© 2017 Dron/fotolia
Haushalt

Undich­te Wasch­ma­schi­ne? So wech­seln Sie die Türmanschette

Eine defekte Türmanschette hat meistens eine ärgerliche Überschwemmung zur Folge. Kontrollieren Sie regelmäßig den Dichtungsring, ob sich Schäden abzeichnen.

Hat Sie auch schon mal eine undich­te Wasch­ma­schi­ne über­rascht? Sie wol­len gera­de die gewa­sche­ne Klei­dung aus Ihrer Maschi­ne neh­men, plötz­lich die unan­ge­neh­me Erkennt­nis: Sie ste­hen in einer Pfüt­ze Was­ser. Als Sie die Maschi­ne öff­nen, bemer­ken Sie, dass die Tür­man­schet­te der Maschi­ne einen oder meh­re­re Schlit­ze auf­weist. Höchs­te Zeit, den grau­en Dich­tungs­ring zu wech­seln. Eine Auf­ga­be, die eini­ge Hand­grif­fe braucht aber gar nicht so kom­pli­ziert ist. So gehen Sie Schritt für Schritt vor. 

Das soll­ten Sie beach­ten, bevor Sie die Tür­man­schet­te auswechseln

Sicher­heit

Ach­tung, Sicher­heits­hin­weis: Bevor Sie Repa­ra­tu­ren an Ihrer Wasch­ma­schi­ne durch­füh­ren, müs­sen Sie für Ihre Sicher­heit sor­gen. Dafür sind in die­sem Fall vor allem zwei Punk­te wich­tig: Tren­nen Sie die Wasch­ma­schi­ne vom Strom­netz. Schlie­ßen Sie den Was­ser­an­schluss. Beden­ken Sie dar­über hin­aus, dass durch das Öff­nen des Geräts die Her­stel­ler­ga­ran­tie verfällt.

Mate­ri­al

An Mate­ri­al benö­ti­gen Sie eine neue Tür­man­schet­te. Die Prei­se kön­nen je nach Modell vari­ie­ren. Ent­schei­den Sie vor dem Kauf, ob die Inves­ti­ti­on loh­nens­wert ist oder nicht. Die Tür­dich­tung kön­nen Sie über den Her­stel­ler bezie­hen oder – je nach Modell – bei einem Online­händ­ler kaufen.

Werk­zeug

Als Werk­zeug benö­ti­gen Sie Schlitz‑, Kreuz­schlitz- und Torx­schrau­ben­zie­her, einen Steck­schlüs­sel­satz sowie eine Spitzzange.

Modell­hin­weis

Die fol­gen­de Anlei­tung bezieht sich auf die am wei­tes­ten ver­brei­te­ten Wasch­ma­schi­nen­mo­del­le. Bit­te beden­ken Sie jedoch, dass es immer auch noch indi­vi­du­el­le Lösun­gen abhän­gig vom Modell oder Her­stel­ler geben kann. Daher schau­en Sie, bevor Sie los­le­gen, unbe­dingt in das Hand­buch des Herstellers.

Tür­man­schet­te wech­seln: So ent­fer­nen Sie die Front­blen­de der Waschmaschine

