Das neue Flaggschiff-Smartphone Huawei P30 wird am 26. März in Paris offiziell präsentiert. Ein P30 Pro und ein P30 Lite könnten das Modell zu einer Reihe ergänzen. Vor allem die Kamera soll mit einer deutlich verbesserten Zoom-Funktion neue Maßstäbe setzen.

Nachdem schon einige Leaks und Renderbilder zum Huawei P30 und P30 Pro an die Öffentlichkeit gelangt sind, steht nun das Präsentationsdatum fest: Am 26. März 2019 werden die Smartphones in Paris vorgestellt, bestätige Huawei selbst. Damit entziehen sich die Chinesen einer Inszenierung auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona Ende Februar, wo das neue Oberklasse-Modell womöglich im Zuge zahlreicher Konkurrenz-Produkte untergehen würde. Mit dem Standalone-Event sichert sich Huawei also ein Mehr an Aufmerksamkeit.

Und die neue Modellreihe, die von einem P30 Lite komplettiert werden könnte, soll es in sich haben: Mit der wenig bescheidenen Aussage „Rules were made to be rewritten“ (Regeln sind da, um neu geschrieben zu werden) legt Huawei die Messlatte durchaus hoch.

Das könnte sich vor allem auf die Kameraausstattung beziehen, denn Gerüchten zufolge sollen die Handys gleich mit drei (Huawei P30) beziehungsweise vier (P30 Pro) Linsen auf der Rückseite versehen werden. Die Frontkamera noch nicht mitgerechnet. Eine der vier Linsen des P30 Pro soll Leaks zufolge jedoch nicht zum Fotografieren gedacht sein, sondern zum Scannen von Motiven. 

Und die Kameras sollen die Regeln vor allem in Sachen Zoom-Fähigkeit neu schreiben – darauf deutet auch der Teaser hin, der neben dem Datum auf Twitter veröffentlicht wurde.

Huawei P30 mit Kirin 980 und integriertem Fingerabdrucksensor?

Frühere Leaks zum neuen Huawei-Flaggschiff sprechen zudem von einer möglichen FullHD+ Auflösung, einem integrierten Fingerabdrucksensor und einem Kirin 980 Prozessor. Android 9 Pie samt EMUI-9.0-Oberfläche soll als Betriebssystem vorinstalliert sein.

Auch wenn die Vorstellung des Huawei P30 noch bis Ende März dauert, könnten auf dem MWC durchaus neue Informationen zu dem Gerät durchdringen. Die Pressekonferenz des chinesischen Herstellers steigt am Sonntag, den 24. Februar, ab 14 Uhr.