Smartphones

OnePlus 6T: Was ver­ra­ten die ers­ten gele­ak­ten Pressebilder?

Das erste "offizielle" Bild des OnePlus 6T zeigt unter anderem eine Dual-Kamera.

Die auf­ge­bes­ser­te Ver­si­on des OnePlus 6 steht bereits in den Start­lö­chern. In knapp einem Monat soll das 6T offi­zi­ell vor­ge­stellt wer­den. Vor­ab ist jetzt das ers­te Ren­der­bild durch­ge­si­ckert, das so eini­ges preisgibt.

Kürz­lich waren bereits Specs des OnePlus 6T auf­ge­taucht. End­lich folgt das ers­te Ren­der­bild, das durch einen Leak über Win­Fu­ture ins Netz gelang­te. Dabei zu sehen ist zwar nur ein Teil der Rück­sei­te des Gerä­tes. Trotz­dem gibt das Bild diver­se Hin­wei­se auf die Aus­stat­tung des Smartphones.

Dual-Kame­ra und grö­ße­res Display

Beson­ders deut­lich zu sehen ist die Dual-Kame­ra, die offen­bar im 6T steckt. Damit ist das Ren­der­bild nach einem gele­ak­ten Fact-Sheet der zwei­te Hin­weis dar­auf, dass OnePlus sich ent­ge­gen der Hoff­nun­gen vie­ler Fans bei dem Smart­pho­ne doch nicht zu einer Trip­le-Cam hin­rei­ßen ließ.

Dafür könn­ten die Kame­ras des Ober­klas­se-Smart­pho­nes laut einem vor­he­ri­gen Leak in Sachen Auf­lö­sung üppig aus­fal­len. So soll das 6T eine 25-Mega­pi­xel-Front­ka­me­ra an Bord haben. Als auf der Rück­sei­te noch von einer Trip­le-Kame­ra aus­ge­gan­gen wur­de, spe­ku­lier­te die Leak-Gemein­de dazu über eine Kom­bi­na­ti­on aus einem 20-Mega­pi­xel-Sen­sor, einer 12-Mega­pi­xel-Lin­se und einem Time-of-Flight-3D-Sen­sor. Zumin­dest bei den Auf­lö­sun­gen kann auf der Rück­sei­te über eine ähn­li­che Aus­stat­tung der Dual-Kame­ra spe­ku­liert werden.

Wäh­rend die Zahl der Kame­ras offen­bar gleich bleibt, scheint das Dis­play in der Tat auf 6,4 Zoll anzu­wach­sen, wie neben den auf­ge­tauch­ten Specs nun auch die Pro­por­tio­nen auf dem Ren­der­bild nahe­le­gen. Der Bild­schirm wird mit einer Auf­lö­sung von 2.340 x 1.080 Pixeln erwartet.

In-Dis­play-Fin­ger­scan­ner offen­bar bestätigt

Auf der Rück­sei­te ist der Fin­ger­ab­druck-Scan­ner nicht mehr zu sehen. Das könn­te frü­he­re Infor­ma­tio­nen dazu bestä­ti­gen, dass OnePlus den Scan­ner nach vor­ne auf den Bild­schirm ver­legt. Es wäre das ers­te Smart­pho­ne des chi­ne­si­schen Her­stel­lers mit einem In-Display-Scanner.

Zusätz­lich scheint OnePlus das Innen­le­ben des 6T anders anzu­ord­nen als bei sei­nen Vor­gän­gern. Die Umpo­si­tio­nie­rung des Power-But­tons sowie des Noi­se-Can­cel­ling-Mikro­fons wür­den dies nahe­le­gen, wie Win­Fu­ture wei­ter berichtet.

Eben­falls gele­akt ist übri­gens bereits der Preis: 569 US-Dol­lar soll die Edel­ver­si­on des OnePlus 6 kos­ten. Die offi­zi­el­le Vor­stel­lung des 6T wird für den 18. Okto­ber erwartet.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!