Der Startschuss beim Mobile World Congress in Barcelona ist zwar noch nicht offiziell gefallen und doch reihen sich die Hersteller auf, um ihre Produktneuheiten im Vorfeld der Öffentlichkeit vorzustellen. Allen voran Huawei, die ein neues Flaggschiff ins Rennen schicken – das Huawei P10. Dieses kommt in zwei Varianten daher, dem 5,1 Zoll großen P10 und dem 5,5 Zoll großen P10 Plus. Worin sich die beiden unterscheiden, hat sich UPDATED vor Ort genauer angeschaut.

Bereits vor Wochen wurde das Huawei P10 Smartphone in nahezu allen Facetten enthüllt. Diverse Leaks im Internet gewährten einen Einblick auf Huaweis neue Smartphone-Linie. Vor allem wollte man mit einer breiten Farbpalette bei den Nutzern punkten. Schlußendlich waren die Gerüchte nahezu alle wahr. Das P10 kommt in insgesamt 7 Farben daher: Schwarz, Silber, Hellgrau, Gold, Rosa, Blau und eine in Kooperation mit Pantone entwickelte Farbe namens „Greenery“ – also Grün. Um Ihnen das gewisse Etwas in puncto Personalisierung zu geben, können Sie zudem zwischen drei Oberflächen auf der Rückseite wählen: Diamantschliff, Sandgestrahlt oder Hochglanz.

Huawei P10 als ungekrönter König der üppigen Arbeitsspeicher

Und auch unter der Haube hat das Huawei P10 gegenüber dem Vorgänger eine Frischzellenkur erhalten. Sowohl beim P10, als auch beim P10 Plus werkeln jeweils ein Kirin 960 Octa-Core-Prozessor. Dafür unterscheiden sich beide Geräte beim verbauten Arbeitsspeicher. Beim P10 sorgen bereits üppige 4 GB für ein flüssiges Nutzererlebnis, doch das P10 Plus setzt dem Ganzen hier die Krone auf und dürfte mit seinen satten 6 GB RAM selbst die speicherhungrigste App mit Leichtigkeit meistern.

Auch bei der Display-Auflösung fallen Unterschiede ins Auge. Das reguläre P10 kommt mit einem Full HD-Display bei einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln daher. Das Huawei P10 Plus hingegen löst in Quad HD auf – also 2.560 x 1.440 Pixel. Doch davon sollte man sich nicht unbedingt beeinflussen lassen, denn beide Displays bieten ein sehr scharfes Bild und auch eine sehr realistische Farbdarstellung.

Huawei erneuert seine Partnerschaft mit Leica auch in diesem Jahr. Daher bieten das P10 und das P10 Plus erneut eine Dual-Kamera, wovon eine monochrome Bilder mit 20 Megapixeln schießt und eine zweite mit 12 Megapixeln reguläre Farbbilder liefert. Zudem gibt es einen optischen Bildstabilisator, der selbst bei einer unruhigen Hand für wackelfreie Bilder sorgen soll. Videos können zudem in 4K-Auflösung gedreht werden. Beide Geräte kommen zudem mit einer 8 Megapixel starken Frontkamera daher, die auch bei schwachen Lichtbedingungen noch gute Bilder produzieren soll. Auch wenn die Kameras des P10 und des P10 Plus auf dem Blatt nahezu identisch aussehen, so sieht das geschulte Auge dennoch Unterschiede. Die Blende der Frontkamera beim P10 liegt bei f/2.2, während die des P10 Plus bei f/1.8. Das bedeutet, dass die Kamera des größeren Huawei P10 Plus theoretisch mehr Licht einfängt. Auch bei der Frontkamera gibt es kleine Unterschiede. So hat die Kamera des P10 Plus einen Autofokus auf der Vorderseite, um das Bild scharf zu stellen, wohingegen das kleinere P10 einen festgestellten Fokus hat. Das heißt, dass Objekte ab einer bestimmten Entfernung zur Kameralinse nicht mehr ganz so scharf gestellt werden.

Fingerabruck-Scanner zieht beim P10 auf die Vorderseite

Was ist sonst noch neu beim Huawei P10? Der Fingerabdruck-Scanner ist von der Rückseite auf die Front gewandert. Um genau zu sein unter das Display, wo beim Vorgänger das Huawei-Firmenlogo prangte. Dieser dient gleichzeitig als Home-Button, mit dem man jederzeit in zum Homescreen zurückkehren kann. Ein Bonus: Bei aktivierter Option kann man auf diesem Home-Button auch nach Links oder Rechts wischen, um Inhalte wie Fotos zu durchforsten.

Beim Thema Akkulaufzeit dürfte sich kein Nutzer Gedanken machen müssen, denn das reguläre Huawei P10 ist mit 3.200 mAh ausgerüstet und das P10 Plus sogar mit 3.750 mAh. Gepaart mit dem, bereits aus dem Huawei Mate 9 bekannten, energiesparenden Kirin 960-Prozessor sollte der Tag ohne weitere Akkuprobleme leicht zu überstehen sein. Das Huawei P10 und das P10 Plus kommen ab Werk mit Android 7.0. Hinsichtlich der Speicherkapazität wird man bei beiden Geräten gut bedient. Das P10 besitzt einen internen Speicher von 64 Gigabyte und das P10 Plus von Haus aus 128 Gigabyte. Wenn Ihnen der Speicherplatz noch nicht reicht, können Sie ihn jederzeit mit MicroSD-Karten erweitern.

Huawei P10 und P10 Plus: Preise und Verfügbarkeit

Das Huawei P10 und das P10 Plus sind ohne Zweifel echte High-End-Smartphones. Der Preis für die Flaggschiff-Modelle ist jedoch ebenfalls im oberen Segment angesiedelt. Das Huawei P10 kostet laut Herstellerangaben 649 Euro und das Huawei P10 Plus kostet 749 Euro. Beide Geräte erscheinen Mitte März.