Spielekonsolen

PS4 Account Sharing: So funk­tio­niert das Tei­len von Kon­to und Play­Sta­ti­on Plus!

Gemeinsamer Zockerspaß funktioniert auch, wenn ihr euch einen PlayStation-Account teilt.

Dei­ne Play­Sta­ti­on zieht lang­sam auch Ande­re in ihren Bann: Wäh­rend du zockst, schaut dir dein Part­ner stän­dig neu­gie­rig über die Schul­ter. Auch dei­ne Kin­der fan­gen lang­sam an, sich für die Kon­so­le zu inter­es­sie­ren. Ab jetzt gibt es meh­re­re Mög­lich­kei­ten: Ent­we­der kaufst du noch ein paar Kon­so­len, oder du teilst dei­ne Play­Sta­ti­on mit dei­nen Liebs­ten. UPDATED erklärt dir, wie du dabei vorgehst.

PS4: Neu­en Benut­zer und Fami­lien­ac­count erstellen

Soll dei­ne Play­Sta­ti­on vor­erst die ein­zi­ge Kon­so­le im Haus­halt blei­ben, kann den­noch jedes ein­zel­ne Fami­li­en­mit­glied von ihr pro­fi­tie­ren. Denn eine ein­zi­ge PS4 bedeu­tet nicht gleich, dass nur ein Nut­zer sie ver­wen­den kann.

Rich­test du nach dem Kauf einer Sony Kon­so­le dein neu­es Schmuck­stück ein, wirst du auto­ma­tisch zum Admi­nis­tra­tor ernannt – und kannst wei­te­re Nut­zer oder ein Fami­li­en­kon­to anle­gen. Neue Benut­zer kön­nen etwa dein Part­ner, dein Kind oder Freun­de von dir sein.

  1. Star­te dei­ne PS4 wie gewohnt, indem du den PS-Knopf dei­nes Duals­hocks – also des Con­trol­lers – gedrückt hältst.
  2. Sobald die Kon­so­le hoch­ge­fah­ren ist, drückst du den PS-Knopf des Duals­hocks erneut, um ihn mit der Spiel­sta­ti­on zu verbinden.
  3. Du wirst nun zu einem Fens­ter wei­ter­ge­lei­tet, in dem du dein loka­les Benut­zer­pro­fil siehst.
  4. Links dane­ben erscheint die Opti­on Neu­er Benut­zer. Wäh­le sie und drü­cke das X auf dei­nem Dualshock.
  5. Gehe anschlie­ßend auf Neu­en Benut­zer erstel­len.Tipp: Zusätz­lich gibt es die Opti­on Als Gast spie­len. Hier kann bei­spiels­wei­se ein Freund oder Bekann­ter mit dei­ner PS4 spie­len, wenn er zu Besuch ist. Sei­ne Spiel­stän­de und Daten wer­den nach dem Aus­schal­ten der Kon­so­le wie­der gelöscht.
  6. Du kannst nun einen voll­kom­men neu­en Benut­zer erstel­len oder einen bestehen­den einladen.

Beach­te: Die neu­en Nut­zer soll­ten eben­falls ein Play­Sta­ti­on-Net­work-Kon­to erstel­len, also ein Kon­to mit E‑Mail und Pass­wort mit ihrem loka­len Benut­zer­na­men ver­knüp­fen. Erst dann kön­nen sie den Spiel­spaß voll genie­ßen. Du bleibst wei­ter­hin Admin und kannst bei­spiels­wei­se bestim­men, wer dem Fami­lien­ac­count bei­tre­ten darf.

Fami­lien­ac­count erstellen

Nicht jeder neue Benut­zer wird auto­ma­tisch dei­nem Fami­lien­ac­count hin­zu­ge­fügt, kei­ne Sor­ge. Eine Play­Sta­ti­on kann auch ein­fach von meh­re­ren Spie­lern genutzt wer­den, solan­ge die­se ein eige­nes PSN-Kon­to besit­zen. Ein Fami­li­en­kon­to dage­gen ist nur aus­ge­wähl­ten Spie­lern vor­be­hal­ten, die du als Admin festlegst.

Beim Fami­li­en­kon­to wird die regu­lä­re Struk­tur des Play­Sta­ti­on-Sys­tems ersetzt. Es gibt also kein Haupt­kon­to mit meh­re­ren Unter­kon­ten mehr, son­dern erwach­se­ne oder min­der­jäh­ri­ge Benut­zer. Erwach­se­ne erhal­ten dabei mehr Rech­te als die Min­der­jäh­ri­gen. So kannst du bei­spiels­wei­se bes­ser kon­trol­lie­ren, wel­che Inhal­te dei­ne Kin­der auf­ru­fen kön­nen oder wel­che Spie­le für sie gesperrt blei­ben sollen.

