Smartphones

Gala­xy S10: 5G-Modell soll am 5. April launchen

Das 5G-Modell des Galaxy S10 soll bereits in den Startlöchern stehen.

Die S10-Fami­lie bekommt bald end­lich Zuwachs. Anfang April soll sich der Vor­hang für das ers­te 5G-Modell von Sam­sung öff­nen. Aller­dings erst­mal nicht auf dem deut­schen Markt.

Vor einem Monat hat­te Sam­sung bereits das Gala­xy S10, Gala­xy S10+ und das Gala­xy S10e vor­ge­stellt. Etwas spä­ter als erwar­tet steht nun offen­bar das 5G-Modell aus der Fami­lie in den Start­lö­chern, wie Sam­Mo­bi­le berichtet.

Am 5. April zeigt sich das Smartphone

Dem Bericht zufol­ge hat Sam­sung das Datum der Ver­öf­fent­li­chung selbst bestä­tigt. Dem­nach soll das 5G-Modell erst­mal in Süd­ko­rea gelauncht wer­den. Aber auch der Angriff auf den US-ame­ri­ka­ni­schen Markt soll noch im April geplant sein Dort wird es wohl vor­erst ledig­lich über Veri­zon erhält­lich sein.

Auf den deut­schen Markt dürf­te das Smart­pho­ne dage­gen erst­mal nicht gelan­gen. Ein mög­li­cher Grund dafür: Der Aus­bau des 5G-Net­zes hängt hier­zu­lan­de noch weit hin­ter­her. Die Ver­stei­ge­rung der Fre­quen­zen fin­det der­zeit gera­de erst statt.

Süd­ko­rea hat die Fre­quen­zen dage­gen vor meh­re­ren Mona­ten ver­ge­ben und arbei­tet nun bereits am Aus­bau. Auch in den USA soll 5G bereits im April ans Netz gehen. Das 5G-fähi­ge Modell des Gala­xy S10 zuerst in die­se Län­der zu brin­gen, ist daher durch­aus sinnvoll.

Geht Sam­sung als Ers­ter durchs Ziel?

Kommt das Gerät tat­säch­lich bereits Anfang April auf den Markt, wür­de Sam­sung auch das Ren­nen um das ers­te 5G-Modell für sich ent­schei­den. Kürz­lich war der süd­ko­rea­ni­sche Kon­zern schon mit dem Release sei­nes Falt-Smart­pho­nes als Ers­ter durchs Ziel gegangen.

Wie viel das Gerät kos­ten soll, hat Sam­sung bis­her noch nicht bekannt­ge­ge­ben. Bran­chen­ken­ner rech­nen für Süd­ko­rea jedoch mit einem Preis von etwa 1,5 Mil­lio­nen Won, das wären umge­rech­net rund 1.170 Euro. Wie viel es in den USA oder auch spä­ter ein­mal in Deutsch­land kos­ten könn­te, ist bis­her noch unklar.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!