© 2017 picture alliance / AP Photo
Spielekonsolen

Rus­si­scher Las­ter ver­steckt Tetris im Armaturenbrett

So sah Tetris im Jahr 1990 auf einer Nintendo-Konsole aus. Nun wurde das Spiel in das Armaturenbrett eines Lasters eingebaut.

Wer Lan­ge­wei­le hat, ver­treibt sich die Zeit ger­ne mal mit einem klei­nen Spiel­chen auf dem Smart­pho­ne. LKW-Fah­rer in Russ­land haben aller­dings noch eine ande­re Mög­lich­keit: Sie kön­nen Tetris direkt im Arma­tu­ren­brett spie­len, sofern sie in einem Last­wa­gen namens GAZel­le Next sit­zen. Akti­viert wird das Game unter ande­rem über den Drehzahlmesser.

Ein­mal im Last­wa­gen Tetris spie­len: Das geht in Russ­land auch ohne Smart­pho­ne oder Spiel­kon­so­le. Der Klein­trans­por­ter GAZel­le Next hat das Kult-Game in sei­nem Arma­tu­ren­brett vor­in­stal­liert, berich­tet Geeko­lo­gie. Um in den Genuss des Spiels zu kom­men, ist aller­dings ein nicht uner­heb­li­cher Auf­wand von­nö­ten, denn der Fah­rer muss einer Rei­he von Schrit­ten fol­gen, wie in einem Video zu sehen ist.

3.000 Umdre­hun­gen – und schon erscheint Tetris

Nach dem Start des Motors muss drei­mal nach rechts geblinkt, danach zwei­mal das Fern­licht betä­tigt wer­den. Nach fünf­ma­li­gem Durch­drü­cken der Kupp­lung muss der Fah­rer den Motor zum Abschluss im Leer­lauf auf 3.000 Umdre­hun­gen brin­gen – schon erscheint Tetris anstel­le der Kilo­me­ter­an­zei­ge im Display.

Vier Jah­re dau­er­te es, bis die­ses “Eas­ter Egg” ent­deckt wur­de – denn der GAZel­le NEXT ist bereits seit 2013 in unter­schied­li­chen Modell­va­ri­an­ten auf dem Markt. Wer in Russ­land auf den Stra­ßen unter­wegs ist und Angst hat, dass die Fah­rer des GAZel­le Next nun dau­ernd abge­lenkt sind, der kann beru­higt wer­den: Wäh­rend der Fahrt ist das Sor­tie­ren der her­ab­fal­len­den Tetris-Bau­stei­ne nicht möglich.

Doch auch ohne die­sen rus­si­schen Lkw kön­nen sich Zocker dem­nächst auf eine Neu­auf­la­ge von Tetris freu­en: und zwar auf dem Game Boy Clas­sic Mini. Die Retro-Kon­so­le scheint zumin­dest schon in der Pla­nung zu sein.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!