Spielekonsolen

PS4: NAT-Typ ändern, damit das Gaming wie­der funktioniert

Stimmt der NAT-Typ nicht, kann der Party-Chat eingeschränkt sein – oder sogar die gesamte Spielewelt.

Du schal­test dei­ne PS4 ein und freust dich schon auf eine lus­ti­ge Par­ty mit dei­nen Clan-Kol­le­gen – da bekommst du eine klei­ne, aber fol­gen­schwe­re Mel­dung ange­zeigt: NAT-Typ nicht ver­füg­bar. Das bedeu­tet für dich, dass dein Zugang zur Online-Spie­le­welt ein­ge­schränkt wird und ein Chat mit dei­nen Zocker-Freun­den nicht mög­lich ist. Das Pro­blem lässt sich aller­dings behe­ben, denn der PS4-NAT-Typ kann geän­dert wer­den. UPDATED erklärt dir, wie.

Kur­ze Ein­füh­rung: Was ist ein NAT-Typ?

Wenn der NAT-Typ Pro­ble­me macht, ist die Online-Welt der PS4 und der Team­speak per Par­ty-Chat blo­ckiert – so viel ist dir klar. Aber was ist der NAT-Typ eigent­lich und war­um ver­ur­sacht er so gro­ße Pro­ble­me beim Gebrauch der PS4?

Grund­sätz­lich gilt: NAT steht für “Net­work Address Trans­la­ti­on” und ver­rät dem PS4-Sys­tem, wie du mit der Kon­so­le ins Inter­net gehst – also direkt über ein Modem oder über einen Rou­ter. Ent­spre­chend teilt dir Play­Sta­ti­on einen der fol­gen­den NAT-Typen zu: 1, 2 oder 3.

NAT-Typ 1

Ver­gibt Play­Sta­ti­on NAT-Typ 1 an dich, bedeu­tet das, dass dei­ne Ver­bin­dung zum Netz­werk offen ist. Es gibt kei­ne Fire­wall, die Daten von der Online­welt kön­nen unge­hin­dert auf dei­ne Kon­so­le flie­ßen und umge­kehrt. Mög­lich macht das die Play­Sta­ti­on aber nur, wenn sie direkt über ein DSL-Modem ins Inter­net geht.

Der Vor­teil von NAT-Typ 1: Die Ver­bin­dung zur Spie­le­welt ist sta­bil und unein­ge­schränkt, das Game läuft flüssig.

Der Nach­teil von NAT-Typ 1: Schlimms­ten­falls lan­den schäd­li­che Daten und Mal­wa­re auf dei­ner Konsole.

NAT-Typ 2

NAT-Typ 2 wird dir meist zuge­wie­sen, wenn dei­ne Kon­so­le über einen regu­lä­ren DSL-Rou­ter mit dem Inter­net ver­bun­den wird. Das kann über ein LAN-Kabel oder auch per WLAN funk­tio­nie­ren. NAT-Typ 2 ist die gän­gigs­te der drei Vari­an­ten und gewährt dir unein­ge­schränk­ten Zugang zum PlayStation-Network.

Der Vor­teil von NAT-Typ 2: Er fin­det die idea­le Balan­ce zwi­schen Schutz vor Mal­wa­re und Zugang zum Online-Gaming.

Der Nach­teil von NAT-Typ 2: Er zeigt sich inkom­pa­ti­bel mit NAT-Typ 1, da er ihn als unsi­cher einstuft.

NAT-Typ 3

NAT-Typ 3 wird von Play­Sta­ti­on nur ver­ge­ben, wenn dei­ne Fire­wall den Daten­aus­tausch zwi­schen Kon­so­le und Online-Diens­ten blo­ckiert. In der Fol­ge kannst du auf kein Online-Game zugrei­fen und auch nicht mit dei­nen Spiel-Kol­le­gen kommunizieren.

Der Vor­teil von NAT-Typ 3: Du ver­plem­perst kei­ne Zeit an der Kon­so­le, son­dern kannst dich ande­ren Din­gen widmen.

Der Nach­teil von NAT-Typ 3: In Sachen Online-Gaming macht er die PS4 unbrauchbar.

Klei­ner Tipp: NAT-Typ herausfinden

Du weißt nun, wel­cher NAT-Typ wel­che Ein­stel­lun­gen mit sich bringt. Aber woher weißt du, wel­chen NAT-Typ dei­ne PS4 hat? Das geht ganz einfach:

  1. Schal­te dei­ne PS4 an, indem du die PS-Tas­te auf dei­nem Duals­hock (= Con­trol­ler) gedrückt hältst.
  2. Mel­de dich mit dei­nem Kon­to an. Wäh­le hier­zu ein­fach den loka­len Benut­zer aus und drü­cke auf dei­nem Duals­hock X.
  3. Gehe nun mit dei­nem lin­ken Joy­stick (L3) nach oben in die obers­te Menü­leis­te. Gehe nach rechts und wäh­le Einstellungen.
  4. Gehe nun zu Netz­werk > Inter­net­ver­bin­dung tes­ten.

