Spä­tes­tens jetzt, wo die neu­en Spie­le­kon­so­len Play­Sta­ti­on 5 und Xbox Seri­es X kurz vor der Ver­öf­fent­li­chung ste­hen, nimmt 4K ordent­lich Fahrt auf. Damit sehen kom­pa­ti­ble Games und Fil­me noch schär­fer und somit kla­rer aus – das pas­sen­de Fern­seh­ge­rät vor­aus­ge­setzt. Wirk­lich teu­er sind die mitt­ler­wei­le nicht mehr. Schon für klei­nes Geld kannst du einen 4K-Fern­se­her kau­fen. Bei­spie­le dafür bekommst du hier.

1. Sam­sung UE49RU7379 (49 Zoll)

Der Sam­sung-Fern­se­her UE49RU7379 hat ein gebo­ge­nes Dis­play. Damit ver­grö­ßert sich der Win­kel, von dem aus du das Bild gut sehen kannst. Er ist also gera­de dann gut geeig­net, wenn du öfter zusam­men mit Fami­lie und Freun­den spielst oder Fil­me schaust. Wegen der Bild­schirm­dia­go­na­le von 49 Zoll (123 cm) soll­tet ihr aber nicht zu weit weg sit­zen – zumin­dest, wenn ihr Kino-Fee­ling wollt. Das Dis­play setzt auf LED-Tech­nik, was den Strom­ver­brauch senkt und für mehr Leucht­kraft sorgt. Für ein kontrast­rei­che­res Bild ist zudem HDR10+ an Bord.

Sam­sung nutzt ein eige­nes Betriebs­sys­tem und bie­tet damit per WLAN oder LAN-Anschluss Zugriff auf den „Smart Hub“. In die­sem App-Store fin­dest du etwa Ama­zon Prime Video, Dis­ney+, Net­flix und mehr. Hast du ein Apple-Gerät, kannst du außer­dem direkt davon an den Fern­se­her strea­men, bei dem Air­play bereits inte­griert ist. Einfach per Spra­che steu­ern lässt sich der TV mit Ama­zon Ale­xa und dem Goog­le Assi­stant.

Pas­send dazu

2. Tele­fun­ken D43V800M4CWH (43 Zoll)

Auf ein gebo­ge­nes Dis­play musst du beim Tele­fun­ken D43V800M4CWH ver­zich­ten. Zudem gehört er mit einer Bild­schirm­dia­go­na­le von 43 Zoll (108 cm) zu den kleins­ten Gerä­ten in die­ser Lis­te. Den­noch kommt auch er mit LED-Tech­no­lo­gie für ein hel­le­res Bild bei gerin­gem Strom­ver­brauch. Statt dem etwas bes­se­ren HDR10+ beherrscht der Tele­fun­ken nur HDR10. Doch auch das lie­fert schon deut­lich kräf­ti­ge­re Far­ben und Kon­tras­te als Gerä­te mit ein­fa­chem HDR.

Die Aus­wahl an Apps ist hier etwas gerin­ger als bei Sam­sung. Wich­ti­ge Pro­gram­me wie Net­flix und Ama­zon Prime Video sind aber auch im Tele­fun­ken erhält­lich. Mit dem Inter­net ver­bin­det sich der Fern­se­her per WLAN oder LAN-Anschluss. Die größ­te Stär­ke des Geräts ist aller­dings klar sein Preis.

Pas­send dazu

3. Thom­son 55UD6696 (55 Zoll)

Optisch erin­nert der Thom­son 55UD6696 etwas an den Sam­sung. Das liegt wohl an den ähn­li­chen Stand­fü­ßen und dem eben­falls gebo­ge­nen Dis­play. Der Fern­se­her ist mit 55 Zoll (139 cm) aller­dings noch eine Ecke grö­ßer. Damit ist er auch für Räu­me geeig­net, in denen TV und Sofa etwas wei­ter aus­ein­an­der sind. Zudem bringt er die typi­schen Vor­tei­le eines LED-Bild­schirms mit. Dafür ist die ver­bau­te HDR-Tech­nik etwas weni­ger fort­schritt­lich.

Auch beim The­ma Smart TV musst du hier Abstri­che machen. Bei den Apps sind neben Net­flix und You­Tube eher unbe­kann­te Diens­te zu fin­den. Auch der Thom­son ver­bin­det sich per WLAN und LAN-Anschluss mit dem Inter­net.

