Mit Thread star­tet ein neu­er Funk­stan­dard für das Smar­thome. Dahin­ter ste­hen eini­ge nam­haf­te Her­stel­ler aus dem Bereich. Doch nicht nur deren Namen sol­len für den Erfolg der Tech­nik sor­gen, son­dern auch eini­ge Vor­tei­le. Was und wer sich nun genau hin­ter Thread ver­birgt, was der Stan­dard bie­ten soll und in wel­chen Gerä­ten er zum Ein­satz kommt, erfährst du hier.

Thread: Neue Kon­kur­renz für Zig­Bee & Co.

Beim Smar­thome geht es um eine intel­li­gen­te Ver­net­zung zahl­rei­cher Gerä­te im und ums Haus. Damit das funk­tio­niert, müs­sen sie mit­ein­an­der kom­mu­ni­zie­ren kön­nen. Genau dafür sor­gen Funk­stan­dards, die wie eine Art digi­ta­le Spra­che funk­tio­nie­ren. Ver­ste­hen smar­te Leuch­ten, Ther­mo­sta­te, Küchen- sowie Haus­halts­ge­rä­te und vie­le ande­re Pro­duk­te eine Spra­che, fällt ihnen die Kom­mu­ni­ka­ti­on ent­spre­chend leicht. Das Pro­blem: Es gibt nicht nur einen uni­ver­sel­len Funk­stan­dard, son­dern gleich meh­re­re. Dazu zäh­len etwa Zig­Bee, Z‑Wave, DECT ULE, aber auch Blue­tooth sowie WLAN.

Mit Thread ver­brei­tet sich jetzt lang­sam ein wei­te­rer Funk­stan­dard für das soge­nann­te „Inter­net of Things“ (IoT). Dahin­ter steckt die Thread Group, eine Arbeits­grup­pe aus zahl­rei­chen gro­ßen und klei­ne­ren Unter­neh­men der Tech­nik-Bran­che. Genau­er sind Fir­men wie Ama­zon, Apple, Eve, Goog­le, Ikea, LG, Osram, Sam­sung und Sie­mens ein Teil davon. Sie alle las­sen ihre Exper­ti­se in den Stan­dard ein­flie­ßen und wol­len dafür sor­gen, dass sich die Gerä­te im Haus­halt künf­tig noch ein­fa­cher und bes­ser verstehen.

Tech­ni­sche Basis: So funk­tio­niert Thread

Bei einem Blick auf die tech­ni­schen Spe­zi­fi­ka­tio­nen von Thread fallen zunächst einige Gemein­sam­keit zwi­schen dem neu­en Funk­stan­dard und dem bereits län­ger ver­wen­de­ten Zig­Bee auf. Bei­de Tech­no­lo­gien ver­wen­den näm­lich das Über­tra­gungs­pro­to­koll „IEEE 802.15.4 MAC/PHY“. Ähn­lich sind sich auch die ver­wen­de­ten Fre­quenz­bän­der um 2,4 GHz. Damit nicht genug, set­zen bei­de Stan­dards auf Mesh-Tech­nik. Bei einem Mesh-Netz­werk schlie­ßen sich alle Gerä­te zusam­men, was zu einem ins­ge­samt sta­bi­le­ren Smar­thome führt. Fällt ein Gerät aus, hat das kei­ne Aus­wir­kun­gen auf alle anderen.

Auch lesens­wert
Smart-Home-Sys­te­me im Überblick 

Einen ent­schei­den­den Unter­schied zu Zig­Bee gibt es aber: IPv6. Dank die­ser Tech­no­lo­gie kom­mu­ni­zie­ren die Gerä­te nicht nur unter­ein­an­der, son­dern auch direkt mit dem Inter­net. Bei Zig­Bee braucht es hier als Zwi­schen­schritt eine Bridge. Die für Ver­bin­dun­gen mit dem Inter­net not­wen­di­gen Schutz­maß­nah­men sol­len dabei ein Teil des Funk­stan­dards sein.

Thread: Die Vor­tei­le des Sys­tems in der Übersicht

Trotz vie­ler Gemein­sam­kei­ten macht Thread also man­ches anders als Zig­Bee. Doch auch ohne die­sen Ver­gleich erge­ben sich eini­ge Vor­tei­le der Tech­nik. Es lohnt sich also, die­se in einer Über­sicht etwas genau­er anzusehen.

