leu­te der Zeit­schrift den Laut­spre­cher samt Musik­dienst und Sprach­er­ken­nung ohne Schwie­rig­kei­ten. Nur das Ein­bin­den der loka­len Musik­bi­blio­thek könn­te ein wenig schnel­ler gehen.

Der kräf­ti­ge Sound der Sonos-Box über­rascht posi­tiv. Die fül­li­ge Musik­wie­der­ga­be mit hör­ba­rem Bass bei einem so klei­nen Laut­spre­cher über­trifft die Erwar­tun­gen. Die Ein­mes­sung der Box mit­tels True­Play-Klang­op­ti­mie­rung über das Mikro­fon im iPho­ne oder iPad lässt den Laut­spre­cher ange­nehm trans­pa­rent klin­gen. Was den Sound betrifft, gehört der Smartspea­ker von Sonos den Tes­tern zufol­ge zum Bes­ten in sei­ner Preis- und Grö­ßen­klas­se.

Com­pu­ter Bild berück­sich­tigt das von Sonos bereit­ge­stell­te Update zur Ver­bes­se­rung der Sprach­er­ken­nung. Mit Erfolg: Es opti­miert die Emp­find­lich­keit der Mikro­fo­ne. Die Sprach­er­ken­nung funk­tio­niert laut den Tes­tern genau­so gut wie bei Echo-Laut­spre­chern, der Nut­zer muss aber etwas lau­ter spre­chen. Bei der Laut­stär­ke­re­ge­lung über Ale­xa wün­schen sich die Prü­fer eine fei­ne­re Abstu­fung.

Das Gesamt­ur­teil von Com­pu­ter Bild lau­tet „befrie­di­gend“ mit der Note 3,0.

Sonos One bei der PC-WELT: Wer mit Sprach­steue­rung lieb­äu­gelt, soll­te zugrei­fen

Die Fach­zeit­schrift PC-WELT hat den Sonos One im Okto­ber 2017 im Ein­zel­test geprüft. Die Ein­rich­tung „ver­läuft Sonos-typisch sehr leicht“. Den dabei nöti­gen Wech­sel zwi­schen der Sonos- und der Ale­xa-App emp­fin­det der Tes­ter als zeit­rau­bend.

Bei deut­lich aus­ge­spro­che­nem Akti­vie­rungs­wort „Ale­xa“ reagiert die Sonos One wie gewünscht. In den meis­ten Fäl­len erfüllt die Box alle Wie­der­ga­be­wün­sche der Tes­ter. Nur das Blät­tern in den Musik­vor­schlä­gen der Sonos-App kann die Sprach­be­die­nung nach Prü­feran­sicht noch nicht erset­zen.

Ein in dem­sel­ben Netz­werk ein­ge­bun­de­ner Zweit-Laut­spre­cher aus der Sonos-Fami­lie lässt sich über den Sonos One steu­ern. Die Tes­ter kön­nen dadurch Musik per Sprach­be­fehl wahl­wei­se im Fern­seh­zim­mer oder in der Küche abspie­len. Um bei­de Räu­me als Grup­pe gemein­sam anzu­steu­ern, ist ein Griff zur Sonos-App nötig.

Klang­tech­nisch über­zeugt der Sonos-Laut­spre­cher die Prü­fe­roh­ren. Die Box macht einen „aus­ge­wo­ge­ne­ren und fül­li­ge­ren Ein­druck“ als das Vor­gän­ger­mo­dell Play:1 ohne Sprach­ein­ga­be.

Das Test-Gesamt­ur­teil von PC-WELT lau­tet „Ein­ge­schränk­te Kauf­emp­feh­lung“.

Sonos One beim Stern: Klingt bes­ser als ein Ama­zon Echo

Das Nach­rich­ten­ma­ga­zin Stern hat den Sonos One im Okto­ber 2017 einem Pro­dukt­test unter­zo­gen. Lob gibt es für den war­men, dyna­mi­schen Sound und den Bass. Auch die gute Ver­ar­bei­tung und die Touch-Ober­flä­che zur Laut­stär­ke­steue­rung gefällt den Prü­fern.

Nach der schnel­len Ein­rich­tung führt der Sonos One bei gut ver­nehm­ba­rer Anspra­che die gewünsch­ten Befeh­le aus. Das Leuch­ten des LED-Lämp­chens als opti­sches Signal fürs Zuhö­ren war den Tes­tern zu dezent. Die von den Prü­fern sei­ner­zeit ver­miss­te Spo­ti­fy-Unter­stüt­zung hat Sonos mitt­ler­wei­le nach­ge­lie­fert.

Der „tol­le Klang“ der Sonos One ver­wöhnt die Tes­ter beim Pro­be­hö­ren. Lob erhält auch die Mög­lich­keit, wei­te­re Sonos-Laut­spre­cher gezielt anzu­steu­ern, sowie die Mög­lich­keit, die feuch­tig­keits­ge­schütz­te WLAN-Box auch im Bade­zim­mer zu betrei­ben.

Das Test-Fazit von Stern lau­tet „Kom­pak­ter Laut­spre­cher mit einem sehr guten Klang“.