© 2017 picture alliance/NurPhoto
Smartphones

You­Tube: Goog­le prüft Special-Edition-Smartphone

YouTube-Fans könnten sich schon bald über ein Special-Edition-Smartphone freuen.

Es gibt Smart­pho­nes für Gamer, Smart­pho­nes für Out­door-Fans, für Foto­gra­fen, für Geschäfts­leu­te – war­um also nicht auch für You­Tube-Anhän­ger? Die­se Nische will Goog­le mög­li­cher­wei­se bald fül­len. Gera­de prüft der Kon­zern, ob Inter­es­se an einem You­Tube-Edi­ti­on-Smart­pho­ne besteht.

Noch geht es Goog­le wohl aus­schließ­lich dar­um her­aus­zu­fin­den, ob es über­haupt einen Markt für sei­ne neu­es­te Idee gäbe: das spe­zi­el­le You­Tube-Pho­ne. Wie Android Aut­ho­ri­ty berich­tet, führ­te die Fir­ma Sur­vey Bods kürz­lich eine Umfra­ge durch. Die Befrag­ten soll­ten dar­in sagen, ob sie ein Han­dy ver­wen­den wür­den, das in Sachen Hard- und Soft­ware auf die Nut­zung von You­Tube zuge­schnit­ten wäre. Der Auf­trag­ge­ber war Goog­le – bezie­hungs­wei­se des­sen Toch­ter­fir­ma You­Tube. Zu wel­chem Ergeb­nis die Stu­die nun kam, steht zwar noch nicht fest, doch die Idee eines spe­zi­el­len You­Tube-Smart­pho­nes könn­te durch­aus inter­es­sant sein.

Extra-Tas­te am You­Tube-Smart­pho­ne soll direkt die Auf­nah­me starten

Wie die Befrag­ten sich das You­Tube-Pho­ne vor­zu­stel­len hat­ten, geht eben­falls aus der Stu­die her­vor: So wür­de es zwar auf aktu­el­ler Hard­ware basie­ren, aber noch eine gan­ze Rei­he wei­te­rer Eigen­schaf­ten mit­brin­gen. Etwa eine extra Tas­te, die “You­Cap­tu­re”, am Gehäu­se. Ein Klick dar­auf wür­de auto­ma­tisch You­Tube öff­nen und die Auf­nah­me­funk­ti­on für Vide­os star­ten. Auf Soft­ware­sei­te wäre eine Eigen­schaft namens “YouTwist” denk­bar. Die­se könn­te beim Dre­hen des Smart­pho­nes in den Land­schafts­mo­dus auto­ma­tisch eine Aus­wahl an You­Tube-Clips anzei­gen, die dem User gefal­len könnten.

Und auch der Home­s­creen könn­te bei der You­Tube-Edi­ti­on etwas anders aus­se­hen: Hier soll in der obe­ren Ecke Platz für “Creator Con­nect” sein. Eine Art “Sto­ries” für You­Tube, bei der Kanal­be­trei­ber ähn­lich wie bei Snap­chat und Insta­gram ihren Tag in kur­zen Film­chen doku­men­tie­ren könnten.

You­Tube-Smart­pho­ne soll kein Pixel werden

Auch wenn die der­zei­ti­gen Infos noch mit Vor­sicht zu genie­ßen sind, schließ­lich basie­ren sie aus­schließ­lich auf der Stu­die und sind somit kaum mehr als eine Idee, scheint Goog­le zumin­dest eine gro­ben Plan in Sachen Aus­stat­tung des Smart­pho­nes zu haben. Dem­nach soll es sich nicht um eine Spe­cial-Edi­ti­on des Pixel 2 oder gar einen Nach­fol­ger han­deln. Viel­mehr wür­de wohl aktu­el­le Mit­tel­klas­se-Hard­ware von LG oder Sam­sung zum Ein­satz kom­men. Pas­send für den bes­ten You­Tube-Genuss sol­len aber auch ein 18:9‑Display und Ste­reo-Laut­spre­cher ein­ge­setzt werden.

Es bleibt also abzu­war­ten, zu wel­chem Ergeb­nis zu Stu­die gekom­men ist und wel­che Schlüs­se Goog­le dar­aus zieht.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!