© 2018 UPDATED
Smartphones

HTC U12 soll Glas­ge­häu­se mit matt­wei­ßem Rah­men besitzen

Die Form des HTC U12 könnte dem U11 (hier im Bild) entsprechen.

Das HTC U12 wird offen­bar sei­nem Vor­gän­ger ähn­lich sehen – sich aber in Details unter­schei­den. Einem Insi­der zufol­ge hält der Her­stel­ler am “Liquid Sur­face” getauf­ten Design fest, setzt angeb­lich aber auf einen Metall­rah­men in mat­tem Weiß.

Das will zumin­dest HTC­Sour­ce von einem “zuver­läs­si­gen” Tipp­ge­ber in Erfah­rung gebracht haben. Das HTC U12 besit­ze dem­nach eini­ge ein­zig­ar­ti­ge Merk­ma­le. Wel­che genau, lässt die Quel­le aber uner­wähnt. Einen Metall­rah­men behal­te das neue Top­mo­dell jedoch bei. Glei­ches gilt für die Front und die Rücken­par­tie, die wei­ter­hin aus sanft geschwun­ge­nem Glas bestehen sol­len. Ein Fin­ger­ab­druck­sen­sor befin­de sich wie­der in der Mit­te der Rückseite.

Cha­rak­te­ris­ti­sches Äußeres

Wo ande­re Her­stel­ler aber auf glän­zen­den Metal­lic-Look set­zen, war­te HTC bei deim U12 mit einem matt­wei­ßen Rah­men auf. Soll­te das stim­men, wird das Flagg­schiff wohl tat­säch­lich schnell erkenn­bar sein. Über die Farb­ge­bung des übri­gen Gehäu­ses weiß der Lea­ker offen­bar nichts zu berich­ten. Erst vor weni­gen Tagen war bereits ein wei­te­rer Leak erfolgt. Der für gewöhn­lich gut infor­mier­te Twit­ter-Nut­zer Llab­Too­Fer hat kur­zer­hand sämt­li­che Hard­ware-Spe­zi­fi­ka­tio­nen gepostet.

Den Anga­ben zufol­ge besitzt das HTC U12 Qual­comms Flagg­schiff-Chip Snap­dra­gon 845 als zen­tra­le Rechen­ein­heit. Die Bild­schirm­dia­go­na­le betra­ge 5,99 Zoll und löse in QHD+ auf, also im 18:9‑Format – einem frü­he­ren Leak zufol­ge sogar mit 4K. In Sachen Arbeits­spei­cher sei das Gerät mit “bis zu 6 GB” aus­ge­stat­tet. Womög­lich sind also meh­re­re Aus­füh­run­gen geplant. Ähn­li­ches gilt für den inter­nen Spei­cher, wo es “bis zu 256 GB” heißt.

4K-Bild­schirm im 18:9‑Format?

Zudem ist die Rede von einer Dual-Kame­ra mit 16 und 12 MP, die mit einem Sen­sor von Sony aus­ge­stat­tet ist, dem IMX3xx. Die Front­ka­me­ra soll noch mit 8 MP auf­lö­sen und Gesichts­er­ken­nung als Sicher­heits­fea­ture unter­stüt­zen. Für die nöti­ge Ener­gie sei ein Akku mit 3.420 mAh ver­baut. Als beson­de­res Fea­ture nennt der Lea­ker über­dies Edge Sen­se: Wie beim Vor­gän­ger sol­len sich bestimm­te Funk­tio­nen des HTC U12 also über Berüh­rung der Sei­ten­kan­ten auf­ru­fen lassen.

Als Betriebs­sys­tem sei Android 8.0 mit HTCs betriebs­ei­ge­ner Ober­flä­che Sen­se vor­in­stal­liert. Geplant sei­en sowohl Sin­gle- als auch Dual-SIM-Model­le. Was­ser- und staub­ge­schützt soll das Smart­pho­ne nach Kenn­zif­fer IP68 eben­falls sein, das heißt, es über­steht bis zu 30 Minu­ten in einer Was­ser­tie­fe von bis zu 1,5 Metern unbe­scha­det. Die offi­zi­el­le Ent­hül­lung soll Gerüch­ten zufol­ge im April erfolgen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!