© 2018 OTTO
Smartphones

iPho­ne SE 2: Neue Gerüch­te um Specs und Starttermin

Die charakteristische Aluminium-Rückseite des iPhone SE könnte bald der Vergangenheit angehören.

Die Gerüch­te um iPho­ne SE 2 wol­len ein­fach nicht abrei­ßen. Nach­dem App­les Ein­stei­ger-Klas­se schon Ende 2017 ein bal­di­ges Aus­ster­ben vor­aus­ge­sagt wur­de, spra­chen ande­re Quel­len von einer mög­li­chen Vor­stel­lung der zwei­ten Genera­ti­on auf der WWDC. Nun sind neue Details zu mög­li­chen Specs und einem poten­zi­el­len Start­ter­min aufgetaucht.

Kommt es oder kommt es nicht? Das iPho­ne SE 2 gibt wei­ter­hin Rät­sel auf. Neu­es­te Gerüch­te spre­chen nun sogar von einem Kata­pult­start im Mai – ohne lan­ges War­ten und Ban­gen, ohne gro­ße Wer­be­kam­pa­gne, Tea­ser oder vie­le Leaks. Bereits inner­halb der nächs­ten fünf Wochen könn­te der Nach­fol­ger des 2016 erschie­ne­nen Low-Bud­get-iPho­nes schon über den Laden­tisch gehen.

Apple-“low bud­get”, ver­steht sich. Denn im Gegen­satz zu Ein­stei­ger-Model­len ande­rer Her­stel­ler trumpft das iPho­ne SE bis­lang immer noch mit einem ver­gleichs­wei­se gesal­ze­nen Kauf­preis auf. Ob sich das mit einer zwei­ten Genera­ti­on ändert? Wohl eher nicht. Glaubt man japa­ni­schen Insi­dern, soll sich das SE 2 näm­lich ein ganz beson­de­res Fea­ture von der Luxus­klas­se iPho­ne X abschauen.

Kabel­lo­ses Laden dank Glasrückseite?

So wird in Ver­bin­dung mit der nächs­ten Genera­ti­on immer wie­der von einer Glas­rück­sei­te gespro­chen. Die wür­de sich nicht nur App­les moder­nem Flagg­schiff-Design anpas­sen, son­dern auch noch eine essen­ti­el­le Funk­ti­on mit sich brin­gen: kabel­lo­ses Laden. Bereits im Janu­ar 2018 wur­de über das Fea­ture spe­ku­liert, nun schei­nen die Bewei­se etwas hand­fes­ter zu wer­den. Eine Ver­kaufs­frei­ga­be bei der ost­eu­ro­päi­schen Behör­de Eura­si­an Eco­no­mic Com­mis­si­on (EEC) deu­tet stark auf ein iPho­ne SE 2 hin, mel­det win­fu­ture.

Zusätz­lich wol­len Hül­len­her­stel­ler erfah­ren haben, dass Apple künf­tig kom­plett auf eine Klin­ken­buch­se ver­zich­tet und nur noch mit sei­ner Light­ning-Schnitt­stel­le arbei­ten wird. Was an den Gerüch­ten dran ist, wird unter Umstän­den schnel­ler klar, als für gewöhn­lich erwar­tet. Bis zum angeb­li­chen Ver­kaufs­start im Mai ist es schließ­lich nicht mehr lan­ge hin.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!