  1. Star­te dei­ne Kon­so­le, drü­cke den Play­Sta­ti­on-But­ton auf dei­nem Duals­hock und mel­de dich mit dei­nem loka­len Benut­zer an.
  2. Gehe nun in der obe­ren Menü­leis­te zu Ein­stel­lun­gen > Kindersicherung/Familienverwaltung > Fami­li­en­ver­wal­tung.
  3. Gib das Pass­wort für dein PSN-Kon­to ein, um zu bestä­ti­gen, dass du der Admi­nis­tra­tor die­ser Play­Sta­ti­on bist.
  4. Wäh­le anschlie­ßend Fami­li­en­mit­glied hin­zu­fü­gen aus.
  5. Du kannst nun eine Ein­la­dung an einen Benut­zer der PS4 sen­den, einen Freund ein­la­den, der sich in dei­ner Freun­des­lis­te befin­det oder einen neu­en loka­len Benut­zer anlegen.

Tipp: Ermög­li­che dei­nem Part­ner beim Erstel­len des Fami­li­en­mit­glieds den Zugriff auf die Ein­stel­lun­gen zur Kin­der­si­che­rung. So musst du nicht allei­ne im Auge behal­ten, was die Kids an der Kon­so­le trei­ben, son­dern kannst dir die­se Auf­ga­be mit dei­nem Part­ner teilen.

Tei­len von Spie­len und Play­Sta­ti­on Plus

Bleibt es bei dem im vori­gen Kapi­tel beschrie­be­nen Sze­na­rio und ihr teilt euch eine PS4, genie­ßen dei­ne Fami­li­en­mit­glie­der gro­ße Vor­tei­le: Sie kön­nen alle von dir gela­de­nen und instal­lier­ten Spie­le eben­falls spie­len und sogar von dei­nem Play­Sta­ti­on-Plus-Abo Gebrauch machen. Das heißt, auch ihnen ste­hen koope­ra­ti­ve Mul­ti­play­er-Games offen, bei denen sie gemein­sam mit ande­ren Spie­lern Online-Aben­teu­er meistern.

Aller­dings sieht die Sache anders aus, wenn eine zwei­te PS4 bei euch ein­zieht. In die­sem Fall kannst du dei­ne Account-Vor­tei­le immer noch per Fami­li­en­kon­to tei­len – ein paar Haken gibt es dennoch:

  • Dei­ne Fami­li­en­mit­glie­der und du kön­nen nicht gleich­zei­tig das­sel­be Spiel auf den bei­den Kon­so­len spie­len – zumin­dest nicht, sofern es nur von einer Par­tei gekauft und mit der ande­ren geteilt wurde.
  • Eben­so sind kei­ne gemein­sa­men Mul­ti­play­er-Games mög­lich. Es kann bei einem geteil­ten Play­Sta­ti­on-Plus-Abo immer nur eine Par­tei online sein – die ande­re muss war­ten, bis die Lei­tung wie­der frei ist.
  • Der Fami­li­en­teil, mit dem du Play­Sta­ti­on-Plus teilst, darf kei­ne Spie­le für dei­nen Account kau­fen. Er erhält zudem kei­ne auto­ma­ti­schen Updates oder Patches. Dazu benö­tigt er einen eige­nen PSN-Account und muss Spie­le auf eige­ne Rech­nung zahlen.
Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

Play-Sta­ti­on-Plus mit zwei­ter Kon­so­le teilen

Damit dei­ne Fami­li­en­mit­glie­der auf der zwei­ten Kon­so­le von dei­nen Spie­len und dei­nem Play­Sta­ti­on-Plus-Abo Gebrauch machen kön­nen, ist ein klei­ner Trick notwendig:

  1. Star­te dei­ne Kon­so­le wie gewohnt und mel­de dich mit dei­nem loka­len Benut­zer an.
    Beach­te: Du kannst die wei­te­ren Ein­stel­lun­gen nur bear­bei­ten, wenn du als Admin für die Play­Sta­ti­on regis­triert bist.
  2. Gehe zu Ein­stel­lun­gen > PSN > Als dei­ne pri­mä­re PS4 akti­vie­ren > Deak­ti­vie­ren.

Wenn du dei­ne Kon­so­le als Pri­mär­ge­rät deak­ti­viert hast, kön­nen die Vor­tei­le dei­nes geteil­ten Fami­lien­ac­counts auch von der zwei­ten Kon­so­le aus genutzt werden.

PS4-Kin­der­si­che­rung aktivieren

Nut­zen dei­ne Kin­der die zwei­te Spiel­sta­ti­on, ist es von Vor­teil, ihnen uner­wünsch­te Ein­käu­fe in dei­nem Namen unmög­lich zu machen, etwa wenn sie noch zu jung für bestimm­te, alters­be­schränk­te Spie­le sind.