Unter NAT-Typ fin­dest du nun die ent­spre­chen­de Zahl 1, 2 oder 3.

Auch lesenswert 
PSN-Pass­wort ändern: So ein­fach klappt es 

Kna­cki­ge Anlei­tung: PS4-NAT-Typ ändern

Hat dei­ne PS4 Pro­ble­me mit ihrer Kon­nek­ti­vi­tät, lohnt sich die Ände­rung des NAT-Typs auf manu­el­le Wei­se. Vor allem, wenn du NAT-Typ 3 zuge­wie­sen bekom­men hast, bringt die Neu­ein­stel­lung schnell wie­der den gewünsch­ten Spiele-Spaß.

  1. Tren­ne die Ver­bin­dung von PS4 und Inter­net. Dazu star­test du dei­ne PS4 am bes­ten neu.
  2. Gehe nun zu Ein­stel­lun­gen > Netz­werk > Inter­net­ver­bin­dung tes­ten. Notie­re dir, wel­chen NAT-Typen du zuge­teilt bekommst. Bes­ten­falls ist es NAT-Typ 2.

Hin­weis: Häu­fig bewirkt der Neu­start der PS4 bereits, dass dein NAT-Typ von 3 zu 2 geän­dert wird. Besitzt du aller­dings kei­nen Rou­ter, son­dern ver­bin­dest dei­ne Kon­so­le direkt über ein DSL-Modem mit dem Inter­net, wirst du immer NAT-Typ 1 zuge­wie­sen bekom­men. Willst du lie­ber NAT-Typ 2 erhal­ten, kommst du um den Kauf eines Rou­ters also nicht herum.

Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

Rou­ter-Ein­stel­lun­gen manu­ell ändern

Wirst du trotz Ver­wen­dung eines regu­lä­ren Rou­ters und dem Ver­bin­dungs­test erneut mit NAT-Typ 3 bedacht, kann das Pro­blem an dei­nem Rou­ter lie­gen. In die­sem Fall schal­test du die PS4 aus und änderst die Ein­stel­lun­gen dei­ner Inter­net­ver­bin­dung am bes­ten an dei­nem PC.

  1. Gehe bei einer Fritz­box fol­gen­der­ma­ßen vor:
  2. Öff­ne an dei­nem Com­pu­ter das Fritz­box-Kon­fi­gu­ra­ti­ons­me­nü und wäh­le Ansicht: Erwei­tert.Tipp: Weißt du nicht, wo du das Kon­fi­gu­ra­ti­ons­me­nü für dei­ne Fritz­box fin­dest? Dann erklärt dir der Rat­ge­ber Fritz­Box ein­rich­ten: Anschlie­ßen, ver­bin­den, kon­fi­gu­rie­ren alles Wich­ti­ge, was du zu dei­ner Fritz­box wis­sen solltest.
  3. Gehe anschlie­ßend zu Heim­netz­werk > Netz­werk­ein­stel­lun­gen.
  4. Set­ze bei Sta­tus­in­for­ma­tio­nen über UPnP über­tra­gen ein Häk­chen und spei­che­re dei­ne Ein­stel­lun­gen, indem du auf Über­neh­men klickst.
  5. Gehe zurück ins Menü und kli­cke auf Frei­ga­ben. Wäh­le anschlie­ßend den Rei­ter Port­frei­ga­ben.
  6. Set­ze ein Häk­chen bei Ände­run­gen der Sicher­heits­ein­stel­lun­gen über UPnP gestat­ten.
  7. Kli­cke abschlie­ßend erneut auf Über­neh­men, um dei­ne Ein­stel­lun­gen zu speichern.

Schal­te nun dei­ne PS4 an und über­prü­fe den Ver­bin­dungs­sta­tus der Kon­so­le wie oben beschrie­ben. Nun erscheint NAT-Typ 2 als die idea­le Zocker-Variante.

Weni­ge Ein­stel­lun­gen an Kon­so­le und Rou­ter hel­fen bereits…

… den Spie­le-Spaß wie­der ins Lau­fen zu brin­gen. Denn wenn das Betre­ten der Online-Welt oder das Chat­ten in einer Par­ty nicht mehr funk­tio­niert, ist meist der NAT-Typ der Pro­ble­me-Macher. Der ist zum Glück mit einem ein­fa­chen Ver­bin­dungs­test oder ein paar Klicks in den Rou­ter­kon­fi­gu­ra­tio­nen schnell und ein­fach geän­dert – und dem Gaming steht nichts mehr im Weg.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!