Du sitzt im Café und möcht­est entspan­nt am Rech­n­er arbeit­en. Blöd, wenn es kein WLAN gibt. Wie sollst du nun etwas googeln? In solchen Fällen hil­ft dir dein Smart­phone mit einem mobilen Hotspot aus. UPDATED erk­lärt, wie du einen WLAN-Hotspot ein­richt­en und mit deinem Handy am Lap­top sur­fen kannst.

Die Vorteile eines mobilen Hotspots

Es hat Vorteile, einen mobilen Hotspot einzuricht­en anstatt einen lokalen Hotspot zu nutzen. Lokale Hotspots, wie etwa in einem Café, sind häu­fig über­lastet und haben zudem nur eine bes­timmte Reich­weite. Mit dem mobilen Hotspot bist du unab­hängig von diesen Fak­toren. Außer­dem bietet ein mobil­er Hotspot Sicher­heit: Deine Dat­en fließen nicht über das Net­zw­erk eines öffentlichen lokalen Hotspots, bei dem andere WLAN-Nutzer diese möglicher­weise ein­se­hen kön­nten.

In wenigen Schritten einen mobilen Hotspot einrichten

Es gibt drei Möglichkeit­en, wie du dein Smart­phone mit einem anderen Gerät kop­peln kannst:

  • Per Blue­tooth
  • Mit einem USB-Kabel
  • Über den Auf­bau eines eige­nen WLAN-Funknet­zes

Die schnell­ste und prak­tis­chste Verbindung erfol­gt über WLAN. Auch wenn in dein­er Umge­bung kein externes WLAN-Netz zur Ver­fü­gung ste­ht, kannst du über dein Handy einen eige­nen WLAN-Hotspot ein­richt­en. Wie du diese Verbindung für iOS und Android her­stellst, erläutern wir dir im Fol­gen­den Schritt für Schritt.

Durch ein paar kleine Änderun­gen in den Ein­stel­lun­gen machst du dein Smart­phone zu einem mobilen Hotspot. Voraus­set­zung: Dein Mobil­funk­tarif enthält mobiles Daten­vol­u­men. Nur das ermöglichst dir das Sur­fen im Inter­net vom Handy aus.

Als mobil­er Hotspot baut dein Smart­phone eine Verbindung mit dem Inter­net auf und stellt diese anderen Geräten zur Ver­fü­gung. Über das Mobil­funknetz verbindet sich dein Handy mit einem oder mehreren inter­net­fähi­gen Geräten, etwa Note­books, PCs, Tablets und anderen Smart­phones. Dieser Vor­gang der mobilen Inter­netverbindung nen­nt sich Teth­er­ing.

Hin­weis: In ländlichen Regio­nen und unter­wegs im Zug funk­tion­iert das Teth­er­ing manch­mal nicht richtig. Weil das Mobil­funknetz nicht gut aus­ge­baut und die Verbindung stel­len­weise kom­plett weg ist, schlägt die Verbindung zum Inter­net fehl.

Wie viel Datenvolumen benötigt ein mobiler Hotspot?

So behältst du dein Datenvolumen im Auge

Welche Apps wie viel Daten­vol­u­men ver­brauchen, siehst du beim iPhone unter Ein­stel­lun­gen > Mobiles Netz > Mobile Daten­nutzung. Allerd­ings musst du den Zäh­ler manuell zurück­set­zen, wenn du für einen neuen Zeitraum mit der Zäh­lung begin­nen möcht­est.

Mit einem Android-Handy erfährst du unter Ein­stel­lun­gen > Draht­los & Net­zw­erke > Mobile Dat­en wie viel Daten­vol­u­men du genutzt hast. Die Grafik dort zeigt den Ver­brauch der let­zten Tage an.