  1. Log­ge dich wie gewohnt bei dei­ner Kon­so­le mit dei­nem loka­len Benut­zer ein.
  2. Gehe zu Ein­stel­lun­gen > PSN > Gut­ha­ben > Ein­kauf­s­ein­stel­lun­gen.
  3. Akti­vie­re dort die Opti­on Pass­wort an der Kas­se benö­tigt. Deak­ti­vie­re gleich­zei­tig Gut­ha­ben auto­ma­tisch auf­la­den. So ver­hin­derst du unge­woll­te Ein­käu­fe im Play­Sta­ti­on-Store auf dei­ne Rechnung.

Wie du dei­ne Play­Sta­ti­on wei­ter­hin kin­der­si­cher hältst, erklärt dir der Rat­ge­ber Play­Sta­ti­on 4 Kin­der­si­che­rung: Ein­rich­ten, ver­ges­se­nes Pass­wort & Deak­ti­vie­ren.

Was ist SharePlay?

Über­legt sich einer dei­ner Freun­de gera­de, sich ein Spiel zuzu­le­gen, das du schon auf der Kon­so­le hast? Dann gib ihm doch einen Ein­blick in das Game. Mit der Funk­ti­on Share­Play ermög­lichst du es dei­nem Bekann­ten, 60 Minu­ten lang eine klei­ne Pro­be zu zocken. Dazu muss dein Bekann­ter in dei­ner PS4-Freun­des­lis­te sein. Beach­te außer­dem: Wenn einer von euch kein Play­Sta­ti­on-Plus-Kon­to hat, kann er dem ande­ren beim Spie­len nur zuse­hen, aber nicht gemein­sam mit ihm zocken.

  1. Wäh­rend du im Game bist, drückst du auf dei­nem Con­trol­ler die Tas­te Share.
  2. Wäh­le dann Share Play auf dei­nem Bild­schirm aus.
  3. Lade dei­nen Bekann­ten aus dei­ner Freun­des­lis­te ein.

Dein Bekann­ter akzep­tiert die Ein­la­dung und joint dann auto­ma­tisch in dei­ne Spielewelt.

Account Sharing auf meh­re­ren Konsolen

Soll dein Play­Sta­ti­on-Kon­to im wört­li­chen Sin­ne mit PS4 Account Sharing geteilt wer­den, gilt es zu beach­ten: Du gibst damit dei­ne Log­in-Daten an einen ande­ren Benut­zer wei­ter, etwa an dei­nen Part­ner oder an einen Freund. Die ande­re Per­son legt sich kein eige­nes PSN-Kon­to an, son­dern ver­wen­det deins. Das bedeu­tet auch: Die­se Per­son könn­te Spie­le, Erwei­te­run­gen (DLC) oder Abos kau­fen und dich dafür zah­len las­sen. Ver­trau­en soll­te also die Basis für freund­schaft­li­ches Account Sharing sein.

Bist du dir sicher, dass du das PS4 Account Sharing akti­vie­ren möch­test, gehen du und dein Freund fol­gen­der­ma­ßen vor:

  1. Mel­de dei­ne eige­ne Play­Sta­ti­on als pri­mä­re Play­Sta­ti­on ab. Wie du das tust, erfährst du im vori­gen Kapitel.
  2. Dein Freund legt nun auf sei­ner Play­Sta­ti­on einen neu­en Benut­zer an. Er star­tet dafür sei­ne Kon­so­le, wählt die Opti­on Neu­en Benut­zer erstel­len und gibt für die­sen dei­ne Anmel­de-ID und dein Pass­wort ein.
  3. Danach mel­det er sich mit dei­nem Benut­zer­na­men an sei­ner Play­Sta­ti­on an und kann dei­ne Spie­le und die Vor­tei­le dei­nes Play­Sta­ti­on-Plus-Abos genießen.

Beach­te: Dein Sharing-Part­ner kann nur Spie­le spie­len, die du im Play­Sta­ti­on-Store run­ter­ge­la­den hast. Spie­le, die mit Disc funk­tio­nie­ren, kann er nur zocken, wenn er die Disc auch phy­si­ka­lisch parat hat.

Account Sharing will gut über­legt sein

PS4 Account Sharing ist eine tol­le Sache: Du kannst Spie­le mit dei­ner gan­zen Fami­lie oder sogar mit Freun­den tei­len. Nicht jeder muss ein extra Play­Sta­ti­on-Plus-Abo abschlie­ßen, aber kann den­noch Mul­ti­play­er-Games zocken. Aller­dings soll­test du dir immer gut über­le­gen, wem du dei­ne sen­si­blen Daten anver­traust. Schüt­ze dich im Fall der Fäl­le durch dei­ne Sicher­heits­ein­stel­lun­gen vor miss­bräuch­li­chen Käu­fen und akti­vie­re die Kin­der­si­che­rung, um die Klei­nen vor nicht alters­ge­rech­ten Inhal­ten zu bewah­ren. Dann steht dem Kon­so­len­spaß nichts mehr im Weg.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!