Smartphones

Gala­xy S10: Vor­be­stel­lun­gen hin­ken Vor­gän­gern hinterher

Der Start scheint etwas holprig für das Galaxy S10 zu verlaufen.

Der neue Stern am Sam­sung-Flagg­schiff-Him­mel geht allem Anschein nach eher zöger­lich auf. Neue Berich­te aus Süd­ko­rea spre­chen nun davon, dass die Anzahl an Vor­be­stel­lun­gen für das Gala­xy S10 hin­ter den Vor­gän­gern Gala­xy S9 und Note 9 zurück­liegt – zumin­dest am ers­ten Tag.

Droht Sam­sung mit dem Gala­xy S10 etwa ein Umsatz­ein­bruch? Eigent­lich hät­te das neue Flagg­schiff mit sei­nen star­ken Specs und inno­va­ti­ven Fea­tures ein Weg her­aus aus der klei­nen Kri­se sein sol­len – doch Sam­sung scheint sich schwer zu tun, Kon­kur­ren­ten wie Hua­wei und Xiao­mi aus­zu­ste­chen. Wie The Korea Herald berich­tet, fiel der Start­schuss für die Vor­be­stel­lun­gen des S10 ein wenig mau aus.

Dem­nach lag die Anzahl der Regis­trie­run­gen für die Gala­xy-S10-Vor­be­stel­lun­gen am ers­ten Tag in Süd­ko­rea bei etwa 140.000 – beim Gala­xy S9 waren es 180.000, beim Note 9 sogar 200.000. Das bis­her noch emp­find­li­che Absin­ken des öffent­li­chen Inter­es­ses könn­te zu einem grö­ße­ren Pro­blem wer­den, soll­te sich der Abwärts­trend in den kom­men­den Wochen fortsetzen.

Wach­sen­des Inter­es­se durch mehr Modelle?

Aller­dings gehen Markt­be­ob­ach­ter wohl davon aus, dass die Gala­xy-S10-Modell­rei­he wie­der mehr Fahrt­wind gewin­nen dürf­te, sobald alle Vari­an­ten auf dem Markt ver­füg­bar sind. Bis­lang steht vor allem noch die 5G-Ver­si­on aus – ein Modell, auf das vie­le süd­ko­rea­ni­sche Insi­der spe­ku­lie­ren dürf­ten. Angeb­lich sol­len sie sich nur noch bis Ende März gedul­den müs­sen. Spä­ter soll das Smart­pho­ne auch gen USA und Euro­pa segeln.

Markt­start des Gala­xy Fold Mit­te Mai

Zusätz­lich stellt sich die Fra­ge, wie genau das Gala­xy Fold bei sei­nem Markt­start per­formt. Mit­te Mai soll das Falt-Smart­pho­ne in sei­ner Hei­mat Süd­ko­rea in die Läden zie­hen – und hof­fent­lich schnell über die Laden­ti­sche gehen. Bleibt für Sam­sung nur zu hof­fen, dass die Ober­klas­se sei­nes Smart­pho­ne-Seg­ments damit wie­der Fahrt aufnimmt.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!