  • Robus­tes Netz: Durch die Mesh-Tech­nik stellt Thread Ver­bin­dun­gen her, die beim Aus­fall eines ein­zel­nen Geräts nicht gleich abbre­chen. Holst du dir wei­te­re Gerä­te mit Thread ins Haus, stärkst du das Netz sogar noch wei­ter und sorgst so für noch mehr Stabilität.
  • Gerin­ger Ener­gie­ver­brauch: Das ver­wen­de­te Über­tra­gungs­pro­to­koll IEEE 802.15.4 MAC/PHY ist für Ver­bin­dun­gen zwi­schen Gerä­ten mit nied­ri­gem Ener­gie­ver­brauch aus­ge­legt. Das ist gera­de dann wich­tig, wenn die­se selbst nicht ins Strom­netz ange­schlos­sen sind. Es pro­fi­tie­ren also etwa smar­te Ther­mo­sta­te, Rauch­mel­der, Bewe­gungs­mel­der und ähn­li­che Produkte.
  • Kei­ne Bridge not­wen­dig: Im Ver­gleich zu Zig­Bee kommt Thread grund­sätz­lich ohne ein Gate­way (Bridge) aus, das die Gerä­te ans Inter­net anbin­det. Eine Zen­tra­le, wie ein smar­ter Laut­spre­cher oder Rou­ter, mit inte­grier­ter Thread-Tech­nik kann statt­des­sen die Infor­ma­tio­nen einer Bridge bün­deln und so die Steue­rung aus der Fer­ne ermöglichen.
  • Nied­ri­ge Reak­ti­ons­zei­ten: Thread ver­spricht, dass die Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen den Gerä­ten schnel­ler ist als bei ande­ren Funk­stan­dards. In der Pra­xis bedeu­tet das, dass eine Lam­pe etwa schnel­ler auf einen Bewe­gungs­mel­der reagiert. Außer­dem dürf­te ein Befehl, den du in einer Smar­thome-App aus­löst, schnel­ler beim jewei­li­gen Gerät ankommen.
  • Zukunfts­si­che­re Tech­no­lo­gie: Thread lässt sich in zahl­rei­chen Anwen­dungs­ge­bie­ten ein­set­zen, ist für Her­stel­ler rela­tiv ein­fach zu inte­grie­ren, unab­hän­gig von einer Bridge und setzt auf IPv6. Weil zahl­rei­che gro­ße Unter­neh­men Teil der Arbeits­grup­pe sind, kannst du in naher Zukunft auch vie­le Pro­duk­te mit Thread erwar­ten. Die Tech­nik hat also defi­ni­tiv Zukunft.

Thread zum Nach­rüs­ten: Sogar per Update möglich

Weil sich Zig­Bee und Thread die Basis IEEE 802.15.4 MAC/PHY tei­len, unter­schei­den sich auch die Chip­sät­ze in den Pro­duk­ten kaum. Bei Zig­Bee-Gerä­ten ist also theo­re­tisch die Basis für Thread bereits ange­legt. Viel­mehr kommt es auf die Soft­ware an, die eben für einen der Funk­stan­dards aus­ge­legt ist. Dadurch scheint es mög­lich zu sein, dass sich ent­spre­chen­de Pro­duk­te im Smar­thome sogar nach­träg­lich noch für Thread „frei­schal­ten“ lassen.

Damit aller­dings nicht genug: Wie die Thread Group im Sep­tem­ber 2019 mit­teil­te, ist auch Blue­tooth ein Teil des Stan­dards. Das eröff­net wei­te­re Mög­lich­kei­ten, um Thread in Gerä­ten nach­zu­rüs­ten. Die­se pack­te etwa Eve bereits am Schopf und fing im Dezem­ber 2020 damit an, ers­te Pro­duk­te nach­träg­lich mit Thread auszustatten.

Pro­duk­te mit Thread: Die­se Tech­nik gibt es bereits

Schon jetzt kannst du also Tech­nik kau­fen, die per Thread kom­mu­ni­ziert. Noch ist die Aus­wahl zwar rela­tiv über­schau­bar, das dürf­te sich in den kom­men­den Mona­ten und Jah­ren jedoch ver­än­dern. Sogar die ers­ten smar­ten Laut­spre­cher mit Thread gibt es bereits. Wel­che das sind und wel­che Pro­duk­te du sonst noch mit dem Funk­stan­dard bekommst, siehst du hier:

Smar­te Lautsprecher

  • Apple Home­Pod Mini
  • Goog­le Nest Hub Max
Pas­send dazu

Rou­ter, Hot­spots und Repeater

  • Goog­le Nest Wifi Router
  • Goog­le Nest Wifi Point
  • Tri­do­nic net4more bor­der­ROU­TER PoE-Thread
  • WideS­ky Hub

Smar­te Beleuchtung

  • Nan­o­le­af Essen­ti­als A19 Bulb
  • Nan­o­le­af Essen­ti­als Lights­trip

Smar­te Thermostate

  • Sie­mens SSA911

Smar­te Steckdosen

  • Eve Ener­gy (Firm­ware-Update)
Pas­send dazu

Smar­te Bewegungsmelder

  • Eve Door & Win­dow (Firm­ware-Update)
Pas­send dazu

Fazit: Neu­er Funk­stan­dard mit gro­ßem Potenzial

Tat­säch­lich kommt Thread mit eini­gen sehr inter­es­san­ten Vor­tei­len daher, die vie­le ande­re Funk­stan­dards für das Smar­thome nicht bie­ten. Span­nend an der Tech­nik ist auch, dass die geball­te Kraft von zahl­rei­chen gro­ßen und klei­nen Unter­neh­men hin­ter dem Pro­jekt steckt. Diese haben natür­lich ein Inter­es­se dar­an, die Tech­no­lo­gie auch in ihren Pro­duk­ten zu ver­wen­den. Bei Thread ist das zum Teil ja sogar per Update mög­lich. Du dürf­test in Zukunft also vie­le Gerä­te im Han­del fin­den, die den neu­en Stan­dard unter­stüt­zen. Thread hat zudem das Poten­zi­al, das Smar­thome deut­lich sta­bi­ler und ein­fa­cher zu gestalten.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.