© 2018 Weibo
Smartphones

Vivo Xplay 7: Kommt das Smart­pho­ne mit 10 GB RAM?

Nicht nur der Arbeitsspeicher, auch das randlose Display des Xplay 7 könnte Maßstäbe setzen.

Gera­de erst mach­te der Smart­pho­ne-Her­stel­ler Vivo mit dem ers­ten In-Dis­play-Fin­ger­ab­druck­sen­sor von sich reden, da set­zen die Chi­ne­sen womög­lich schon zum nächs­ten Coup an: Ihr nächs­tes Modell könn­te mit einem Arbeits­spei­cher von 10 GB Grö­ße in neue Dimen­sio­nen vorstoßen.

Schlie­ße nie vom Aus­se­hen auf den Men­schen. Und schlie­ße nie vom Bekannt­heits­grad eines Fir­men­na­mens auf die Leis­tungs­fä­hig­keit. Die­se Regel ler­nen gera­de die euro­päi­schen Kon­su­men­ten in Bezug auf Vivo schät­zen. Denn die Chi­ne­sen zäh­len in unse­ren Län­gen­gra­den nicht gera­de zu den bekann­tes­ten Namen. Dabei ist Vivo in der Hei­mat eine gro­ße Num­mer und zählt des­halb zu der Top 5 der welt­wei­ten Smart­pho­ne-Anbie­ter. Zudem ist es – genau­so wie OnePlus oder Oppo – eine Toch­ter von BBK Elec­tro­nics mit ent­spre­chen­dem Know-how im Haus.

Nicht der ers­te Mei­len­stein von Vivo

Das sorgt auch inter­na­tio­nal für Auf­se­hen – wie kürz­lich beim X20 Plus UD, dem ers­ten Smart­pho­ne mit einem Fin­ger­ab­druck­sen­sor unter dem Dis­play. Ande­re Her­stel­ler waren an der Tech­nik geschei­tert, sodass Sam­sung den Scan­ner auf die Rück­sei­te ver­bann­te und Apple die Gesichts­er­ken­nung Face ID erfand.

Mit dem Xplay 7 könn­te Vivo jetzt aber­mals Maß­stä­be set­zen. Wie Slash­Ge­ar nach einem Ein­trag auf dem chi­ne­si­schen Mikro­blog­ging­dienst Wei­bo berich­tet, wol­len die Ent­wick­ler bei dem Smart­pho­ne die Mar­ke von sat­ten 10 GB Arbeits­spei­cher kna­cken – da hält selbst man­cher Desk­top-PC nicht mit. Des­halb stellt sich die Fra­ge, ob die­se RAM-Zahl über­haupt not­wen­dig ist. Schon 8 GB RAM in Smart­pho­nes sind in der Regel mehr als genug, da die meis­ten Anwen­dun­gen so viel Arbeits­spei­cher gar nicht benö­ti­gen. So lau­tet Vivos Ant­wort auf die Fra­ge nach dem Sinn ver­mut­lich: Weil wir es kön­nen. Und weil es ein­drucks­voll das Leis­tungs­ver­mö­gen der Mar­ke demonstriert.

Setzt das Xplay 7 noch wei­te­re Maßstäbe?

Des­halb legen die Chi­ne­sen womög­lich gleich noch eins drauf. Laut wei­te­rer Infos aus der Wei­bo-Gerüch­te­kü­che will Vivo das Xplay 7 auch als das ers­te wirk­lich kom­plett rand­lo­se Smart­pho­ne auf den Markt brin­gen. Die kol­por­tier­ten 4K Auf­lö­sung, Snap­dra­gon 845, Dual-Kame­ra, In-Dis­play-Scan­ner und ein angeb­li­ches “Face ID 2.0” sind da schon fast eine Selbstverständlichkeit.

Das Xplay 7 könn­te im Som­mer das Licht der Öffent­lich­keit erblicken.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!