Smartphones

Micro­soft Sur­face Pho­ne – ver­se­hent­li­cher Leak in der Werbung?

Microsoft leakt neues Surface Phone mit Werbebild eventuell selbst.

In einer Wer­bung für Micro­soft Azu­re ist das Bild eines Pha­blets auf­ge­taucht, das es so auf dem Markt bis­her nicht gibt. Han­delt es sich etwa um das falt­ba­re Sur­face Pho­ne? Das Gerät soll zwar mobil, aber nicht unbe­dingt ein klas­si­sches Smart­pho­ne sein.

Micro­soft hat eini­ge Neu­ent­wick­lun­gen in der Pipe­line, eine davon ist das mit Span­nung erwar­te­te Sur­face Pho­ne. Ganz uner­war­tet – und unter Umstän­den auch unge­wollt – könn­te Micro­soft nun ein ers­tes Bild des Pha­blets selbst gele­akt haben, berich­tet onmsft.com.

In einer Face­book- und Twit­ter-Wer­bung für Micro­soft Azu­re, einer Samm­lung inte­grier­ter Cloud­diens­te, tauch­te das Bild eines Geräts auf, das bis­her gänz­lich unbe­kannt ist. Bei nähe­rem Hin­se­hen könn­te es sich um ein zukünf­ti­ges Tablet oder das Sur­face Pho­ne han­deln. Das falt­ba­re und nahe­zu rah­men­lo­se Wer­be­pro­dukt soll zumin­dest einem Patent­bild ähneln, das die Red­mon­der schon vor eini­gen Jah­ren ein­ge­reicht hat­ten, schreibt windowsunited.de.

Neue Mar­ke­ting­stra­te­gie für das Sur­face Phone?

Dabei ist die Wahr­schein­lich­keit, dass Micro­soft ein sol­cher Faux­pas pas­siert, eher gering. Aber viel­leicht han­delt es sich auch um eine Mar­ke­ting-Stra­te­gie, um auf die­se Wei­se mehr Auf­merk­sam­keit auf ihr High-End-Pro­dukt zu len­ken als mit den her­kömm­li­chen Metho­den. Oder der Kon­zern hat für die Wer­bung ein­fach ein Kon­zept­bild am PC erstellt – dann aber ein sehr innovatives.

Erst vor Kur­zem soll ein neu­es Gerät auf dem Micro­soft-Cam­pus auf­ge­taucht sein, berich­te­te onmsft.com, das in kei­ne der gän­gi­gen Kate­go­rien ein­zu­ord­nen sei. Die Gren­zen zwi­schen Smart­pho­ne, Tablet und ultra­kom­pak­tem PC wür­den ver­schwim­men. Nach ers­ten Gerüch­ten soll der Preis bei weit über 1.000 Euro lie­gen. Es wird ver­mu­tet, dass die­ses Gerät spä­ter ein­mal als Sur­face Pho­ne auf den Markt kommt.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!