Manuel Neuer oder Arjen Robben im eigenen Wohnzimmer zu begrüßen – davon dürfte zumindest der ein oder andere Fan vom FC Bayern München träumen. Die iPhone-App des Rekordmeisters macht das jetzt zumindest virtuell möglich. Denn der FCB hat das ARKit von Apple in seine Anwendung integriert. In der „AR Arena“ kann der Nutzer sich mit Hilfe von Augmented Reality sein Trikot konfigurieren – und Neuer und Robben stehen Modell. 

Ikea lässt seine Kunden neue Möbel via Augmented Reality testweise im eigenen Wohnzimmer platzieren, beim FC Bayern München kann man gleich ganze Spieler in der Stube aufstellen. Der Bundesligist hat in seine iOS-App Apples ARKit integriert. Dieses kommt in der neuen Sektion „AR Arena“ zum Einsatz. Was die Fans hier erwartet? Torwart Manuel Neuer und Außenstürmer Arjen Robben persönlich. Natürlich nicht aus Fleisch und Blut, aber zumindest virtuell kann sich der Nutzer die Spieler über das Smartphone-Display in das heimische Wohnzimmer, in den Garten oder sonstwo hin platzieren.

ARKit hilft beim FCB-Trikotkauf

Der Zweck dahinter: Robben und Neuer probieren für den FCB-Fan Trikots an und zeigen ihm, wie das aktuelle Heim- und Auswärts-Trikot am „lebenden“ Modell aussehen. Auch wie sich das Shirt mit Beflockung macht, kann sich der App-Nutzer anschauen. Wenn es ihm gefällt, kommt das gute Stück in den Warenkorb und wird direkt online gekauft. Eine berechtigte Frage wäre jedoch, ob es nicht mehr Sinn machen würde, wenn der User das Trikot an einem virtuellen Abbild seiner selbst anprobieren könnte anstatt an den Star-Fußballern.

Eine nette Spielerei für Fans des FC Bayern München ist die „AR Arena“ aber allemal. Voraussetzung dafür sind das aktuelle Betriebssystem iOS 11 und ein iPhone SE, iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone 7, iPhone 7 Plus, iPhone 8, iPhone 8 Plus oder iPhone X. In einem kurzen Video zeigt der FCB, wie das Feature funktioniert.