Software

Lebens­lauf in Word erstel­len: So funktioniert’s

Ein in Word erstellter Lebenslauf kann bei deiner Bewerbung den entscheidenden Unterschied machen.

Du berei­test dei­ne Bewer­bungs­un­ter­la­gen vor und stellst fest, dass du drin­gend einen aktu­el­len Lebens­lauf brauchst. Die­sen in Word zu erstel­len, ist weder schwer noch – zumin­dest in den meis­ten Fäl­len – son­der­lich zeit­auf­wän­dig. UPDATED erklärt, wie du Schritt für Schritt vor­gehst und auf was es dabei ankommt.

Lebens­lauf in Word indi­vi­du­ell erstellen

Es gibt ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten, um indi­vi­du­ell einen Lebens­lauf in Word zu erstel­len. Wir nut­zen für unser Bei­spiel die Word-Ver­si­on von Micro­soft Office 365 und haben uns für den Auf­bau in einer Tabel­le ent­schie­den. So gehst du vor:

Doku­ment für den Lebens­lauf vorbereiten

  1. Öff­ne ein neu­es Word-Dokument.
  2. Kli­cke oben im Men­ü­band auf Start und wäh­le in der Grup­pe Schrift­art neben der aktu­ell ein­ge­stell­ten Schrift Ari­al aus.
  3. Wäh­le rechts neben dem Feld für die Schrift­art die Schrift­grö­ße 12 aus.
  4. Schrei­be das Wort Lebens­lauf in das lee­re Doku­ment, mar­kie­re den Ein­trag per Dop­pel­klick oder Maus­zei­ger und wäh­le in der Grup­pe Schrift­art mit einem Klick auf das F‑Symbol die For­ma­tie­rung “fett” und mit einem Klick auf das unter­stri­che­ne U‑Symbol “unter­stri­chen” aus.
  5. Kli­cke in der Grup­pe Absatz auf das Sym­bol­feld Zen­triert, um den Text Lebens­lauf im Doku­ment zu zen­trie­ren. Unser Doku­ment sieht nun so aus:
  1. Kli­cke rechts neben das Wort Lebens­lauf und drü­cke die Enter-Tas­te, um die Zei­le zu wechseln.
  2. Wäh­le in der Grup­pe Absatz über das Sym­bol unten links die Aus­rich­tung “links­bün­dig”.

Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

Tabel­le einfügen

  1. Kli­cke oben im Men­ü­band auf Ein­fü­gen und in der Grup­pe Tabel­len auf das Sym­bol für Tabel­len.
  2. Kli­cke im Kon­text­me­nü auf die vier klei­nen Qua­dra­te, die für zwei Spal­ten und zwei Zei­len ste­hen (2x2 Tabel­le). Eine Tabel­le mit zwei Spal­ten wird in das Doku­ment eingefügt.
  1. Die lin­ke Spal­te ist haupt­säch­lich für Zeit­an­ga­ben vor­ge­se­hen, wäh­rend rechts genaue­re Infor­ma­tio­nen zu Tätig­kei­ten ste­hen wer­den. Des­halb soll­te die lin­ke Spal­te schma­ler als die rech­te sein. Kli­cke dafür in die ers­te Zel­le der lin­ken Spalte.
  2. Füh­re einen Rechtsklick aus und kli­cke im Kon­text­me­nü auf Tabel­len­ei­gen­schaf­ten und dann auf den Rei­ter Spal­te.
  3. Gib im Feld rechts neben Bevor­zug­te Brei­te den Wert 4 cm ein. Kli­cke dar­un­ter auf nächs­te Spal­te. Stel­le einen Wert von 12 cm ein.
  4. Kli­cke oben auf Zei­le. Set­ze einen Haken links neben Höhe defi­nie­ren und stel­le den Wert dane­ben auf 0,7 cm. Bestä­ti­ge unten mit OK.

Was gehört in einen Lebenslauf?

Jeder Lebens­lauf ist anders, schließ­lich haben wir Lebens­we­ge, die sich teils deut­lich von­ein­an­der unter­schei­den. Den­noch gibt es für einen Lebens­lauf als Kern­stück dei­ner Bewer­bung bestimm­te Ele­men­te, die einen pro­fes­sio­nel­len und aus­sa­ge­kräf­ti­gen Ein­druck ver­mit­teln. Zu die­sen gehören:

  1. Per­sön­li­che Infor­ma­tio­nen (vol­ler Name, Geburts­da­tum, Geburts­ort, Anschrift, Kontakt-Infos)
  2. Aus­sa­ge­kräf­ti­ges Foto
  3. Qua­li­fi­ka­tio­nen (Berufs­er­fah­rung, Ausbildung)
  4. Sons­ti­ge Qua­li­fi­ka­tio­nen (rele­van­te Wei­ter­bil­dun­gen, Sprach­kennt­nis­se, Aus­lands­auf­ent­hal­te, EDV-Kennt­nis­se, Führerscheine)
  5. Hob­bys – je nach Fall (Vari­an­ten der Frei­zeit­ge­stal­tung, soweit sie zur Stel­le pas­sen, z.B. Foto­gra­fie, wenn du dich als Gra­fi­ker bewirbst.)

