Smartphones

Moto E5 Plus: Ren­der­bild zeigt Smart­pho­ne ohne Dual-Kamera

Der Stein des Anstoßes für die neuen Spekulationen rund ums Moto E5 Plus: ein offenbar offizielles Renderbild.

Der Mobi­le World Con­gress in Bar­ce­lo­na läuft, doch die Tech-Gemein­de guckt bereits wie­der nach vorn. Ers­tes Leak-Opfer: Moto­ro­la. Was bringt das Moto E5 Plus, das neue Modell der Ein­stei­ger­klas­se? Offen­bar kei­ne Dual-Kame­ra, wie ein Ren­der­bild zeigt.

Sam­sung Gala­xy S9, Sony Xpe­ria XZ2, Nokia 8 Siroc­co: Der Mobi­le World Con­gress (MWC), der noch bis zum 1. März in Bar­ce­lo­na läuft, ist tra­di­tio­nell die Büh­ne der gro­ßen Sam­sung-Flagg­schif­fe. Für ein Ein­stei­ger­mo­dell wie das kom­men­des Moto E5 Plus ist da kein Platz, mag man sich bei Moto­ro­la gedacht haben – und glänzt eher mit einem 2–1‑Laptop und dem Head­set Mira­ge Solo.

Trotz­dem hat sich das Moto E5 Plus unter die Gesprä­che der Mes­se­be­su­cher geschum­melt. Ver­ant­wort­lich dafür ist der Blog­ger Evan Blass, der auf Twit­ter ein ers­tes Ren­der­bild des Smart­pho­nes gele­akt hat. Auch auf das Basis­mo­dell Moto E5 hat­te sich die Leak-Gemein­de schon gestürzt.

Was ver­ra­ten die gele­ak­ten Bil­der noch?

Bei der Plus-Ver­si­on erwar­te­te die Gerüch­te­kü­che lan­ge Zeit eine Dual-Kame­ra, die in die­ser Preis­klas­se sicher Auf­se­hen erregt hät­te. Doch die­se Hoff­nung scheint sich nicht zu erfül­len. Zwar erscheint die Kame­ra-Ein­heit ähn­lich wie die von Moto­ro­las Model­len mit Dual-Cam, doch das dürf­te eher dem Wunsch nach einem ein­heit­li­chen Design geschul­det sein. Bei nähe­rem Hin­se­hen wird klar, dass sich auf der Rück­sei­te des Moto E5 Plus nach wie vor eine ein­fa­che Lin­se befin­det. Auch die zwei Aus­spa­run­gen auf der Front­sei­te gehö­ren offen­bar nicht zu einer Dual-Kamera.

Neu hin­ge­gen ist der Fin­ger­ab­druck­sen­sor, der wie erwar­tet von der Vor­der­sei­te nach hin­ten ins Moto­ro­la-Logo gewan­dert ist. Vorn hin­ge­gen scheint nun Platz für ein 18:9‑Display zu sein. Zu sehen ist auch, dass es wohl nach wie vor einen Kopf­hö­rer­an­schluss geben wird.

Zur wei­te­ren Aus­stat­tung gibt es noch kei­ne gesi­cher­ten Infor­ma­tio­nen. Man­che Blog­ger erwar­ten einen Quad-Core-Pro­zes­sor, 3 GB RAM und eine Spei­cher­grö­ße von 32 GB und 64 GB. Doch in den Quel­len wie GSM Are­na, die hin­ter sol­chen Zah­len ste­cken, war auch noch von einer Dual-Kame­ra die Rede.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!