Bedenke: Beim Teth­er­ing wird das monatliche mobile Daten­vol­u­men für dein Handy genutzt. Je nach Tarif und Anbi­eter vari­iert das Daten­vol­u­men. Ist in deinem Tarif etwa nur 1 Giga­byte (GB) Inklu­siv-Vol­u­men enthal­ten, ver­brauchst du das unter Umstän­den rel­a­tiv schnell, wenn du über den mobilen Hotspot ein Video auf deinem Note­book anschaust.

Wenn du mit deinem Handy einen mobilen WLAN-Hotspot ein­richt­est, soll­test du dein mobiles Daten­paket also im Auge behal­ten. Über­schre­itest du dein Daten­vol­u­men, kannst du bis zum Ende des Tarif-Monats nur noch mit gedrossel­ter Geschwindigkeit sur­fen. Beim Abrufen von E-Mails oder Fahrplanauskün­ften musst du dich dann gedulden oder mehr Daten­vol­u­men beim Anbi­eter hinzubuchen, um die hohe Sur­fgeschwindigkeit länger beanspruchen zu kön­nen.

Den persönlichen Hotspot mit iOS einrichten

Mit deinem iPhone kannst du einen eige­nen WLAN-Hotspot ein­richt­en und bis zu fünf Geräte gle­ichzeit­ig per Teth­er­ing mit dem Smart­phone verbinden.

  1. Wäh­le Ein­stel­lun­gen > Per­sön­lich­er Hotspot.
  2. Tippe auf Per­sön­lich­er Hotspot. Ziehe nun den Schiebere­gler von links nach rechts, sodass er grün hin­ter­legt ist. Damit aktivierst du die Funk­tion.
  3. Falls die WLAN-Funk­tion auf deinem Handy deak­tiviert ist, öffnet sich ein Dialogfen­ster mit der Frage, ob neben der USB-Verbindung auch WLAN für eine kabel­lose Hotspot-Verbindung aktiviert wer­den soll. Tippe auf WLAN aktivieren, wenn du eine draht­lose Kop­plung wün­schst.
  4. Über­prüfe unter dem per­sön­lichen Hotspot den WLAN-Namen deines Tele­fons und das WLAN-Pass­wort. Das ist im iPhone vor­eingestellt und beste­ht aus Zif­fern und Buch­staben. Möcht­est du das WLAN-Pass­wort ändern, tippst du darauf, löschst das alte, vorgegebene Pass­wort und gib­st ein neues mit min­destens acht Zeichen ein. Wäh­le anschließend Fer­tig.

Andere Geräte mit dem iPhone-Hotspot verbinden

Nun hast du die Möglichkeit, deinen Com­put­er über den mobilen WLAN-Hotspot mit dem iPhone zu verbinden und darüber ins Inter­net zu gehen.

  • Klicke dafür beim Mac oben rechts auf das WLAN-Menüsym­bol und wäh­le aus der Liste der ver­füg­baren draht­losen Net­zw­erke den Namen deines iPhones aus. Gib bei entsprechen­der Auf­forderung das WLAN-Pass­wort deines iPhones am Mac ein.
  • Bei einem Win­dows-Lap­top klickst du im Infobere­ich unten rechts in der Taskleiste auf das Sym­bol für draht­lose Net­zw­erke. Unter den ver­füg­baren draht­losen Net­zw­erken wird dir nun auch der Name deines iPhones angezeigt. Wäh­le dieses aus und klicke auf Verbinden. Du wirst dann aufge­fordert, das WLAN-Pass­wort deines iPhones am Lap­top einzugeben. Bestätige die Eingabe mit Enter.

War die Verbindung erfol­gre­ich, färbt sich die Nav­i­ga­tion­sleiste im oberen Bere­ich deines iPhone-Dis­plays blau und die Anzeige Per­sön­lich­er Hotspot: 1 Verbindung blinkt auf.

Tipp: Deak­tiviere die Ein­stel­lung Per­sön­lich­er Hotspot, wenn du das Inter­net nicht mehr benötigst – die Funk­tion ver­braucht viel Akkuleis­tung. Stelle dazu den Schiebere­gler wieder von Grün auf Grau.

