Apps

“Goog­le Play Musik”: So nut­zen Sie den Musik­dienst unter Android und iOS

Zwei in einem: “Google Play Musik” ist Onlinespeicher und Streamingdienst.

Immer die eige­ne Musik­samm­lung dabei und bei Bedarf durch Mil­lio­nen wei­te­re Titel ergän­zen: Wenn Sie ein Musik­fan sind, bie­tet Ihnen “Goog­le Play Musik” mit der Kom­bi­na­ti­on aus Cloud-Spei­cher und Strea­ming­dienst eine inter­es­san­te Alter­na­ti­ve zu “Spo­ti­fy” & Co. Wir zei­gen Ihnen, wie Sie das Ange­bot nut­zen können.

Schritt 1: Anmel­den bei Goog­le Play Musik

Um Goog­le Play Musik ver­wen­den zu kön­nen, hat Ihr Gerät bestimm­te Sys­tem­an­for­de­run­gen für die ver­schie­de­nen Kom­po­nen­ten des Diens­tes zu erfüllen.

  • “Goog­le Play Music Mana­ger”: Die­ses Pro­gramm benö­ti­gen Sie, um die eige­ne Musik­samm­lung online bei Goog­le zu spei­chern. Es benö­tigt MacOS ab 10.5, Win­dows ab Ver­si­on XP oder Linux.
  • “Goog­le Play Musik Web­play­er”: Die­se Anwen­dung ist in Goog­le Play inte­griert, um “Goog­le Play Musik”-Inhalte abspie­len zu kön­nen. Sie steht zur Ver­fü­gung für Goog­le Chro­me, Fire­fox, Safa­ri, Inter­net Explo­rer ab Ver­si­on 11 und Micro­soft Edge.
  • “Goog­le Play Musik”-App: Die­se App ist für die Nut­zung des Diens­tes auf mobi­len Gerä­ten mit Android ab 4.1 oder iOS ab 8.2. nötig.

Sind die­se Vor­aus­set­zun­gen erfüllt und haben Sie ein Goog­le-Kon­to, kön­nen Sie sich beim Dienst anmelden.

  1. Gehen Sie in den Play Store und kli­cken links in den Rubri­ken auf Musik und dann auf Mei­ne Musik. Alter­na­tiv kön­nen Sie auch direkt die “Goog­le Play Musik”-Start­sei­te aufrufen.
  2. Mel­den Sie sich dort mit Ihrem Goog­le-Kon­to an. Nun kön­nen Sie ent­schei­den, ob Sie gleich abon­nie­ren wol­len oder spä­ter. Anschlie­ßend möch­te Goog­le für die Musik­rech­te Ihren Wohn­ort über­prü­fen. Kli­cken Sie dafür auf Kre­dit­kar­te hin­zu­fü­gen und wäh­len Sie eine der ange­ge­be­nen Optio­nen. Damit ist die Anmel­dung abgeschlossen.

Schritt 2: “Music Mana­ger” instal­lie­ren und einrichten

Als Schnitt­stel­le zwi­schen Ihren lokal gespei­cher­ten Musik­da­tei­en und dem Online-Spei­cher von Goog­le brau­chen Sie das Pro­gramm “Music Manager”:

  1. Gehen Sie mit Ihrem Mac oder PC auf die Down­load­sei­te des Pro­gramms und laden die für Ihr Betriebs­sys­tem pas­sen­de Ver­si­on her­un­ter. Star­ten Sie dann die Instal­la­ti­ons­da­tei und fol­gen Sie den Anweisungen.
  2. Zum Ein­rich­ten des Pro­gramms öff­nen Sie es und mel­den sich mit dem Goog­le-Kon­to an.
  3. “Music Mana­ger” legt einen Ord­ner für die Datei­en an, die online gespei­chert wer­den sol­len. Dafür müs­sen Sie ange­ben, wo Sie Ihre Musik­samm­lung aufbewahren.
  4. Wäh­len Sie die ent­spre­chen­de Opti­on und kli­cken Sie auf Wei­ter, um zu bestim­men, ob künf­tig neue Titel auto­ma­tisch hoch­ge­la­den wer­den sollen.
  5. Jetzt beginnt das Pro­gramm mit der Syn­chro­ni­sa­ti­on und lädt Kopien der loka­len Datei­en in den Online-Speicher.

Schritt 3: Abspie­len vorbereiten

Wenn Sie die Musik abspie­len wol­len, benö­ti­gen Sie je nach Gerät unter­schied­li­che Software.

