Seit iOS 10 kann Siri WhatsApp-Nachrichten verschicken, die man dem digitalen Apple-Assistenten diktiert. Das neueste Update geht noch einen Schritt weiter. Mit der Version 2.17.20 von WhatsApp für iOS liest Siri nun auch empfangene Nachrichten vor. Daneben bringt die Aktualisierung einige weitere kleine Verbesserungen.

Völlig fremd sind sich Siri und WhatsApp nicht mehr: Seit iOS 10 im September letzten Jahres ausgerollt wurde, kann Apples digitaler Assistent diktierte Nachrichten über den Messenger versenden. Dafür muss der Nutzer Siri in den iPhone-Einstellungen nur mit WhatsApp verknüpfen und den Zugriff auf die App erlauben. Seit heute ist ein neues Update für den beliebten Instant-Messaging-Dienst verfügbar, welches den Assistenten und den Messenger noch ein Stückchen näher zusammenbringt: Mit der Version 2.17.20 für iOS liest Siri nun auch über WhatsApp empfangene Nachrichten vor.

Um die Funktion zu nutzen, muss der Künstlichen Intelligenz ebenfalls der Zugriff auf die App erlaubt werden. Weitere Voraussetzung: iOS 10.3 oder neuer ist auf dem Smartphone installiert. Mit der Frage „Hey Siri, habe ich neue WhatsApp-Nachrichten?“ lassen sich dann die ungelesenen Botschaften abrufen. Zumindest in der Theorie, denn praktisch klappten die ersten Versuche noch nicht und Siri sendete eine Fehlermeldung.

WhatsApp-Update für iOS bringt weitere kleine Verbesserungen

Abgesehen davon, dass Siri das Vorlesen erlernt hat, bringt das WhatsApp-Update einige optische Verbesserungen der Benutzeroberfläche, etwa im Anrufe-Reiter sowie im Kontakt- und Gruppeninfo-Bildschirm. Des Weiteren lassen sich jetzt unter „Mein Status“ mehrere Meldungen gleichzeitig weiterleiten und löschen. Und Persisch unterstützt WhatsApp nun auch.