Huch, das Smart­pho­ne klin­gelt! Gehö­ren Sie auch zu den Men­schen, die das Gerät für alles Mög­li­che benut­zen, aber nur sel­ten zum Tele­fo­nie­ren? Da hat man schnell ver­ges­sen, mit wel­chen Funk­tio­nen auf einen Anruf reagiert wer­den kann und wie man sie auf­ruft. Wir brin­gen für Sie in Erin­ne­rung, wie ein Tele­fo­nat ange­nom­men, abge­lehnt, gehal­ten oder stumm­ge­schal­tet wird.

Anruf anneh­men oder ableh­nen

Andro­id-Smart­pho­nes gibt es von zahl­rei­chen Her­stel­lern und in ver­schie­de­nen Sys­tem­ver­sio­nen. In den App Stores wie Goog­le Play fin­den sich zudem diver­se Tele­fon-Apps als Ersatz oder Erwei­te­rung der Stan­dard-Instal­la­tio­nen. Die fol­gen­den Beschrei­bun­gen kön­nen daher im Detail von den Gege­ben­hei­ten Ihres Smart­pho­nes abwei­chen. Grund­sätz­lich sind die Vor­ge­hens­wei­sen und Anzei­gen aber ver­gleich­bar.

Wenn Sie ange­ru­fen wer­den, akti­viert Andro­id das Dis­play und blen­det ein Anruf­fens­ter ein. Die Dar­stel­lung kann je nach Gerät vari­ie­ren:

  • In den meis­ten Fäl­len erscheint eine groß­flä­chi­ge Anzei­ge mit dem Hin­weis Ein­ge­hen­des Gespräch, Ein­ge­hen­der Anruf oder einer ver­gleich­ba­ren Bezeich­nung. Vie­le Stan­dard-Tele­fon-Apps zei­gen dar­un­ter einen ani­mier­ten Kreis mit einem Tele­fon­hö­rer-Sym­bol. Wischen Sie mit einem Fin­ger von der Mit­te des Krei­ses nach rechts, um den Anruf anzu­neh­men und nach links, um ihn abzu­neh­men.
  • Eini­ge Sys­te­me zei­gen als Bedie­nungs­ele­men­te klei­ne Tele­fon­hö­rer­sym­bo­le, bei­spiels­wei­se in Rot mit einem lie­gen­den Hörer oder in Grün mit einem ange­win­kel­ten Hörer. Ers­te­res wäre dann zum Ableh­nen, das zwei­te zum Anneh­men. Die gewünsch­te Funk­ti­on akti­vie­ren Sie durch Antip­pen, bei eini­gen Smart­pho­nes eben­falls durch Wischen.
  • Man­che Tele­fon-Apps blen­den die Anruf-Infor­ma­ti­on nur als klei­nen Kas­ten im obe­ren Dis­play-Bereich ein. In die­sem Fall wer­den in der Regel die Funk­tio­nen Anneh­men und Ableh­nen selbst­er­klä­rend als Begrif­fe dar­ge­stellt.

Unser Tipp: Wenn Sie kei­ne Lust auf Tip­pen oder Wischen haben, kön­nen Sie die Annehm-/Ab­lehn-Funk­tio­nen auch (zusätz­lich) auf Gerä­te­tas­ten legen. Unter Andro­id 7 geht das so:

  1. Tip­pen Sie auf das Zahn­rad-Sym­bol zum Öff­nen der Ein­stel­lun­gen.
  2. Gehen Sie in den Bereich Per­so­na­li­sie­rung und tip­pen Sie auf Kon­fi­gu­ra­ti­on.
  3. Gehen Sie in den Bereich Tas­ten und tip­pen Sie auf Hard­ware-Tas­ten. Hier kön­nen Sie nun bei­spiels­wei­se bestim­men, dass Anru­fe durch Drü­cken der Home-Tas­te ange­nom­men und mit der Ein-/Aus-Tas­te been­det wer­den.

Das kön­nen Sie mit ange­nom­me­nen Anru­fen machen

Wenn Sie einen Anruf ange­nom­men haben, bie­tet Ihnen das Smart­pho­ne wei­te­re Optio­nen, wie Sie mit dem Tele­fo­nat ver­fah­ren kön­nen. Die­se wer­den in der Anzei­ge der Tele­fon-App als klei­ne Gra­fi­ken dar­ge­stellt.

  • Laut­schal­ten: Wenn Sie auf das Laut­spre­cher-Sym­bol tip­pen, schal­ten Sie das Gespräch auf laut. So kön­nen bei Bedarf Drit­te mit­hö­ren bezie­hungs­wei­se Sie brau­chen beim Tele­fo­nie­ren das Gerät nicht direkt ans Ohr hal­ten.
  • Stumm­schal­ten: Manch­mal ist es sinn­voll, dass Ihr Gesprächs­part­ner nicht mit­hört, was auf Ihrer Sei­te gespro­chen wird. Dafür lässt sich das Mikro­fon abschal­ten. Ein Tip­pen auf das durch­ge­stri­che­ne Mikro­fon-Sym­bol akti­viert die­se Funk­ti­on, bei der die Gegen­sei­te aber wei­ter­hin spre­chen kann.
  • Hal­ten des Gesprächs: Die­se Funk­ti­on wird durch ein Pau­se-Zei­chen (zwei senk­recht ste­hen­de Bal­ken) sym­bo­li­siert. Damit bleibt die Ver­bin­dung bestehen, aber kei­ne Sei­te kann sprechen/hören.
  • Gespräch erwei­tern: In der Regel bie­tet das Smart­pho­ne die Mög­lich­keit, zu einem bestehen­den Gespräch wei­te­re Per­so­nen zuzu­schal­ten. Das geschieht über das Tele­fon­hö­rer-Sym­bol mit dem “+”-Zei­chen. Tip­pen Sie dar­auf, wird die Ver­bin­dung gehal­ten, und Sie kön­nen über die Kon­tak­te-App oder eine Ruf­num­mer-Ein­ga­be über das Tas­ta­tur­feld einen Anruf hin­zu­fü­gen. Steht die zwei­te Ver­bin­dung, erscheint ein Pfeil-Sym­bol. Wenn Sie das akti­vie­ren, wer­den die Ver­bin­dun­gen zu einer gemein­sa­men Tele­fon­kon­fe­renz zusam­men­ge­schal­tet. Durch Wie­der­ho­len der Schrit­te lässt sich die Teil­neh­mer­zahl wei­ter erhö­hen.

