Sam­sung hat ein neues Galaxy Tab angekündigt, das mit dem neuen S-Pen kom­pat­i­bel ist. Das 8-Zoll-Gerät der Ein­steigerk­lasse soll sich vornehm­lich an Schüler und Stu­den­ten richt­en. Es bietet eine Auflö­sung von 1.920 x 1.200 Pix­el und kommt mit einem recht großen Akku daher.

Sam­sung wird sein Tablet-Port­fo­lio in naher Zukun­ft um das Sam­sung Galaxy Tab A 8.0 mit S-Pen-Unter­stützung erweit­ern, berichtet Sam­Mo­bile unter Beru­fung auf einen Unternehmens­bericht. Das 8-Zoll-LCD-Dis­play ist im 16:10-Format gehal­ten und bietet mit 1.920 x 1.200 Pix­el eine ordentliche Auflö­sung für ein Mod­ell der Ein­steiger-Klasse.

Es richtet sich an Schüler, Stu­den­ten und andere Per­so­n­en, die sich oft Skizzen und Noti­zen machen müssen – denn das Tablet ist mit Sam­sungs S-Pen kom­pat­i­bel. Der ist laut Her­steller übri­gens direkt im Liefer­um­fang enthal­ten. DEr dient zum einen als Stift, dank Blue­tooth aber auch als Fern­s­teuerung für Fotos oder als Hil­f­s­mit­tel beim Wech­sel von Präsen­ta­tions­folien.

Angetrieben wird das neue Galaxy Tab von einem Sam­sung Exynos 7904 SoC, der von 3 GB Arbeitsspe­ich­er und 32 GB internem Spe­ich­er (per microSD-Karte erweit­er­bar) unter­stützt wird. Die Kam­eras sind mit einem 8-Megapix­el-Sen­sor auf der Rück­seite und einem 5-Megapix­el-Sen­sor auf der Vorder­seite ver­gle­ich­sweise unspek­takulär.

Neues Galaxy Tab glänzt mit großem Akku

Dafür ist der Akku des Galaxy Tab A 8.0 mit 4.200 mAh sehr ordentlich pro­por­tion­iert und soll für bis zu 10 Stun­den aktiv­er Nutzung per LTE aus­re­ichen. Zudem ist das Gerät mit seinen 325 Gramm leicht zu trans­portieren.

Was das Gerät kosten wird und wann es in Deutsch­land zu bekom­men ist, hat der Konz­ern noch nicht mit­geteilt. Es dürfte preis­lich allerd­ings im Rah­men bleiben, da zum einen auf die AMOLED-Tech­nolo­gie verzichtet wurde, zum anderen die Ziel­gruppe in der Regel nicht über große finanzielle Pol­ster ver­fü­gen dürfte.

Erst kür­zlich hat­te Sam­sung sein Galaxy Tab A 10.1 (2019) vorgestellt. Vor­erst soll das Gerät exk­lu­siv in Deutsch­land auf den Markt kom­men. Dort siedelt es sich im mit­tleren Preis­seg­ment an. Ab Anfang April soll es zum Verkauf ste­hen.