© 2018 Motorola
Smartphones

Moto­ro­la Moto Z: Ers­te Gerä­te erhal­ten end­lich Android Oreo

Das Moto Z ist noch mit Android 6.0.1 Marshmallow auf den Markt gekommen.

Das Moto­ro­la Moto Z ist bereits 2016 und damals noch mit Android 6.0.1 Mar­sh­mal­low erschie­nen. Mitt­ler­wei­le ist jedoch schon Android 7.1.1 Nou­gat für das Smart­pho­ne ver­füg­bar. Nut­zer war­ten bis­lang aber noch auf das nächs­te Update. Nun soll Android 8.0 Oreo folgen.

Vie­le Smart­pho­ne-Her­stel­ler ver­sor­gen ihre High-End-Smart­pho­nes etwa zwei Jah­re lang mit neu­en Android-Ver­sio­nen. Dies trifft auch auf das Moto Z zu. Leno­vo, wozu Moto­ro­la gehört, kün­dig­te bereits vor einer Wei­le an, dass auch das High-End-Gerät von 2016 ein Update auf Android 8.0 Oreo erhal­ten soll. Wie Giz­Chi­na berich­tet, fin­det nun bereits der soge­nann­te Soak-Test mit der fri­schen Soft­ware statt.

Test läuft in Brasilien

Bei dem Test erhal­ten nur eini­ge aus­ge­wähl­te Nut­zer das Update und kön­nen es auf Herz und Nie­ren über­prü­fen. Dem Bericht zufol­ge hat Leno­vo den Test­vor­gang für Android 8.0 Oreo und das Moto Z auf eini­ge Nut­zer in Bra­si­li­en beschränkt. Sobald der Test erfolg­reich abge­schlos­sen wer­den konn­te, ist damit zu rech­nen, dass Leno­vo das Update für wei­te­re Nut­zer und in wei­te­ren Län­dern zur Ver­fü­gung stellt.

Dass Android 8.0 Oreo erst jetzt und damit über ein hal­bes Jahr nach Release des neu­en Betriebs­sys­tems für das Moto Z getes­tet wird, ist dabei ver­wun­der­lich. Auf dem Smart­pho­ne läuft eine Android-Ver­si­on mit nur weni­gen Anpas­sun­gen, was bis­her dafür sorg­te, dass Updates sehr früh nach der Frei­ga­be durch Goog­le bereits an Nut­zer ver­teilt wur­den. Auf Android 8.0 war­ten Nut­zer nun ver­gleichs­wei­se lange.

Inklu­si­ve Sicher­heits­up­date für März

Sobald das Update ver­füg­bar ist, soll­ten sich Down­load und Instal­la­ti­on dafür aber auch dop­pelt loh­nen. Dem Bericht zufol­ge ist die Aktua­li­sie­rung gan­ze 1,4 Giga­byte groß und ent­hält neben Android 8.0 Oreo auch Goo­g­les Sicher­heits­up­date für März 2018. Schon aus Sicher­heits­grün­den ist die Instal­la­ti­on des Updates für das Moto Z also sehr zu empfehlen.

Mit Android 8.0 Oreo erhal­ten Nut­zer zudem Zugriff auf eini­ge neue Fea­tures. Zu ihnen zäh­len bei­spiels­wei­se der Bild-in-Bild-Modus, eine neue Auto­fill-Funk­ti­on für das kom­for­ta­ble­re Aus­fül­len von Ein­ga­be­fel­dern und fri­sche Emo­jis. Ins­ge­samt soll­te das Smart­pho­ne mit Android Oreo aber auch schnel­ler star­ten und Apps zügi­ger ausführen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!