Kom­men sie oder kom­men sie nicht, die erwarteten iPads von Apple? Ein neuer Screen­shot eines Zube­hör-Händlers deutet darauf hin, dass es im Juni so weit sein kön­nte. Ste­ht der Release eines brand­neuen 10,5-Zoll-Modells unmit­tel­bar vor der Tür?

Wohin geht die Reise der Tablets? In Zeit­en, in denen die Smart­phones immer größer wer­den und Lap­tops mit abnehm­baren Touch-Dis­plays aus­gerüstet wer­den, geht ihr Verkauf stetig zurück. Apple aber hält an den Tablets fest und brachte unlängst unter dem alt­bekan­nten und sim­plen Namen iPad einen inof­fiziellen Nach­fol­ger des iPad Air 2 her­aus. Doch eigentlich hat­te die Apple-Com­mu­ni­ty für dieses Früh­jahr eine wahre iPad-Offen­sive erwartet. Gle­ich drei neue Ver­sio­nen des iPad Pro wür­den im März her­auskom­men, erzählte man sich in der Gerüchteküche.

Zeigt Apple das neue iPad auf der Entwicklerkonferenz WWDC?

Mit drei Monat­en Ver­spä­tung scheint sich zumin­d­est ein Teil der Erwartun­gen zu erfüllen. Denn schon im Juni kön­nte ein neues rand­los­es iPad mit 10,5 Zoll auf den Markt kom­men. Darauf deutet ein Screen­shot hin, der von 9toMac aufge­spürt wurde. Das Bild zeigt das Shop­sys­tem eines Zube­hör-Händlers, in dem eine Schutzhülle – Folio Case genan­nt – für iPads ange­boten wird. Und dort find­et sich neben den Ver­sio­nen für das 9,7 Zoll große Ein­steiger­mod­ell sowie das 12,9 Zoll große iPad Pro auch ein Folio Case für ein iPad mit ein­er Größe von 10,5 Zoll.

Wenn sich die Zube­hör-Händler wapp­nen, dürfte auch Apple nicht mehr allzu lange mit dem Release warten. Zumal die Kali­fornier eine opti­male Möglichkeit für eine viel­beachtete Präsen­ta­tion besitzen: Am 5. Juni startet die Entwick­lerkon­ferenz WWDC.