© 2017 dpa
Smartphones

Whats­App erlaubt jetzt Sprach­nach­rich­ten per Goog­le Assistant

Per Spracheingabe und Smartphone frei Hand eine Sprachnachricht absetzen – der Google Assistant und WhatsApp machen es möglich.

Goo­g­les Sprach­as­sis­tent öff­net sich wei­ter neu­en Apps: Ab sofort las­sen sich über den Goog­le Assi­stant Whats­App-Sprach­nach­rich­ten ver­sen­den – ohne dabei das Smart­pho­ne ein­mal berüh­ren zu müssen.

Da sind Sie ein­mal mehr im dich­ten Stra­ßen­ver­kehr im Dau­er­stress und wol­len drin­gend eine Sprach­nach­richt via Whats­App ver­schi­cken – haben aber kei­ne Hand frei. Künf­tig kein Pro­blem mehr, wenn Sie ein Android-Smart­pho­ne besit­zen. Mög­lich macht es der Goog­le Assi­stant, der sich ab sofort durch eine Sprach­ein­ga­be zum Abset­zen einer Whats­App-Sprach­nach­richt bewe­gen lässt, wie Android Poli­ce berich­tet. Goog­le setzt damit sei­nen Weg fort, sei­nen Sprach­as­sis­ten­ten für ande­re Apps und Funk­tio­nen zu öffnen.

Sie mögen jetzt als gro­ßer Fan von Sprach­nach­rich­ten – so wie eine Legi­on wei­te­rer lei­den­schaft­li­cher Nut­zer die­ses Fea­tures – jubeln und gleich eine gespro­che­ne Mes­sa­ge abset­zen wol­len. Doch stopp: Ein Wer­muts­trop­fen bleibt dann doch. Die Funk­ti­on ist bis­lang nur in Eng­lisch ver­füg­bar. Sie müs­sen also die Spra­che Ihres Smart­pho­nes ent­spre­chend umstel­len, wol­len Sie die neue Mög­lich­keit nut­zen. Wann das Fea­ture in Deutsch erscheint, ist bis­lang offen.

So sen­den Sie Whats­App-Messages per Goog­le Assistant

Ist der Goog­le Assi­stant auf Ihrem Smart­pho­ne ein­ge­rich­tet und auf Eng­lisch umge­stellt, steht dem beque­men Sen­den von Sprach­nach­rich­ten per Sprach­be­fehl nichts mehr im Wege. So gehen Sie vor:

  • Sagen Sie “Ok Goog­le, sen­de eine Sprach­nach­richt an…”, dann nen­nen Sie den Namen des Emp­fän­gers, wie er in Ihren Kon­tak­ten gespei­chert ist.
  • Anschlie­ßend spre­chen Sie Ihre Nach­richt und sie wird aufgezeichnet.
  • Es folgt eine Bestä­ti­gung. Nun wird die Sprach­nach­richt verschickt.

Die Funk­ti­on wird Ihnen bekannt vor­kom­men, wenn Sie bereits eine Sprach­nach­richt per Whats­App und Goog­le Assi­stant ein­ge­ge­ben haben, die anschlie­ßend in Text umge­wan­delt und ver­sen­det wird. Die­ses Fea­ture bie­tet der Goog­le Assi­stant schon län­ger. Der Vor­teil: Die­se Vari­an­te erkennt bereits Deutsch und Sie brau­chen nicht ins Eng­li­sche zu wechseln.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!