© 2017 picture alliance / dpa Themendienst
Smartphones

Sony zeigt neue X‑Reihe auf MWC: Für 4K-Fans und den klei­nen Geldbeutel

Das Sony Xperia XZs gehört zur neuen X-Reihe, die Sony heute in Barcelona vorgestellt hat.

Mit dem Xpe­ria XZ Pre­mi­um hat Sony auf dem MWC heu­te erneut ein Smart­pho­ne mit 4K-Dis­play vor­ge­stellt. Auch die ein­ge­bau­te Kame­ra ver­fügt über sehens­wer­te Fea­tures. Auch für den klei­nen Geld­beu­tel hat Sony neue Gerä­te im Gepäck: Das Xpe­ria XA1 und das XA1 Ultra.

In 4K-Auf­lö­sung zu fil­men ist die eine Sache, das Film­ma­te­ri­al dann auch abzu­spie­len eine völ­lig ande­re. Bei zahl­rei­chen Kame­ras und Smart­pho­nes schei­tert es der­zeit noch genau dar­an: Auf­ge­nom­me­ne Vide­os kön­nen auf dem ein­ge­bau­ten Dis­play nicht in vol­ler Qua­li­tät abge­spielt wer­den. Mit dem heu­te prä­sen­tier­ten Xpe­ria XZ Pre­mi­um zielt Sony genau in die­se Nische: Das Smart­pho­ne ist mit einem 5,5 Zoll Dis­play mit vol­ler 4K-Auf­lö­sung (3840 x 2160 Pixel) aus­ge­stat­tet. Das Dis­play hat außer­dem eine High Dyna­mic Ran­ge (HDR), was für eine erwei­ter­te Farb­tie­fe und einen hohen Dyna­mik­um­fang sorgt.

Auch die ein­ge­bau­te Kame­ra kann sich sehen las­sen. Sony bau­te hier eine bis­lang ein­ma­li­ge Zeit­lu­pen­funk­ti­on namens Moti­on Eye ein. Damit kön­nen Vide­os mit bis zu 960 Bil­dern pro Sekun­de gedreht und im Nach­hin­ein ver­lang­samt wer­den. Der Snap­dra­gon-835 Pro­zes­sor sorgt für die nöti­ge Schnel­lig­keit und neben den 4 GB RAM und 64 GB Flash-Spei­chern lässt sich eine Spei­cher­kar­te ins Smart­pho­ne schie­ben. Platz­pro­ble­me soll­te es also nicht geben. Das Xpe­ria XZ Pre­mi­um wird ab Juni für 799 Euro erhält­lich sein.

Güns­ti­ge Model­le aus X‑Reihe brau­chen sich nicht zu verstecken

Auch die neu­en Mit­tel­klas­se-Smart­pho­nes haben eini­ges auf dem Kas­ten: Die klei­ne Schwes­ter, Xpe­ria XZs wird vom Snap­dra­gon 820 ange­trie­ben, der immer noch zu den schnells­ten Smart­pho­ne-Pro­zes­so­ren gehört. Das 5,2 Zoll Dis­play hat eine Full-HD-Auf­lö­sung. Hier star­tet der Ver­kauf bereits im April. Mit 699 Euro ist es etwas güns­ti­ger als das Xpe­ria XZ Premium.

Xpe­ria XA1 und XA1 Ultra behaup­ten sich mit einer 23 MP-Kame­ra, aller­dings ohne die spe­zi­el­le Zeit­lu­pen­funk­ti­on. Ins­ge­samt ist die Aus­stat­tung etwas schwä­cher als beim Pre­mi­um: Media­Tek-Pro­zes­sor Heli­os P20, 3 bezie­hungs­wei­se 4 GB RAM. Die Ultra Vari­an­te ist mit 6 Zoll Bild­dia­go­na­le ein Pha­blet. Das XA1 star­tet ab Mit­te April mit 299 Euro, das XA1 Ultra einen Monat spä­ter mit 399 Euro.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!