  1. Schrau­ben Sie den Gerä­te­de­ckel ab. Lösen Sie dafür mit dem Steck­schlüs­sel die bei­den Sechs­kant­schrau­ben an der obe­ren Kan­te der Rück­sei­te der Wasch­ma­schi­ne. Zie­hen Sie anschlie­ßend den Deckel nach hin­ten weg.
  2. Zie­hen Sie die Wasch­mit­tel­schub­la­de bis zum Anschlag her­aus. Drü­cken Sie die Arre­tie­rung im hin­te­ren Bereich der Vor­wä­sche­kam­mer nach unten. Nun kön­nen Sie die Schub­la­de ganz herausnehmen.
  3. Lösen Sie die bei­den Kreuz­schlitz­schrau­ben, die den Wasch­mit­tel­be­häl­ter und das Bedien­feld verbinden.
  4. An der vor­de­ren Kan­te befin­det sich oben über dem Bedien­feld ein Metall­rah­men, der mit drei Sechs­kant­schau­ben Schrau­ben mit der Bedien­plat­te ver­bun­den ist. Lösen Sie die­se mit dem Steckschlüssel.
  5. Dre­hen Sie die zwei Sechs­kant­schrau­ben her­aus, die den Rah­men und den Wasch­mit­tel­be­häl­ter verbinden.
  6. Lösen Sie mit der Spitz­zan­ge die Ver­sprei­zung der Kabel­si­che­rung für das Kabel des Bedienfelds.
  7. Lösen Sie die sie­ben Schrau­ben, die den Metall­rah­men und das Gehäu­se der Maschi­ne ver­bin­den. Die drei an der Kan­te lie­gen­den Schrau­ben sind Kreuz­schlitz­schrau­ben, die vier hin­te­ren Torxschrauben.
  8. Heben Sie das Bedien­feld etwas an. Klem­men Sie das ver­bin­den­de Steu­er­ka­bel ab, indem Sie den Ste­cker her­aus­zie­hen. Neh­men Sie das Bedien­feld ab.
  9. Die Tür­man­schet­te wird mit einem Spann­ring in Posi­ti­on gehal­ten. Die­se sitzt um einen klei­nen Rand des Bot­tichs hin­ter einer ver­brei­ter­ten Lasche der Manschette.
  10. Heben Sie den Spann­ring vor­sich­tig mit dem Schlitz­schrau­ben­dre­her an, hebeln Sie den Ring nach oben und neh­men Sie ihn ab.
  11. Lösen Sie die Man­schet­te vor­sich­tig von der Front­blen­de ab und schla­gen Sie sie nach innen in die Trommel.
  12. Lösen Sie die bei­den Torx­schrau­ben des Tür­schlos­ses. Schie­ben Sie das Schloss, an dem innen ein Kabel hängt, zur Sei­te und drü­cken Sie es nach hin­ten durch. Hal­ten Sie dabei das Schloss mit der ande­ren Hand innen fest.
  13. Ent­fer­nen Sie die Blen­de des Flu­sen­siebs am unte­ren Rand der Vor­der­sei­te, indem Sie die­se zusammendrücken.
  14. Kip­pen Sie die Maschi­ne nach hin­ten gegen eine Wand und sichern Sie sie durch eine Unter­la­ge. Lösen Sie mit dem Steck­schlüs­sel die drei Sechs­kant­schrau­ben an der vor­de­ren Kan­te der Unter­sei­te der Waschmaschine.
  15. Lösen Sie die vier Schrau­ben an der obe­ren Vor­der­sei­te der Frontblende.
  16. Neh­men Sie die Front­blen­de nach vor­ne hin ab, indem Sie sie mit einem klei­nen Ruck aus Plas­tikdü­beln lösen. Falls über das Abneh­men der Blen­de noch nicht gesche­hen: Schla­gen Sie die Tür­man­schet­te wie­der nach außen.

Ein­ge­bau­te Tür­man­schet­te inspi­zie­ren und dokumentieren

Bevor Sie die Tür­man­schet­te wech­seln, soll­ten Sie die rich­ti­ge Lage fest­hal­ten. Das ist wich­tig, damit Sie die neue Man­schet­te kor­rekt und damit dicht ein­bau­en. Die Man­schet­te weist eine gut sicht­ba­re Pfeil­mar­kie­rung auf, die sich in einer Rei­he mit ent­spre­chen­den Mar­kie­run­gen an Bot­tich und Gegen­ge­wicht befindet.

  • Mer­ken Sie sich die­se Mar­kie­run­gen oder doku­men­tie­ren Sie sie per Foto.
  • Beach­ten Sie neben den Mar­kie­run­gen, dass die unte­ren Abfluss­lö­cher der Man­schet­te immer nach innen gerich­tet sind.

So ent­fer­nen Sie die defek­te Türmanschette

  • Grei­fen Sie die Man­schet­te oben und lösen Sie sie mit den Fin­gern vom Bot­tich ab. Die Man­schet­te klebt unter Umstän­den leicht am Bot­tich, den­noch soll­te sie sich ohne Pro­ble­me abneh­men lassen.
  • Ent­fer­nen Sie die Man­schet­te und rei­ni­gen Sie den Falz des Bot­tichs und den Rand der Trom­mel mit einem Tuch und etwas Spülmittel.

Die neue Tür­man­schet­te vor dem Ein­bau vorbereiten

Tür­man­schet­ten sind im Neu­zu­stand stramm und stumpf. Um Ihnen den Ein­bau zu erleich­tern, kön­nen Sie den Gum­mi­rand der Man­schet­te, der sich spä­ter am Gehäu­se der Maschi­ne befin­den wird, mit etwas Flüs­sigs­ei­fe behan­deln. Ver­tei­len Sie einen Schuss Sei­fe mit dem Fin­ger am obe­ren Rand der Manschette.

Wei­te­re Ursa­chen, wenn Ihre Wasch­ma­schi­ne ausläuft

Dass Was­ser aus Ihrer Maschi­ne aus­läuft oder der AquaS­top ange­schla­gen hat und Ihre Maschi­ne nicht mehr zu benut­zen ist, kann neben der Tür­man­schet­te wei­te­re Ursa­chen haben.

