Mit der Ver­si­on 6.50 bringt Sony ab heu­te eine neue Firm­ware auf die Play­Sta­ti­on 4. Das Update soll ab sofort ver­füg­bar sein und auch auf deut­schen Kon­so­len bereits zum Down­load bereit ste­hen. Mit dabei sind eini­ge klei­ne Neue­run­gen, die Spie­lern die Benut­zung der Kon­so­le noch wei­ter erleich­tern dürf­ten.

Lan­ge muss­ten Nut­zer auf Neue­run­gen an ihrer Kon­so­le war­ten. Nun hat Sony aller­dings reagiert: Wie Gematsu berich­tet, steht ab heu­te ein Firm­ware-Update zum Down­load bereit. Das Upgrade ist 463,8 Mega­byte groß und zählt damit eher zu den klei­ne­ren Ände­run­gen für die Kon­so­le.

Remo­te-Play für iOS

Zu einer der mar­kan­tes­ten Ver­än­de­run­gen zählt die Unter­stüt­zung des Remo­te-Play-Fea­tures für iOS-Gerä­te. Bis­her war die Ver­bin­dung zwi­schen iOS-Gerä­ten und der Kon­so­le eher umständ­lich und häu­fig nicht pro­blem­los mög­lich. Abhil­fe schafft nun eine ent­spre­chen­de App, die das iPad oder iPho­ne in eine Fern­be­die­nung für die PS4 ver­wan­delt. Apple-Fans dürf­ten sich dar­über beson­ders freu­en.

Strea­ming in höhe­rer Qua­li­tät

Zusätz­lich kom­men Strea­mer künf­tig stär­ker auf ihre Kos­ten. Via Nico­ni­co Live kön­nen Über­tra­gun­gen mit der neu­en Firm­ware in 720p gestar­tet wer­den. Live-Strea­mer, die ihre Fans an ihren Gaming-Erfol­gen teil­ha­ben las­sen möch­ten, haben so die Mög­lich­keit, qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge­re Vide­os in die wei­te Welt zu sen­den. Aller­dings ist der Dienst vor­ran­gig in Asi­en in Gebrauch. Deut­sche Nut­zer kön­nen sich daher eher als Stream-Zuschau­er über tol­le Vide­os freu­en, weni­ger als Enter­tai­ner.

X- und O-Tas­te: Tausch ab sofort mög­lich

Eine klei­ne Beson­der­heit hat sich eben­falls zu den Neue­run­gen gesellt: Sony macht es Nut­zern mit dem Firm­ware-Update mög­lich, die Funk­tio­nen der X- und O-Tas­te am Duals­hock zu tau­schen. Hin­ter­grund: In Japan wird der Kreis, also das O, als Befehl für Akzep­tie­ren oder “OK” genutzt, das Kreuz dage­gen wird zum Abbre­chen ver­wen­det. In Euro­pa funk­tio­niert das aller­dings genau anders­rum.

Wer also samt PS4 ins Reich der auf­ge­hen­den Son­ne zie­hen möch­te – oder sich zumin­dest so füh­len will – kann künf­tig für ein wenig japa­ni­sches Fee­ling beim Zocken sor­gen.