  • Sta­tio­nä­re Gerä­te: Jetzt ist alles vor­be­rei­tet, damit Sie Musik online hören kön­nen. Mit dem “Goog­le Play Musik Web­play­er” in “Goog­le Play” geht das ohne wei­te­re Ein­rich­tungs­schrit­te. Möch­ten Sie die Funk­ti­on unab­hän­gig von einem Brow­ser nut­zen, ist die Instal­la­ti­on des kos­ten­lo­sen Pro­gramms “Goog­le Play Music Desk­top Play­er” für Win­dows, Mac OS und Linux mög­lich. Es ist nach dem Ein­log­gen in das Kon­to direkt betriebsbereit.
  • Mobi­le Gerä­te: Für Tablets, Smart­pho­nes und iPho­nes laden Sie sich aus Goog­le Play oder iTu­nes die App “Goog­le Play” her­un­ter. Öff­nen Sie die­se, mel­den Sie sich beim Kon­to an, und schon sind alle gespei­cher­ten Titel auf dem Mobil­ge­rät verfügbar.

Zwei Ange­bo­te in einem

“Goog­le Play Musik” ist ein Dop­pel-Pro­dukt: Auf der einen Sei­ten bie­tet Goog­le einen Online-Spei­cher, in den Sie kos­ten­los Ihre eige­ne Musik­samm­lung hoch­la­den kön­nen. Bis zu 50.000 Titel sind mög­lich. Dazu gibt es einen ent­spre­chen­den Musik-Play­er. Sie kön­nen ins­ge­samt bis zu 10 Gerä­te mit dem Dienst verbinden.

Auf der ande­ren Sei­te ist “Goog­le Play Musik” ein Strea­ming­dienst für Musik wie “Spo­ti­fy”, “Dee­zer” oder “Apple Music”. Dafür müs­sen Sie ein kos­ten­pflich­ti­ges Abon­ne­ment abschlie­ßen, das Sie außer­halb von Wer­be­ak­tio­nen 30 Tage ohne Gebüh­ren tes­ten kön­nen. Es gibt außer­dem einen spe­zi­el­len Fami­li­ent­a­rif, mit dem bis zu sechs Fami­li­en­mit­glie­der preis­wert an einem Kon­to teil­ha­ben können.

Mit dem “Goog­le Play Musik”-Abo bekom­men Sie Zugriff auf rund 40 Mil­lio­nen Musik­stü­cke und Emp­feh­lun­gen zu Ihrem Musik­ge­schmack. Dazu kom­men eine Radio-Funk­ti­on zu den jewei­li­gen Künst­lern und vor­ge­fer­tig­te Play­lis­ten für ver­schie­de­ne Stimmungen. 

So nut­zen sie ein­zel­ne Funk­tio­nen bei “Goog­le Play Musik”

Audio­qua­li­tät bei Mobil­ge­rä­ten anpassen

“Goog­le Play Musik” stellt die Musik­stü­cke in hoher Qua­li­tät (320 Kilobit/Sekunde) zur Ver­fü­gung. Für die mobi­le Nut­zung wird der Wert auto­ma­tisch der Qua­li­tät der Inter­net­ver­bin­dung ange­passt. Bei einer guten Ver­bin­dung bedeu­tet das jedoch ein ent­spre­chend hohes Daten­vo­lu­men. Sie kön­nen aber eine nied­ri­ge­re Qua­li­tät einstellen.

  1. Öff­nen Sie die “Goog­le Play Music”- App und tip­pen Sie auf das Menü­sym­bol mit den drei hori­zon­ta­len Strichen.
  2. Wäh­len Sie Ein­stel­lun­gen > Wie­der­ga­be > Qua­li­tät über Mobil­funk­netz.
  3. Sie öff­nen damit ein Fens­ter mit den Qua­li­täts­op­tio­nen Nied­rig, Mit­tel und Hoch. Wäh­len Sie nach Bedarf eine aus und bestä­ti­gen Sie das.

Tipp: Wenn Sie mit dem Mobil­ge­rät Zugriff auf ein WLAN haben, kön­nen Sie in den Ein­stel­lun­gen auch Nur über WLAN strea­men wäh­len. Dann wird Ihr Mobilda­ten­ta­rif nicht in Anspruch genom­men. Die Audio­qua­li­tät lässt sich auch hier einstellen.

Play­lis­ten erstel­len und löschen

Alle in “Goog­le Play Musik” gespei­cher­ten Musik­stü­cke las­sen sich frei defi­nier­ba­ren Play­lis­ten zuordnen.