Grün­de, die die Außen­sei­te oder zugäng­li­che Stel­len betreffen:

  • Dich­tung des Was­ser­an­schlus­ses defekt. Abhil­fe: Dich­tungs­ring am Was­ser­an­schluss austauschen.
  • Wasch­mit­tel­schub­la­de ver­stopft. Abhil­fe: Schub­la­de und Auf­nah­me­fach säubern.
  • Flu­sen­sieb undicht oder locker: Abhil­fe: Sieb auf Schä­den prü­fen und ord­nungs­ge­mäß eindrehen.

Grün­de, die das Innen­le­ben der Wasch­ma­schi­ne betreffen:

  • Zulauf zur Wasch­mit­tel­kam­mer ver­kalkt. Abhil­fe: Schlauch oder Schläu­che zur Wasch­mit­tel­kam­mer austauschen.
  • Ablauf­schlauch porös und undicht. Abhil­fe: Stel­le iden­ti­fi­zie­ren und Ablauf­schlauch tauschen.

Wei­te­res zu die­sem The­ma fin­den Sie auch in unse­rem Rat­ge­ber “Wasch­ma­schi­ne läuft aus – was tun? Ursa­chen und Lösun­gen”.

Die neue Tür­man­schet­te einbauen

  1. Klap­pen Sie die Nut am obe­ren Ende mit den Fin­gern auf und stül­pen Sie die Man­schet­te am obe­ren Rand des Bot­tichs über den Falz. Ach­ten Sie dar­auf, dass die Mar­kie­run­gen in einer Linie liegen.
  2. Stül­pen Sie die Man­schet­te zur lin­ken Sei­te über den Falz, ach­ten Sie dar­auf, dass die Man­schet­te am Bot­tich gera­de und flach anliegt.
  3. Wie­der­ho­len Sie die­sen Vor­gang für die rech­te Sei­te der Tür­man­schet­te und den unte­ren Teil. Soll­te Ihnen beim letz­ten Schritt einer der vor­an­ge­gan­ge­nen Abschnit­te wie­der her­aus­rut­schen, müs­sen Sie mit dem obe­ren Rand wie­der neu beginnen.
  4. Über­prü­fen Sie den kor­rek­ten Sitz der Man­schet­te. Sie darf kei­ne Fal­ten wer­fen und muss flach am Bot­tich anlie­gen, ansons­ten könn­te sie spä­ter im Betrieb der Maschi­ne undicht sein. Fah­ren Sie dafür mit einem Fin­ger die Ver­tie­fung ent­lang, in die der Spann­ring ein­ge­setzt wird. Fühlt sich alles regel­mä­ßig und glatt an, sitzt die Man­schet­te richtig.
  5. Stül­pen Sie den Spann­ring von oben nach unten über die Man­schet­te. Blei­ben Sie gedul­dig, um den Ring unter Span­nung um die gesam­te Tür­man­schet­te zu legen. Wenn Sie den Schrau­ben­zie­her zu Hil­fe neh­men: Ach­ten Sie dar­auf, dass Sie den Gum­mi der Man­schet­te nicht beschä­di­gen. Der Spann­ring muss am Ende gleich­mä­ßig die Man­schet­te festhalten.

    So kon­trol­lie­ren Sie die neue Türmanschette

    Über­prü­fen Sie zum Abschluss, ob die Man­schet­te kor­rekt sitzt: Lie­gen die Mar­kie­run­gen über­ein­an­der? Befin­den sich die Abfluss­lö­cher der Man­schet­te auf der Innen­sei­te am unte­ren Rand der Man­schet­te? Sind kei­ne Fal­ten oder sons­ti­ge Unre­gel­mä­ßig­kei­ten aus­zu­ma­chen? Sind die­se drei Fra­gen mit Ja beant­wor­tet, haben Sie die Tür­man­schet­te ord­nungs­ge­mäß getauscht.

    Rück­bau der Waschmaschine

    Gehen Sie beim Rück­bau der Front­blen­de und sons­ti­gen Tei­le der Maschi­ne in umge­kehr­ter Rei­hen­fol­ge vor, wie bis “Tür­man­schet­te wech­seln: So ent­fer­nen Sie die Front­blen­de der Wasch­ma­schi­ne” beschrie­ben. Ach­ten Sie dar­auf, dass Sie die dafür not­wen­di­gen Arbeits­schrit­te in der rich­ti­gen Abfol­ge aus­füh­ren und kei­ne der Befes­ti­gungs­schrau­ben vergessen.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!