Hin­weis: Gemäß des All­ge­mei­nen Gleich­be­hand­lungs­ge­set­zes (AGG) sind bestimm­te Anga­ben im Lebens­lauf grund­sätz­lich frei­wil­lig. Dazu gehört bei­spiels­wei­se das Bewer­bungs­fo­to, der Fami­li­en­stand und der Geburts­ort. Je nach Art der aus­ge­schrie­be­nen Stel­le, kann es aber von Vor­teil sein, die­se Anga­ben zu machen.

Daten in die Tabel­le einfügen

  1. Nun kannst du die Tabel­le mit dei­nen Daten fül­len. Schrei­be in die ers­te Zel­le der rech­ten Spal­te Per­sön­li­che Daten. For­ma­tie­re den Text fett.
  2. Hast du einen Ein­trag in der jewei­li­gen Zel­le fer­tig, drü­cke links auf dei­ner Tas­ta­tur auf die Tabu­la­tor-Tas­te (zwei ent­ge­gen­ge­setz­te Pfei­le), um in die nächs­te Zel­le zu gelan­gen. Tust du dies in der letz­ten Zel­le der unters­ten Zei­le, wird auto­ma­tisch eine neue Tabel­len­zei­le erzeugt.
  3. Gib in die Zel­le unter dei­nen per­sön­li­chen Daten Beruf­li­cher Wer­de­gang ein und for­ma­tie­re den Text fett. Tra­ge anschlie­ßend dei­ne aktu­ells­te beruf­li­che Posi­ti­on ein und lis­te die jewei­li­gen Auf­ga­ben auf.

Bild in die Tabel­le einfügen

  1. Um ein Bild von dir ein­zu­fü­gen, kli­cke oben im Men­ü­band auf Ein­fü­gen und in der Grup­pe Illus­tra­ti­on auf Bil­der. Wäh­le den Ord­ner, in dem sich dein Bewer­bungs­fo­to befindet.
  2. Kli­cke auf das Bild im jewei­li­gen Ord­ner. Es ist nun im Lebens­lauf eingefügt.
  3. Das Bild soll­te rund 4,5 cm breit und 6 cm hoch sein. Kli­cke auf einen der Eck­punk­te des Bil­des und schie­be die Rän­der per Maus­zei­ger auf die ent­spre­chen­de Grö­ße. Höhe und Brei­te des Bil­des kannst du prü­fen, indem du einen Rechtsklick auf das Bild aus­führst und dann auf Grö­ße und Posi­ti­on… klickst.
  4. Kli­cke rechts neben dem Bild auf das Sym­bol für Lay­out­op­tio­nen. Wäh­le Vor den Text aus.
  5. Kli­cke auf das Bild. Ein gekreuz­ter Pfeil erscheint. Schie­be das Bild per Maus­zei­ger rechts oben neben Per­sön­li­che Daten, sodass es nach rechts mit der Tabel­le abschließt.
  6. Wir benut­zen statt einem Bild einen Platz­hal­ter. Unser Bei­spiel sieht nun so aus:

Wei­te­re Daten und abschlie­ßen­de Formatierung

  1. Füge dei­nem Lebens­lauf wei­te­re Kate­go­rien hin­zu, die für dei­ne Bewer­bung rele­vant sind, etwa Wei­ter­bil­dung, Kennt­nis­se oder Sozia­les Engagement.
  2. Füge unter­halb der Tabel­le den Ort, das aktu­el­le Datum und dei­ne Unter­schrift hinzu.
  3. Um die Tabel­len­li­ni­en aus­zu­blen­den, klickst du zunächst in die Tabelle.
  4. Kli­cke nun oben rechts im Men­ü­band auf Ent­wurf.
    Ach­tung: Es ist der Rei­ter Ent­wurf auf der rech­ten Sei­te gemeint, der sich auf Tabel­len­tools bezieht.
  5. Kli­cke auf das Sym­bol für Ein­fa­che Tabel­le 4, also das­je­ni­ge, das kei­ne Lini­en anzeigt. Der Lebens­lauf sieht nun so aus (als PDF oder im Aus­druck sind die Schat­ten der Zel­len nicht zu sehen):
  1. Zum Abschluss soll­test du dei­nen Lebens­lauf auf Tipp- und Recht­schreib­feh­ler überprüfen.

Was sind die größ­ten Feh­ler im Lebenslauf?