  1. Als Ers­tes wäh­len Sie bei einem sta­tio­nä­ren Gerät im Brow­ser-Play­er oder in der Desk­top-App einen Titel, ein Album oder einen Künst­ler aus. Bei einem Mobil­ge­rät ver­fah­ren Sie ent­spre­chend in der “Goog­le Music”-App.
  2. Tip­pen Sie auf das Menü­sym­bol mit den drei Punk­ten und wäh­len Sie Zu Play­list hin­zu­fü­gen.
  3. Anschlie­ßend kön­nen Sie mit Neue Play­lis­te eine neue Lis­te anle­gen oder Sie tip­pen auf eine bestehen­de Lis­te, um den Titel dort zuzuordnen.
  4. Auf Com­pu­tern las­sen sich auch meh­re­re Datei­en gleich­zei­tig aus­wäh­len und Play­lis­ten zuord­nen. Wäh­len Sie im Web­play­er oder in der Desk­top-App einen Titel und hal­ten Sie bei Win­dows die Strg-Tas­te bezie­hungs­wei­se die Befehls­tas­te bei Mac gedrückt.
  5. Wäh­len Sie nun alle wei­te­ren gewünsch­ten Datei­en aus und fügen Sie sie wie unter Punkt 2 einer Lis­te hin­zu. Alter­na­tiv ist die Mehr­fach-Aus­wahl mit der Umschalt­tas­te mög­lich: Ers­ten Titel aus­wäh­len > Umschalt­tas­te drü­cken und hal­ten > letz­ten gewünsch­ten Titel aus­wäh­len > zu Play­list hin­zu­fü­gen.

Die Funk­tio­nen zum Löschen ein­zel­ner Titel aus Play­lis­ten bezie­hungs­wei­se dem Ent­fer­nen gan­zer Lis­ten fin­den Sie eben­falls im Menü und dort unter dem Punkt Mei­ne Musik > Play­lists. Wenn Sie die Menü-Punk­te neben einer Lis­te antip­pen, erhal­ten Sie mit Löschen die Funk­ti­on zum Ent­fer­nen die­ser Lis­te. Zum Löschen ein­zel­ner Musik­stü­cke wäh­len Sie die ent­spre­chen­de Lis­te aus, dann den Titel und im Menü mit den drei Punk­ten Aus Play­list ent­fer­nen.

Musik off­line hören

Wenn Sie Ihre in “Goog­le Play Musik” gespei­cher­ten Titel ohne eine Inter­net­ver­bin­dung genie­ßen wol­len, ist dies über die Off­line-Funk­ti­on möglich.

Mobil­ge­rät:

  1. Öff­nen Sie die “Goog­le Play”-App. Grund­sätz­lich erfolgt die Spei­che­rung im inter­nen Spei­cher, bei Smart­pho­nes mit exter­ner microSD-Spei­cher­kar­te kann auch die­se gewählt wer­den (Menü > Ein­stel­lun­gen > Spei­cher­ort).
  2. Legen Sie fest, in wel­cher Qua­li­tät die Daten her­un­ter­ge­la­den wer­den sol­len (Menü > Ein­stel­lun­gen > Down­load­qua­li­tät).
  3. Öff­nen Sie nun über das Menü erneut die Sei­ten­leis­te und wäh­len Sie den Punkt Musik­bi­blio­thek aus. Es wird die Aus­wahl von Play­lis­ten, Inter­pre­ten und Alben angezeigt.
  4. Tip­pen Sie den gewünsch­ten Bereich an und danach eine der ange­zeig­ten Sammlungen.
  5. Neben den Anga­ben zur aus­ge­wähl­ten Lis­te fin­den Sie ein Pfeil­sym­bol für das Her­un­ter­la­den. Wenn Sie die­ses antip­pen, wer­den die Titel der Samm­lung lokal auf dem Gerät gespeichert.

Com­pu­ter:

  • Beim Web­play­er wäh­len Sie das Menü­sym­bol und anschlie­ßend Musik­bi­blio­thek. Nun ent­schei­den Sie sich für eine der Rubri­ken (Alben, Titel) und wäh­len die gewünsch­ten Titel oder Samm­lun­gen aus. Abschlie­ßend das “Mehr”-Symbol mit den drei Punk­ten ankli­cken und die Funk­ti­on zum Her­un­ter­la­den aktivieren.
  • Das Her­un­ter­la­den ist auch mit dem “Music Mana­ger” mög­lich. Öff­nen Sie das Pro­gramm, wäh­len Sie Her­un­ter­la­den und anschlie­ßend Mei­ne Biblio­thek her­un­ter­la­den oder Kos­ten­lo­se und gekauf­te Titel her­un­ter­la­den.

Eine Alter­na­ti­ve zu “Spo­ti­fy” und ande­ren Streamingdiensten

Mit “Goog­le Play Musik” haben Sie die Mög­lich­keit, Ihre bestehen­de loka­le Musik­samm­lung kos­ten­los online zu spei­chern. Wie Sie gese­hen haben, ist die Ein­rich­tung unkom­pli­ziert. Sie kön­nen nach Belie­ben Play­lis­ten erstel­len, ändern und löschen oder Titel für den Off­line-Gebrauch her­un­ter­la­den. “Goog­le Play Musik” ist mit einem Abo außer­dem eine Alter­na­ti­ve zu Musik­dienst­leis­tern wie “Spo­ti­fy” oder “Apple Music”. Die Anzahl der ver­füg­ba­ren Titel ist ähn­lich groß, und es gibt unter ande­rem Musik­emp­feh­lun­gen und vor­ge­fer­tig­te Playlisten.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!