Pas­send dazu

4. Hisen­se 55AE7010F (55 Zoll)

Der Hisen­se 55AE7010F besitzt ein gro­ßes Dis­play mit einer Bild­schirm­dia­go­na­le von 55 Zoll (139 cm). Das setzt natür­lich eben­falls auf eine Hin­ter­grund­be­leuch­tung mit LEDs. Zur Ver­bes­se­rung des Bil­des ist hier, wie auch beim Sam­sung oben, HDR10+ dabei.

Für die smar­ten Funk­tio­nen hat Hisen­se ein eige­nes Betriebs­sys­tem ent­wi­ckelt. Das hört auf den Namen VIDAA U und bie­tet im eige­nen Store eine gro­ße Aus­wahl an Apps. Net­flix, Ama­zon Prime Video, DAZN und mehr lädst du dir also ganz ein­fach her­un­ter. Per Any­view Cast holst du Inhal­te von dei­nem Han­dy oder Tablet mit Android auf den Fern­se­her. Der Hisen­se ist mit Ale­xa kom­pa­ti­bel und lässt sich über die Sprach­as­sis­ten­tin steu­ern. WLAN und ein LAN-Anschluss dür­fen natür­lich auch hier nicht feh­len.

Pas­send dazu

5. LG 43UN73006LC (43 Zoll)

Beim LG 43UN73006LC kommt zwar kein gebo­ge­nes Dis­play zum Ein­satz, der Her­stel­ler ver­spricht aber den­noch einen wei­ten Betrach­tungs­win­kel. LED-Beleuch­tung gibt es hier beim 43 Zoll (108 cm) gro­ßen Bild­schirm eben­falls, genau wie das die Bild­qua­li­tät ver­bes­sern­de HDR10 Pro. Damit spielt er tech­nisch eher in der Liga des Sam­sung-Fern­se­hers.

Das gilt auch für die Online-Funk­tio­na­li­tät und Aus­stat­tung. LGs eige­nes Sys­tem webOS bie­tet Zugriff auf zahl­rei­che Apps wie Net­flix, Ama­zon Prime Video und You­Tube. Zudem ste­hen auch hier mit Ama­zons Ale­xa und dem Goog­le Assi­stant gleich zwei Sprach­as­sis­ten­ten zur Ver­fü­gung. Dank Air­Play-Sup­port streamst du außer­dem Inhal­te von einem Apple-Gerät direkt auf den Fern­se­her. Die direk­te Ver­bin­dung zum Inter­net stel­len auch hier WLAN oder LAN her.

Pas­send dazu

6. TCL 50EP680

Viel­leicht denkst du es dir schon, aber auch der TCL 50EP680 hat eine LED-Hin­ter­grund­be­leuch­tung. Mit 50 Zoll (126 cm) gehört er außer­dem zu den grö­ße­ren Gerä­ten. Bei der HDR-Tech­nik musst du aller­dings ein paar Abstri­che in Kauf neh­men – zumin­dest im Ver­gleich zu den Model­len von Sam­sung und LG.

Dafür ist der Fern­se­her das ers­te Gerät in die­ser Lis­te, das auf Andro­idTV als Betriebs­sys­tem setzt. Das hat gewis­se Vor­tei­le, denn die Aus­wahl an Apps ist hier etwa beson­ders groß. Die übli­chen Ver­däch­ti­gen wie Net­flix, You­Tube und Ama­zon Prime Video sind natür­lich auch hier erhält­lich. Zusätz­lich gibt es aber Apps wie den Euro­sport Play­er, DAZN, TV Now und natür­lich die Diens­te von Goog­le. Für die Sprach­steue­rung steht der Goog­le Assi­stant bereit. Erreich­bar ist alles per WLAN oder LAN. Strea­ming von einem Tablet oder Smart­pho­ne mit Android ist auch ganz ein­fach.

Pas­send dazu

Fazit: 4K-Tech­nik muss nicht teu­er sein

Zwar läuft das Fern­seh­pro­gramm größ­ten­teils noch in Full HD, doch immer mehr Inhal­te sind auch in 4K ver­füg­bar. So bie­tet RTL etwa bestimm­te Sen­dun­gen auch in UHD an. Ama­zon Prime Video und Net­flix haben ohne­hin schon Fil­me sowie Seri­en in 4K zu bie­ten. Die neu­en Kon­so­len schie­ben die Ver­brei­tung noch wei­ter an. Zum Glück sind Gerä­te mit der hohen Auf­lö­sung heu­te nicht mehr son­der­lich teu­er. Im Gegen­teil: Es lohnt sich nicht mehr, noch ein TV-Gerät mit Full-HD-Auf­lö­sung zu kau­fen. Die oben genann­ten Bei­spie­le machen das deut­lich.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.