Der Start­schuss beim Mobi­le World Con­gress in Bar­ce­lo­na ist zwar noch nicht offi­zi­ell gefal­len und doch rei­hen sich die Her­stel­ler auf, um ihre Pro­dukt­neu­hei­ten im Vor­feld der Öffent­lich­keit vor­zu­stel­len. Allen vor­an Hua­wei, die ein neu­es Flagg­schiff ins Ren­nen schi­cken — das Hua­wei P10. Die­ses kommt in zwei Vari­an­ten daher, dem 5,1 Zoll gro­ßen P10 und dem 5,5 Zoll gro­ßen P10 Plus. Wor­in sich die bei­den unter­schei­den, hat sich UPDATED vor Ort genau­er ange­schaut.

Bereits vor Wochen wur­de das Hua­wei P10 Smart­pho­ne in nahe­zu allen Facet­ten ent­hüllt. Diver­se Leaks im Inter­net gewähr­ten einen Ein­blick auf Hua­weis neue Smart­pho­ne-Linie. Vor allem woll­te man mit einer brei­ten Farb­pa­let­te bei den Nut­zern punk­ten. Schlu­ßend­lich waren die Gerüch­te nahe­zu alle wahr. Das P10 kommt in ins­ge­samt 7 Far­ben daher: Schwarz, Sil­ber, Hell­grau, Gold, Rosa, Blau und eine in Koope­ra­ti­on mit Pan­to­ne ent­wi­ckel­te Far­be namens “Gree­n­e­ry” — also Grün. Um Ihnen das gewis­se Etwas in punc­to Per­so­na­li­sie­rung zu geben, kön­nen Sie zudem zwi­schen drei Ober­flä­chen auf der Rück­sei­te wäh­len: Dia­mant­schliff, Sand­ge­strahlt oder Hoch­glanz.

Hua­wei P10 als unge­krön­ter König der üppi­gen Arbeits­spei­cher

Und auch unter der Hau­be hat das Hua­wei P10 gegen­über dem Vor­gän­ger eine Frisch­zel­len­kur erhal­ten. Sowohl beim P10, als auch beim P10 Plus wer­keln jeweils ein Kirin 960 Octa-Core-Pro­zes­sor. Dafür unter­schei­den sich bei­de Gerä­te beim ver­bau­ten Arbeits­spei­cher. Beim P10 sor­gen bereits üppi­ge 4 GB für ein flüs­si­ges Nut­zer­erleb­nis, doch das P10 Plus setzt dem Gan­zen hier die Kro­ne auf und dürf­te mit sei­nen sat­ten 6 GB RAM selbst die spei­cher­hung­rigs­te App mit Leich­tig­keit meis­tern.

Auch bei der Dis­play-Auf­lö­sung fal­len Unter­schie­de ins Auge. Das regu­lä­re P10 kommt mit einem Full HD-Dis­play bei einer Auf­lö­sung von 1.920 x 1.080 Pixeln daher. Das Hua­wei P10 Plus hin­ge­gen löst in Quad HD auf — also 2.560 x 1.440 Pixel. Doch davon soll­te man sich nicht unbe­dingt beein­flus­sen las­sen, denn bei­de Dis­plays bie­ten ein sehr schar­fes Bild und auch eine sehr rea­lis­ti­sche Farb­dar­stel­lung.

Hua­wei erneu­ert sei­ne Part­ner­schaft mit Lei­ca auch in die­sem Jahr. Daher bie­ten das P10 und das P10 Plus erneut eine Dual-Kame­ra, wovon eine mono­chro­me Bil­der mit 20 Mega­pi­xeln schießt und eine zwei­te mit 12 Mega­pi­xeln regu­lä­re Farb­bil­der lie­fert. Zudem gibt es einen opti­schen Bild­sta­bi­li­sa­tor, der selbst bei einer unru­hi­gen Hand für wackel­freie Bil­der sor­gen soll. Vide­os kön­nen zudem in 4K-Auf­lö­sung gedreht wer­den. Bei­de Gerä­te kom­men zudem mit einer 8 Mega­pi­xel star­ken Front­ka­me­ra daher, die auch bei schwa­chen Licht­be­din­gun­gen noch gute Bil­der pro­du­zie­ren soll. Auch wenn die Kame­ras des P10 und des P10 Plus auf dem Blatt nahe­zu iden­tisch aus­se­hen, so sieht das geschul­te Auge den­noch Unter­schie­de. Die Blen­de der Front­ka­me­ra beim P10 liegt bei f/2.2, wäh­rend die des P10 Plus bei f/1.8. Das bedeu­tet, dass die Kame­ra des grö­ße­ren Hua­wei P10 Plus theo­re­tisch mehr Licht ein­fängt. Auch bei der Front­ka­me­ra gibt es klei­ne Unter­schie­de. So hat die Kame­ra des P10 Plus einen Auto­fo­kus auf der Vor­der­sei­te, um das Bild scharf zu stel­len, wohin­ge­gen das klei­ne­re P10 einen fest­ge­stell­ten Fokus hat. Das heißt, dass Objek­te ab einer bestimm­ten Ent­fer­nung zur Kame­ra­lin­se nicht mehr ganz so scharf gestellt wer­den.

Fin­ger­abruck-Scan­ner zieht beim P10 auf die Vor­der­sei­te

Was ist sonst noch neu beim Hua­wei P10? Der Fin­ger­ab­druck-Scan­ner ist von der Rück­sei­te auf die Front gewan­dert. Um genau zu sein unter das Dis­play, wo beim Vor­gän­ger das Hua­wei-Fir­men­lo­go prang­te. Die­ser dient gleich­zei­tig als Home-But­ton, mit dem man jeder­zeit in zum Home­s­creen zurück­keh­ren kann. Ein Bonus: Bei akti­vier­ter Opti­on kann man auf die­sem Home-But­ton auch nach Links oder Rechts wischen, um Inhal­te wie Fotos zu durch­fors­ten.

Beim The­ma Akku­lauf­zeit dürf­te sich kein Nut­zer Gedan­ken machen müs­sen, denn das regu­lä­re Hua­wei P10 ist mit 3.200 mAh aus­ge­rüs­tet und das P10 Plus sogar mit 3.750 mAh. Gepaart mit dem, bereits aus dem Hua­wei Mate 9 bekann­ten, ener­gie­spa­ren­den Kirin 960-Pro­zes­sor soll­te der Tag ohne wei­te­re Akku­pro­ble­me leicht zu über­ste­hen sein. Das Hua­wei P10 und das P10 Plus kom­men ab Werk mit Android 7.0. Hin­sicht­lich der Spei­cher­ka­pa­zi­tät wird man bei bei­den Gerä­ten gut bedient. Das P10 besitzt einen inter­nen Spei­cher von 64 Giga­byte und das P10 Plus von Haus aus 128 Giga­byte. Wenn Ihnen der Spei­cher­platz noch nicht reicht, kön­nen Sie ihn jeder­zeit mit MicroSD-Kar­ten erwei­tern.

Hua­wei P10 und P10 Plus: Prei­se und Ver­füg­bar­keit

Das Hua­wei P10 und das P10 Plus sind ohne Zwei­fel ech­te High-End-Smart­pho­nes. Der Preis für die Flagg­schiff-Model­le ist jedoch eben­falls im obe­ren Seg­ment ange­sie­delt. Das Hua­wei P10 kos­tet laut Her­stel­ler­an­ga­ben 649 Euro und das Hua­wei P10 Plus kos­tet 749 Euro. Bei­de Gerä­te erschei­nen Mit­te März.