Smartphones

Face­book ermög­licht Emo­ji-Reak­tio­nen auch in den Kommentaren

Verärgert oder belustigt von einem Kommentar unter dem Posting? Das lässt sich bei Facebook jetzt mit dem passenden Emoji anzeigen.

Dau­men hoch – und das war’s? Das gilt für das Face­book von ges­tern. Genau wie bei den Postings und beim Mes­sen­ger kön­nen User die viel­fäl­ti­ge­re Emo­ji-Welt jetzt auch für ihre Reak­ti­on auf Kom­men­ta­re nutzen.

Was tun, wenn ein Kom­men­tar auf Face­book beson­ders erstaunt, trau­rig oder gar wütend macht? Ein “Dau­men hoch” kann es ja wohl nicht sein, und eine ande­re Reak­ti­ons­mög­lich­keit fehl­te bis­lang. Ganz im Gegen­teil zu den Postings. Wem der Bei­trag eines Face­book-Mit­nut­zers nicht gefällt, dem ste­hen neben dem berühmt gewor­de­nen Dau­men schon seit Anfang 2016 auch ein Herz sowie lachen­de, erstaun­te, wei­nen­de oder ver­är­ger­te Emo­jis zur Verfügung.

Nun muss man auch auf die Kom­men­ta­re nicht mehr zwangs­läu­fig per Text ant­wor­ten, um sei­ne Reak­ti­on kund­zu­tun. Laut Mas­ha­ble kön­nen die Emo­jis ab jetzt auch unter Kom­men­ta­ren plat­ziert wer­den. Die Aus­wahl funk­tio­niert wie bei Postings auch: Ein­fach den “Gefällt mir”-Button ein wenig län­ger drü­cken, schon erschei­nen die Symbole.

Nicht nur Reak­tio­nen in den Kom­men­ta­ren, son­dern auch Sti­cker in Postings sind neu

Gegen­über Mas­ha­ble habe ein Unter­neh­mens­spre­cher geäu­ßert, sie hät­ten “von Per­so­nen erfah­ren, die gern mehr Mög­lich­kei­ten hät­ten, ihre Reak­tio­nen in Kon­ver­sa­tio­nen auf Face­book zu zei­gen”, des­halb die Erwei­te­rung der Emo­ji-Struk­tur. Und wo man schon ein­mal dabei ist, macht man gleich wei­ter, scheint sich das Zucker­berg-Team gedacht zu haben. Laut mobiF­lip kön­nen User jetzt näm­lich beim Pos­ten auch Sti­cker aus ihrem Sti­cker-Album aus­wäh­len und sie in ihren Bei­trä­gen platzieren.

Wer sich noch nicht mit Emo­jis in den Kom­men­tar­spal­ten oder mit Sti­ckern im Pos­ting bemerk­bar machen kann, muss ein wenig Geduld zei­gen: Wie immer wer­den die Fea­tures Schritt für Schritt ausgerollt.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!