Gaming

Joy-Con oder Pro Con­trol­ler der Nin­ten­do Switch per Blue­tooth mit dem Mac ver­bin­den – so geht’s

Der Pro Controller der Nintendo Switch funktioniert per Bluetooth auch am Mac.

Sie spie­len ger­ne Com­pu­ter­spie­le am Mac und sind auf der Suche nach einem geeig­ne­ten Con­trol­ler? Dann nut­zen Sie ein­fach die Joy-Cons oder den Pro Con­trol­ler der Nin­ten­do Switch, denn die Game­pads funk­tio­nie­ren auch am Apple-Rech­ner. Per Blue­tooth lässt sich das Zube­hör kabel­los mit dem Mac ver­bin­den. UPDATED erklärt Ihnen Schritt für Schritt, wie das geht, und ob sich ein Kauf der Pads auch ohne die Switch lohnt.

So kop­peln Sie Joy-Cons oder einen Pro Con­trol­ler mit dem Mac

Joy-Cons und Pro Con­trol­ler nut­zen den Blue­tooth-Stan­dard, um sich schnur­los mit der Nin­ten­do Switch zu ver­bin­den. Da auch ein Mac den Anschluss von Zube­hör via Blue­tooth unter­stützt und kei­ne spe­zi­el­len Vor­ga­ben für die Hard­ware erfor­dert, sind die Game­pads mit dem Apple-Gerät kom­pa­ti­bel. Bei iOS-Gerä­ten wie dem iPho­ne 7 oder einem iPad Pro ist das anders: Apple erlaubt bei sei­nen Smart­pho­nes und Tablets nur den Anschluss von spe­zi­ell zuge­las­se­ner Hardware.

Der Anschluss eines Joy-Cons oder Pro Con­trol­lers an den Mac funk­tio­niert so:

  1. Öff­nen Sie das Blue­tooth-Menü von macOS auf Ihrem Mac. Dazu kli­cken Sie auf das Blue­tooth-Sym­bol in der Sta­tus­leis­te am obe­ren Bild­schirm­rand und dann auf Sys­tem­ein­stel­lung ‘Blue­tooth’ öff­nen.
  2. Nun ist es erfor­der­lich, die Con­trol­ler in den Pai­ring-Modus zu ver­set­zen, damit sie der Mac erkennt. Drü­cken Sie dazu jeweils den Syn­chro­ni­sie­rungs-But­ton: Beim Pro Con­tol­ler befin­det sich die­ser oben über dem Lade­an­schluss. Bei den Joy-Cons mit­tig auf der Sei­te, die sich mit dem Switch-Tablet ver­bin­den lässt.
  3. Im Menü auf dem Mac soll­te nun ein Ein­trag des Joy-Con oder des Pro Con­trol­lers auf­tau­chen. Mit einem Maus­klick auf den But­ton mit der Auf­schrift Kop­peln rechts dane­ben ver­bin­den Sie die Hard­ware mit dem Computer.

Bei den Joy-Cons gilt es zu beach­ten, dass sich die Pads nur ein­zeln am Mac betrei­ben las­sen. Mit einer Joy-Con-Hal­te­rung las­sen sich ein rech­ter und ein lin­ker Joy-Con an der Nin­ten­do Switch zwar nor­ma­ler­wei­se als ein ein­zi­ges Game­pad mit zwei Ana­log­sticks nut­zen, die­se Mög­lich­keit wird jedoch nicht vom Mac unterstützt.

Die Joy-Con-Con­trol­ler der Nin­ten­do Switch lie­gen der Kon­so­le beim Kauf bei. Alter­na­tiv sind die Game­pads aber auch ein­zeln oder als Paar sepa­rat im Han­del erhält­lich. Der Pro Con­trol­ler wie­der­um ist nur als Zube­hör erschie­nen. Sowohl Joy-Cons als auch Pro Con­trol­ler kom­men daher auch dann als Game­pads für Mac-Spie­le infra­ge, wenn Sie die Kon­so­le gar nicht besitzen.

Mit der oben beschrie­be­nen Metho­de ver­bin­den Sie übri­gens jeden belie­bi­gen Blue­tooth-Con­trol­ler mit Ihrem Mac, also auch einen Con­trol­ler der Xbox 360 oder ein DualS­hock-Pad der Play­Sta­ti­on 3 oder 4. Sony-Zube­hör erfor­dert aller­dings eine ein­ma­li­ge Ver­bin­dung mit dem Mac via USB-Kabel, bevor es sich kabel­los ver­wen­den lässt.

