Kurz vor dem Start des MWC hat Sam­sung ver­gle­ich­sweise still und heim­lich ein neues Tablet vorgestellt: das Galaxy Tab A 10.1 (2019). Vor­erst soll das Gerät exk­lu­siv in Deutsch­land auf den Markt kom­men. Dort siedelt es sich im mit­tleren Preis­seg­ment an. Ab Anfang April soll es zum Verkauf ste­hen.

In let­zter Zeit konzen­tri­erte sich Sam­sung vor allem auf die Ver­stärkung sein­er Smart­phone-Flotte. Die meis­ten Neuer­schei­n­un­gen blieben allerd­ings asi­atis­chen Märk­ten vor­be­hal­ten. Das Geräte-Sor­ti­ment hierzu­lande wurde lediglich um Flag­gschiffe erweit­ert.

Mit dieser Lin­ie kön­nte nun aber Schluss sein: Sam­sung stellte jüngst ein neues Tablet vor – das Galaxy Tab A 10.1 (2019). Und das auch noch ganz exk­lu­siv in und für Deutsch­land.

Präsentation kurz vor MWC

Span­nend ist aber nicht nur die Beschränkung auf den deutschen Markt. Auch, dass Sam­sung so kurz vor dem Startschuss des MWC eine Neuerung präsen­tiert, ist inter­es­sant. Zumal es sich dabei nicht um ein auf­se­hen­erre­gen­des Luxus-Gerät han­delt, das eine sep­a­rate Bühne benöti­gen würde.

Das Galaxy Tab A 10.1 (2019) fährt den­noch solide Specs auf:

  • 10,1 Zoll Full-HD-Dis­play mit ein­er Auflö­sung von 1.920 × 1.200 Pix­el im 16:10-Format
  • Sam­sung Exynos 7904 Octa-Core Chip­satz
  • 3 GB RAM + 32 GB intern­er Spe­ich­er, per microSD auf 400 GB erweit­er­bar
  • 8 MP Haup­tkam­era + 5 MP Self­iekam­era
  • 6.150 mAh Akku
  • Dual-Laut­sprech­er mit Dol­by Atmos
  • WiFi- + LTE-Kon­nek­tiv­ität, dazu Blue­tooth 5.0
  • Schnittstelle. USB Type-C
  • Face Unlock per Self­iekam­era, kein Fin­ger­ab­druckscan­ner
  • Vorin­stal­liertes Betrieb­ssys­tem: Android 9 Pie

Das Tablet soll in den Far­ben Schwarz, Sil­ber und Gold erscheinen.

Verkaufsstart und Preise stehen bereits fest

Der Startschuss für den Verkauf fällt am 5. April, wie GizChi­na ver­rät. Der Preis ste­ht eben­so schon fest: Das Mod­ell mit 3 GB schlägt mit 270 Euro (UVP) zu Buche.

Ob das Galaxy Tab A 10.1 (2019) Deutsch­land vor­be­hal­ten bleibt oder doch noch andere Märk­te erobern soll, ste­ht bis­lang noch nicht fest.