Den persönlichen Hotspot mit Android einrichten

Durch WLAN-Freigabe mobiles Datenvolumen sichern

Bei neueren Android-Geräten mit aktueller Android-Ver­sion kannst du einen Hotspot ein­richt­en und gle­ichzeit­ig das WLAN nutzen. Dazu musst du in den Hotspot-Ein­stel­lun­gen die WLAN-Freiga­be aktivieren. Dann geschieht die Inter­netverbindung nicht über das mobile Netz, son­dern über das ver­bun­dene WLAN. Dein Smart­phone ist dann sozusagen ein WLAN-Repeater.

Indem du einen mobilen Hotspot ein­richt­est, kannst du bis zu zehn andere Geräte gle­ichzeit­ig mit deinem Android-Smart­phone verbinden.

  1. Öffne auf deinem Android-Smart­phone Ein­stel­lun­gen.
  2. Unter Net­zw­erk & Inter­net find­est du den Punkt Teth­er­ing & Hotspot. Je nach Smart­phone-Her­steller kön­nen die Beze­ich­nun­gen etwas abwe­ichen.
  3. Klicke auf WLAN-Hotspot und aktiviere ihn mith­il­fe des Schiebere­glers, der sich in der Regel neben dem Namen deines Tele­fons befind­et.
  4. Du bekommst die Mel­dung, dass dein WLAN deak­tiviert wird. Das bedeutet, dass dein Handy nicht mit einem anderen, exter­nen WLAN-Netz ver­bun­den sein kann, wenn es selb­st als mobil­er Hotspot dient. Du surf­st dann sowohl mit deinem Smart­phone als auch mit dem ver­bun­de­nen Gerät über das mobile Daten­vol­u­men.
  5. Unter Hotspot-Ein­stel­lun­gen kannst du Namen und das Pass­wort deines WLAN-Hotspots fes­tle­gen.

Andere Geräte mit Android-Hotspot verbinden

Hast du einen mobilen Hotspot ein­gerichtet, musst du nur noch deinen Lap­top damit verbinden. Je nach Gerät befind­et sich das Sym­bol für Inter­net­zu­griff woan­ders – in der Regel ist es beim Mac oben rechts, bei Win­dows unten rechts.

  • Klickst du mit der linken Maus­taste darauf, siehst du unter den ver­füg­baren draht­losen Net­zw­erken auch den Namen deines Android-Smart­phones. Wäh­le dieses aus und klicke auf Verbinden.
  • Gib nach Auf­forderung das WLAN-Pass­wort deines Handys am Lap­top ein. Bestätige die Eingabe mit Enter.
  • War die Verbindung erfol­gre­ich, wird dir im Mobile-Hotspot-Menü des Smart­phones unter Ver­bun­dene Geräte der Name des Lap­tops angezeigt.

Hin­weis: Da die Funk­tion viel Akkuleis­tung benötigt, soll­test du sie nach jed­er Sitzung auss­chal­ten. Du kannst den Mobile Hotspot wieder deak­tivieren, indem du den Schiebere­gler durch Tip­pen nach links bewegst. Aktivierst du den Hotspot wieder, wählt sich dein Note­book automa­tisch wieder ein, wenn es in Reich­weite ist.

Mobil surfen – immer und überall

Möcht­est du mit deinem Note­book oder Tablet über einen per­sön­lichen Hotspot sur­fen, kannst du mit deinem Smart­phone leicht in einen mobilen Hotspot ein­richt­en. Allerd­ings ver­braucht die Funk­tion viel Strom und reduziert die Laufzeit deines Handyakkus. Außer­dem gehst du über dein mobiles Daten­vol­u­men online, wenn du dein Smart­phone als Hotspot ver­wen­d­est.

Den­noch bist du flex­i­bel und machst dich vom sta­tionären WLAN unab­hängig. Sobald du die Funk­tion nicht mehr benötigst, kannst du sie wieder abschal­ten und sparst so auch wieder Strom.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.