Hin­weis: In eini­gen Fäl­len muss die­se Funk­ti­on von Ihrem Kom­mu­ni­ka­ti­ons­an­bie­ter frei­ge­schal­tet wer­den und/oder ver­ur­sacht zusätz­li­che Ver­bin­dungs­kos­ten. Im Zwei­fel soll­ten Sie daher vor­ab Ihre Ver­trags­be­din­gun­gen prü­fen.


Apps gegen uner­wünsch­te Anru­fe

Stan­dard­mä­ßig hat Andro­id bereits Mög­lich­kei­ten, gegen uner­wünsch­te Anru­fe vor­zu­ge­hen. Mit zusätz­li­chen Apps las­sen sie sich noch erwei­tern. Wir stel­len drei Bei­spie­le vor:

  • Call Black­list”: Mit die­ser App legen Sie Sperr­lis­ten für uner­wünsch­te Anru­fe und SMS an. Das ist mit ver­schie­de­nen Prä­mis­sen mög­lich, zum Bei­spiel für unbe­kann­te, ver­bor­ge­ne oder alle Num­mern. Mit einem Zeit­plan las­sen sich tem­po­rä­re Blo­ckie­run­gen ein­rich­ten, eben­so sind unter ande­rem Blo­ckie­rungs­pro­to­kol­le oder ‑mit­tei­lun­gen mög­lich. Die App ist kos­ten­los, es gibt eine kos­ten­pflich­ti­ge Pro-Ver­si­on mit erwei­ter­ten Funk­tio­nen.
  • Hide it pro”/”SMS and Call Blo­cker Plugin”: “Hide it pro” ist eine kos­ten­freie App, mit der sich Bil­der, Vide­os oder Anru­fe auf dem Han­dy ver­ste­cken las­sen. Der Zusatz “SMS and Call Blo­cker” erwei­tert die Mög­lich­kei­ten auf das Ver­hin­dern von Anru­fen aus­ge­wähl­ter Kon­tak­te.
  • Call Blo­cker”: Die kos­ten­lo­se und ein­fach zu bedie­nen­de App bie­tet eine indi­vi­du­el­le Black­list zum Blo­ckie­ren von Anru­fen sowie eine White­list für Kon­tak­te, die kei­nes­falls gesperrt wer­den sol­len.

So blo­ckie­ren Sie Anru­fe oder lei­ten sie um

Neben Ableh­nen oder Anneh­men eines Tele­fo­nats mit den beschrie­be­nen Optio­nen kön­nen Sie mit einem Anru­fer noch auf wei­te­re Wei­se ver­fah­ren.

  • Blo­ckie­ren: Wenn Sie von einer Per­son aus Ihren Kon­tak­ten über­haupt kei­ne Anru­fe bekom­men möch­ten, lässt sich die­se blo­ckie­ren. Rufen Sie dafür Ihre Kon­tak­te-App auf und drü­cken Sie lan­ge auf den zu blo­ckie­ren­den Namen. Wenn sich das Kon­text-Menü öff­net, wäh­len Sie Zu Sperr­lis­te hin­zu­fü­gen. Bei eini­gen Apps fin­det sich die Funk­ti­on direkt im Menü. Öff­nen Sie dazu die App und tip­pen auf das Drei-Punk­te-Sym­bol. Wäh­len Sie dann Blo­ckier­te Num­mern und fügen Sie eine Ruf­num­mer hin­zu.
  • Umlei­ten: Die­se Funk­ti­on ist sinn­voll, wenn Sie für eine bestimm­te Per­son nicht unmit­tel­bar tele­fo­nisch erreich­bar sein wol­len, aber ihr den­noch die Mög­lich­keit eines Anru­fes geben möch­ten.

Rufen Sie dafür die Per­son in der Kon­tak­te-App auf und tip­pen Sie auf das Stift-Sym­bol zum Öff­nen der Kon­takt-Bear­bei­tung. Hier nun das Drei-Punk­te-Sym­bol antip­pen und im nächs­ten Fens­ter Alle Anru­fe an Mail­box akti­vie­ren. Der Anruf geht nun direkt ohne Sie zu stö­ren an die Mail­box, wo der Anru­fer eine Nach­richt hin­ter­las­sen kann.

Tele­fon­funk­ti­on mit vie­len Optio­nen

Tele­fo­nie­ren Sie doch mal wie­der mit Ihrem Smart­pho­ne! Die frü­he­re Kern­funk­ti­on des Gerä­tes ist bei vie­len Nut­zern etwas in Ver­ges­sen­heit gera­ten. Aber wie wir Ihnen gezeigt haben, ist die Bedie­nung wirk­lich ein­fach. Optio­nen wie Laut­stel­len, Stumm­schal­ten, Hal­ten oder Kon­fe­renz eröff­nen vie­le Mög­lich­kei­ten wäh­rend des Gesprächs. Und uner­wünsch­te Anru­fe las­sen sich blo­ckie­ren oder umlei­ten.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.