Beim Schrei­ben des Lebens­laufs soll­test du eini­ge typi­sche Feh­ler ver­mei­den, die bei der Beur­tei­lung durch den poten­zi­el­len Arbeit­ge­ber nega­tiv ins Gewicht fal­len könn­ten. Zu die­sen gehören:

  • Fal­sche oder feh­len­de Kontaktinformationen
  • Unüber­sicht­li­che Gestaltung
  • Aus­schließ­li­che Nen­nung von Jah­res­zah­len statt Monatsangaben
  • Belang­lo­se Informationen
  • Flüch­tig­keits­feh­ler
  • Unver­ständ­li­che Formulierungen
  • Zeit­li­che Lücken
  • Übertreibungen/Falschangaben

Lebens­lauf in Word per Vor­la­ge erstellen

Wenn du dei­nen Lebens­lauf beson­ders kom­for­ta­bel und gleich­zei­tig optisch anspre­chend erstel­len möch­test, ste­hen dir in Word vie­le Vor­la­gen zur Ver­fü­gung. In den fol­gen­den Schrit­ten nutzt du das Fea­ture, das dei­nem Lebens­lauf eine pro­fes­sio­nel­le Optik verleiht.

Vor­la­ge aus­wäh­len und ausfüllen

  1. Öff­ne ein lee­res Doku­ment in Word und kli­cke oben im Men­ü­band auf Datei.
  2. Kli­cke links im neu­en Fens­ter auf Neu.
  3. Tra­ge in die Such­leis­te, in der Nach Online­vor­la­gen suchen steht, das Wort Lebens­lauf ein. Drü­cke die Return-Tas­te (Ein­ga­be­tas­te).
  4. Nun kannst du eine Vor­la­ge aus­wäh­len. Wir kli­cken für unser Bei­spiel in der zwei­ten Zei­le ganz rechts auf Lebens­lauf mit Por­trait­fo­to.
  1. Ein Vor­schau­bild erscheint mit einer Beschrei­bung der Vor­la­ge. Kli­cke auf Erstel­len.
  1. Kli­cke nun auf sämt­li­che Berei­che, in denen Mus­ter­text ange­zeigt wird, und tra­ge die pas­sen­den Infor­ma­tio­nen ein.
  2. Wenn du mehr Text ein­tra­gen möch­test, kli­cke in den ein­zel­nen Infor­ma­ti­ons­be­rei­chen zwi­schen den Text und die gel­be Linie und drü­cke die Return-Tas­te (Ein­ga­be­tas­te), um wei­te­re Zei­len zu erzeugen.
  3. Hast du all dei­ne Infor­ma­tio­nen unter­ge­bracht, über­prü­fe alles auf Tipp- und Rechtschreibfehler.
  4. Füge unter­halb der Tabel­le den Ort, das aktu­el­le Datum und dei­ne Unter­schrift hinzu.
Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

Bild ein­fü­gen und Design anpassen

  1. Um ein Bewer­bungs­fo­to ein­zu­fü­gen, kli­cke mit der rech­ten Maus­tas­te auf das Mus­ter­bild und dann auf Bild ändern > Aus Datei…. Wäh­le ein Bild aus einem Ord­ner und kli­cke auf Ein­fü­gen.
  2. Möch­test du das Bild noch wei­ter an den Lebens­lauf anpas­sen, fol­ge der oben beschrie­be­nen Anlei­tung.
  3. Unser Bei­spiel sieht nun so aus:
  1. Wenn du die Far­ben der Word-Vor­la­ge ändern möch­test, kli­cke im Men­ü­band auf Ent­wurf und dann auf das qua­dra­ti­sche Sym­bol mit der Bezeich­nung Far­ben. Hier kannst du aus ver­schie­de­nen Farb­pa­let­ten wählen.
  2. Möch­test du die Schrift­art ändern, kli­cke rechts neben Far­ben auf Schrift­ar­ten und wäh­le eine der vor­ge­schla­ge­nen Schrift­ar­ten aus.

Lebens­lauf in Word erstel­len: Von indi­vi­du­ell bis komfortabel

Wenn du einen Lebens­lauf in Word erstel­len möch­test, hast du grund­sätz­lich zwei Mög­lich­kei­ten: Du kannst dei­nen Lebens­lauf manu­ell gestal­ten oder du greifst auf eine Vor­la­ge zurück, die Word für den Bereich Lebens­lauf anbietet.

Für bei­de Fäl­le gilt: Wenn du die grund­le­gen­den Tipps befolgst, erhältst du unkom­pli­ziert und zuver­läs­sig  ein pro­fes­sio­nel­les Ergeb­nis, das dei­ne Bewer­bung auf­wer­ten wird. Die per­fek­te Basis, damit du im Vor­stel­lungs­ge­spräch mit dei­ner Per­sön­lich­keit und dei­nen Fähig­kei­ten über­zeu­gen kannst.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!