Nin­ten­do-Pads ein­zeln kau­fen – das gilt es zu beachten

Die Joy-Con-Con­trol­ler sind zwar ein­zeln oder als Paar auch sepa­rat erhält­lich, ein Lade­ka­bel ist jedoch nicht im Lie­fer­um­fang ent­hal­ten. Der Ener­gie­spei­cher lässt sich aus­schließ­lich an der Nin­ten­do Switch oder mit einem sepa­rat erhält­li­chen Lade­ad­ap­ter fül­len. Wenn Sie sich einen oder meh­re­re Joy-Cons also ohne Nin­ten­do Switch zule­gen möch­ten, dann pla­nen Sie unbe­dingt den Kauf der Lade­sta­ti­on mit ein. Ein voll auf­ge­la­de­ner Akku soll laut Her­stel­ler­an­ga­ben übri­gens eine Spiel­zeit von etwa 20 Stun­den erlau­ben, wäh­rend ein Lade­zy­klus rund drei Stun­den und zehn Minu­ten benö­ti­gen soll.

Der Pro Con­trol­ler erfor­dert dage­gen kei­ne wei­te­re Hard­ware: Das dafür nöti­ge USB-C-Kabel liegt dem Pad bei. Voll auf­ge­la­den soll der Akku für rund 80 Stun­den Spiel­zeit aus­rei­chen, wes­halb sich der Pro Con­trol­ler beson­ders für Lade­muf­fel eignet. 

Wel­cher Con­trol­ler ist für wel­che Spie­le geeignet?

Da sich die Joy-Cons am Mac nur ein­zeln betrei­ben las­sen, steht Ihnen neben den But­tons nur ein Ana­log­stick zur Ver­fü­gung. So man­ches moder­ne Spiel erfor­dert jedoch zwei Ana­log­sticks zur Steue­rung: Der lin­ke bewegt die Spiel­fi­gur, der rech­te dient zum Umse­hen respek­ti­ve zur Jus­tie­rung der Kamera.

Die­se Ein­ga­be­me­tho­de ist bei den meis­ten 3D-Spie­len zu fin­den, egal, ob es dar­in um Geschick­lich­keit, Action oder Kno­be­lei geht. Wenn Sie also bei­spiels­wei­se “Midd­le-Earth: Shadow of Mordor”, “Tomb Rai­der” oder “Lego Mar­vel Super­he­roes” spie­len möch­ten, benö­ti­gen Sie einen Nin­ten­do Pro Controller.

Für vie­le 2D-Jump’n’Run-Spiele reicht hin­ge­gen ein Joy-Con aus, zum Bei­spiel für “Sho­vel Knight: Tre­a­su­re Tro­ve” oder das Farm-Rol­len­spiel “Star­dew Val­ley”. Ein Pro Con­trol­ler dürf­te aber auch bei die­sen Spie­len auf­grund sei­ner ergo­no­mi­schen Form vor allem bei län­ge­rer Spiel­zeit bes­ser in der Hand lie­gen. Die zwei­hän­di­ge Bedie­nung eines ein­zel­nen Joy­cons stellt hin­ge­gen eher eine Not­lö­sung dar, der aber so man­cher Spie­ler zumin­dest gegen­über einer Tas­ta­tur den Vor­zug gibt.

Man­che Spie­le wie etwa “Dia­blo 3” erfor­dern am Mac übri­gens trotz­dem Maus und Tas­ta­tur, obwohl die Ver­sio­nen für Play­Sta­ti­on 4 und Xbox One Con­trol­ler unterstützen.

Am Mac ist ein Pro Con­trol­ler viel­sei­ti­ger als Joy-Cons

Ein Game­pad der Nin­ten­do Switch mit dem Mac zu ver­bin­den, ist ganz ein­fach, egal, ob Joy-Con oder Pro Con­trol­ler. Soll­ten Sie die Nin­ten­do-Kon­so­le bereits besit­zen und ger­ne am Com­pu­ter mit einem Pad spie­len, dann pro­bie­ren Sie die Joy-Cons doch ein­fach mal am Mac aus. Wenn Sie ohne Switch auf der Suche nach einem Pad sind, dann emp­fiehlt sich hin­ge­gen die Anschaf­fung eines Pro Con­trol­lers: Er liegt ange­neh­mer in der Hand und ist dank zwei Ana­log­sticks für mehr Spie­le unter­schied­li­cher Gen­res geeignet.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!