Hua­wei hat mit dem WiFi Q2 einen neu­en WLAN-Rou­ter vor­ge­stellt, der für schnel­les und zuver­läs­si­ges Inter­net sor­gen und gleich­zei­tig jeden Win­kel eines Hau­ses oder einer Woh­nung errei­chen soll, um über­all gleich­blei­ben­de Qua­li­tät zu gewähr­leis­ten. Die Mesh-WLAN-Tech­no­lo­gie bie­tet dafür eine Ver­bin­dungs­ge­schwin­dig­keit von bis zu 867 Mbit/s (5GHz). 

Wer sich über zu lang­sa­mes Inter­net in sei­ner Unter­kunft beklagt und in eini­gen Räu­men teil­wei­se kaum noch Emp­fang hat, dem könn­te der neue Mesh-Rou­ter WiFi Q2 aus dem Hau­se Hua­wei Abhil­fe schaf­fen. Der chi­ne­si­sche Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­aus­rüs­ter ver­spricht in einer Pres­se­mit­tei­lung, dass das Gerät das gesam­te Zuhau­se schnell und zuver­läs­sig ver­netzt.

Dabei bedient sich der Rou­ter der Mesh-Tech­no­lo­gie, die Ver­bin­dungs­ge­schwin­dig­keit von bis zu 867 Mbit/s (5GHz) ermög­licht. Dadurch sei der WiFi Q2 für Distan­zen von bis zu 360 Qua­drat­me­tern geeig­net – das soll­te für die aller­meis­ten Woh­nun­gen und Häu­ser aus­rei­chen.

Mesh-WLAN ver­fügt über meh­re­re Modu­le

Ein Mesh-WLAN ver­fügt über meh­re­re Modu­le, jedes ist ein Zugangs­punkt zum Netz­werk und kom­mu­ni­ziert mit allen ande­ren. So wer­den Daten stets auf dem bes­ten Weg vom WLAN-Rou­ter zum End­ge­rät und zurück wei­ter­ge­lei­tet.

Beim WiFi Q2 gibt es eine Haupt­ein­heit sowie zwei wei­te­re Satel­lit-
Ein­hei­ten, die dank Plug & Play ein­fach ein­ge­steckt wer­den. Und jede die­ser Ein­hei­ten ist mit vier unab­hän­gi­gen Signal­ver­stär­kern aus­ge­stat­tet, die die Reich­wei­te und Geschwin­dig­keit noch opti­mie­ren sol­len. Auch wenn meh­re­re Nut­zer gleich­zei­tig ins Netz wol­len, sei das WLAN-Erleb­nis schnell und rei­bungs­los.

Um die Bedie­nung denk­bar ein­fach zu gestal­ten, gibt es die pas­sen­de Smart-Home-App von Hua­wei, die wei­te­re Funk­tio­nen bereit­hält, wie Gäs­te-WLAN oder Kon­troll­mög­lich­kei­ten der Eltern in Haus­hal­ten mit Kin­dern.

Auch das The­ma Sicher­heit wird beim WiFi Q2 groß­ge­schrie­ben: Neben einer WiFi-Ver­schlüs­se­lung und einem Pass­wort­schutz ver­fügt das Gerät auch über
einen Anti-Bru­te-For­ce-Algo­rith­mus, der den Zugriff von Außen­ste­hen­den auf das Netz­werk ver­hin­dern soll. Der Rou­ter ist ab sofort in Deutsch­land erhält­lich, die unver­bind­li­che Preis­emp­feh­lung beträgt 299 Euro.