© 2016 LG
Gadgets

LG Pro­Beam: Neu­er HD-Laser-Bea­mer ist abso­lut tageslichttauglich

Der Laser-Beamer LG ProBeam ist kompakt und leuchtet sehr hell.

LG hat mit dem LG Pro­Beam jetzt einen sehr kom­pak­ten Laser-Bea­mer prä­sen­tiert, der abso­lut tages­licht­taug­lich ist und das HD-For­mat beherrscht. Das schma­le Gerät passt nicht nur in klei­ne Lücken im Regal, son­dern ist wegen der kom­pak­ten Abmes­sun­gen auch transportabel.

Der LG Pro­Beam stellt Inhal­te in der HD-Auf­lö­sung 1080p dar und hat eine Licht­stär­ke von 2.000 Lumen. Damit ist das Gerät auch für den Ein­satz bei Tages­licht durch­aus geeig­net. Es ist zwar nicht klar, wel­ches Laser-Sys­tem der Her­stel­ler LG ein­setzt, aber die­ses soll ein schar­fes und detail­rei­ches Bild erzeu­gen kön­nen, schreibt Eng­ad­get.

LG Pro­Beam: Laser-Bea­mer wiegt nur zwei Kilo

Der LG Pro­Beam wiegt nur gut zwei Kilo­gramm und ist damit nicht nur bequem zu hand­ha­ben, son­der vor allem auch trans­por­ta­bel. Der Bea­mer kann Töne zu jedem Blue­tooth-Laut­spre­cher sen­den, sodass kei­ne Ver­ka­be­lung dafür not­wen­dig ist. Das Gerät unter­stützt außer­dem Mira­cast, wodurch Fil­me vom Android-Smart­pho­ne abge­spielt wer­den kön­nen. Beson­ders in klei­nen Räu­men und viel­leicht sogar auf dem Cam­ping­platz könn­te der LG Pro­Beam sei­ne Stär­ken ausspielen.

Damit der Laser-Bea­mer auch als TV-Gerät ver­wen­det wer­den kann, ist das webOS Smart-TV-Betriebs­sys­tem von LG ein­ge­baut. Zusam­men mit Magic Remo­te, der Uni­ver­sal-Fern­be­die­nung von LG und Diens­ten wie Net­flix, Ama­zon Prime oder dem BBC iPlay­er, wird aus dem klei­nen Kas­ten fast schon ein rich­ti­ger Fernseher.

LG wird den Pro­Beam auf der CES Anfang Janu­ar in Las Vegas zei­gen. Ob das korea­ni­sche Unter­neh­men dann auch einen Preis für das Gerät nen­nen wird, ist noch nicht bekannt.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!