Smartphones

OnePlus 5T wird am 16.11. offi­zi­ell vorgestellt

Das Rätselraten hat ein Ende: Termin und Ort für die offizielle Vorstellung des OnePlus 5T stehen fest.

Um sein neu­es Flagg­schiff macht OnePlus schon län­ger kein Geheim­nis mehr. Flei­ßig füt­tert der chi­ne­si­sche Smart­pho­ne-Her­stel­ler selbst die Gerüch­te­kü­che – am liebs­ten mit Twit­ter-Posts. Nun wur­de end­lich der genaue Ter­min für die offi­zi­el­le Vor­stel­lung bekannt gege­ben: der 16. November.

Erst Lon­don, dann New York – die Chi­ne­sen schei­nen sich gern auf Rei­sen zu bege­ben und stel­len ihre Flagg­schif­fe lie­ber in frem­den Metro­po­len als der eige­nen Hei­mat vor. So erblick­te das OnePlus 5 in der bri­ti­schen Haupt­stadt das Licht der Öffent­lich­keit. Fünf Mona­te spä­ter wagen sich die Chi­ne­sen erst­mals nach New York. Man­hat­tan ist es dann aber doch nicht gewor­den, statt­des­sen wird das OnePlus 5T in Brook­lyn vorgestellt.

Viel ver­rät der kur­zer Tea­ser aller­dings nicht. Doch immer­hin ist nun das Gerücht um das neue Flagg­schiff end­gül­tig bestä­tigt. Dar­an gezwei­felt hat­te zwar nie­mand mehr, doch bis­lang stütz­ten sich alle Ver­mu­tun­gen noch auf Twit­ter-Posts, wie die fünf Tee­tas­sen:

Ech­te Fak­ten zum OnePlus-5-Nach­fol­ger hal­ten sich eben­falls in Gren­zen. Ver­ra­ten wur­de bis­lang ledig­lich, dass auch das neue Flagg­schiff über einen 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss ver­fü­gen wird. Hier wird also noch nicht auf kabel­lo­ses Equip­ment à la Air­Pod oder Goog­le Pixel Buds gesetzt.

Die rest­li­chen Fea­tures blei­ben noch unklar. Sicher ist nur, dass das 5T den Vor­gän­ger kom­plett erset­zen soll. Die­ser ist auch bereits aus dem Online-Store ver­schwun­den, um für den Nach­fol­ger Platz zu machen.

Offi­zi­el­ler Vor­ver­kauf star­tet am 21. November

Wer nun vol­ler Vor­freu­de das neue Flagg­schiff erwar­tet, wird sich noch bis zum 21. Novem­ber gedul­den müs­sen. Dann erst soll der offi­zi­el­le Vor­ver­kauf star­ten. Eini­ge Shops sol­len laut Ven­tur­e­Beat aber auch direkt am 16. Novem­ber die ers­ten Bestel­lun­gen ent­ge­gen­neh­men. In der Aus­lie­fe­rung wird sich die­ser Vor­sprung aber wohl kaum bemerk­bar machen.

Die offi­zi­el­le Prä­sen­ta­ti­on kann im Live­stream ver­folgt wer­den. Wer hin­ge­gen direkt in Brook­lyn dabei sein möch­te, kann sein Ticket für 40 US-Dol­lar kau­fen – ein etwas unge­wöhn­li­cher Schach­zug der Chi­ne­sen, braucht man für Key­notes doch sonst zwar eine Ein­la­dung oder Regis­trie­rung, aber so gut wie nie eine teue­re Eintrittskarte.

 

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!