© 2018 LG
Smartphones

LG G7 ThinQ: Sieht so das Top-Smart­pho­ne von LG aus?

Das LG G7 ThinQ soll Anfang Mai 2018 vorgestellt werden.

Nach dem LG V30S ThinQ bringt der Her­stel­ler aus Süd­ko­rea bald schon sein zwei­tes Pre­mi­um-Smart­pho­ne für 2018 auf den Markt. Anfang Mai soll das LG G7 ThinQ ent­hüllt wer­den – und schon jetzt gibt es Ren­der­bil­der, die das Gerät von allen Sei­ten zei­gen sollen.

Es ist nicht das ers­te Mal, dass schon eini­ge Zeit vor dem Erschei­nen eines neu­en High-End-Smart­pho­nes Infor­ma­tio­nen über des­sen Design in Umlauf gera­ten. Der Leak-Exper­te Evan “evleaks” Blass zeich­net wie so häu­fig auch die­ses Mal für die Ver­öf­fent­li­chung der Bil­der vom LG G7 ThinQ ver­ant­wort­lich, auch wenn natür­lich nie­mand garan­tie­ren kann, dass die Abbil­dun­gen wirk­lich das Smart­pho­ne in sei­ner fina­len Form zeigen.

Nicht nur posi­ti­ve Rückmeldungen

Das Design des LG G7 ThinQ auf den Bil­dern ent­spricht in etwa den bis­he­ri­gen Erwar­tun­gen, die nach dem LG G6 und bis­her kur­sie­ren­den Gerüch­ten auf­ka­men. Neben einer Dual-Kame­ra ist auch der Fin­ger­ab­druck­sen­sor auf der Rück­sei­te zu fin­den. Die Vor­der­sei­te wird vom gro­ßen und fast rand­lo­sen Dis­play samt Notch am obe­ren Bild­schirm­rand bestimmt.

Obwohl offi­zi­el­le Anga­ben zum Äuße­ren des LG G7 ThinQ noch aus­ste­hen, gibt es bereits aus­führ­li­ches Feed­back bei Twit­ter, wo Blass die gele­ak­ten Bil­der des Smart­pho­nes ver­öf­fent­lich­te – und zwar nicht nur posi­ti­ves. Nut­zer stö­ren sich offen­bar beson­ders an der vom iPho­ne X über­nom­me­nen Notch und dem etwas brei­ter gera­te­nen Bild­schirm­rand an der Unterkante.

Hot­key für KI-Assistenz?

Auch die ver­hält­nis­mä­ßig gro­ßen Her­stel­ler-Logos auf der Rück­sei­te und ein wei­te­res, kaum wahr­nehm­ba­res Detail ern­ten bereits Kri­tik: An der Sei­te des LG G7 ThinQ befin­det sich näm­lich offen­bar eine wei­te­re phy­si­sche Tas­te, die ver­mut­lich dem Schnell­start des Goog­le Assi­stant dient. Schon Sam­sung muss­te für den ver­gleich­ba­ren Bix­by-But­ton eini­ge Kri­tik ein­ste­cken. Dabei ist aller­dings anzu­mer­ken, dass die KI-Assis­tenz von Sam­sung zum Zeit­punkt der Ein­füh­rung die­ser Tas­te noch vie­le Funk­tio­nen ver­mis­sen ließ.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!