11. Juli 2016
Snippet teilen:

Online-Shopping zur Fußball-EM: Spurensuche auf otto.de

Die Fußball-EM in Frankreich ging auch an OTTO nicht spurlos vorbei. Ein Blick in die Statistik des Shops verrät: Spannung und Nervenkitzel während des Turniers spiegeln sich unmittelbar im Online-Shopping-Verhalten der Kunden wider. Auch die Nachfrage nach Trikots und Fernsehern wuchs mit der Begeisterung der Fans. Im Laufe der EM wurden auf otto.de 70 Prozent mehr Trikots verkauft als während der gesamten WM 2014. Der Absatz von TV-Geräten stieg gegenüber dem Vorjahr in Spitzenzeiten um bis zu 110 Prozent.

Die Fußball-EM stellte für OTTO eine gute Gelegenheit dar, den Zusammenhang zwischen gesellschaftlichen Ereignissen und dem Einkaufsverhalten seiner Kunden noch besser zu verstehen. Deshalb hat der Onlinehändler die Seitenzugriffe während der Deutschland-Partien und die Verkaufszahlen von TV-Geräten und Trikots einmal besonders unter die Lupe genommen. Beim Blick in die Besucherstatistik fällt sofort auf: Jedes Spielhighlight - vom haarscharf verschossenen Elfmeter bis zum geschickt vorbereiteten Traumtor - zeichnet sich in der Besucherkurve ab. Wann immer die Fans besonders gefesselt vor dem Fernseher saßen, spielte das Online-Shopping kurzzeitig nur noch eine Nebenrolle. So zum Beispiel im Duell mit der Ukraine. Als der frisch eingewechselte Schweinsteiger in der 92. Minute das 2:0 schießt, kann der Fußball das Aufmerksamkeitsmatch gegen otto.de klar für sich entscheiden. 

Alle Spielanalysen und Highlights in der Bildergalerie:

 
 
 

Nach dem Spiel, zurück in den Shop

Deutlich mehr Seitenzugriffe verzeichnete der Shop vor und nach den Spielen sowie in der Halbzeitpause. Auch in eher ereignislosen Spielphasen stöberten die Kunden wieder vermehrt in den Sortimenten. Im Spiel Deutschland-Slowakei schien besonders die zweite Halbzeit genug Zeit zum Online-Shopping zu lassen. Im Vergleich zur ersten Hälfte der Partie stieg der Traffic im Shop hier sichtbar an.

Online-Shopping auf dem 2nd Screen

Noch etwas belegen die Statistiken: Um auch neben dem Spiel online shoppen zu können, griffen die Kunden verstärkt zu Tablet oder Smartphone. Während der Partien Deutschland - Slowakei und Deutschland - Nordirland trat ein deutlicher 2nd Screen Effekt auf. Der Zugriff von mobilen Endgeräten nahm hier um rund 20 Prozent zu.

Spielanalyse Deutschland-Slowakeizoom

Sind Frauen die besseren Multitasker?

Während die Männer im Spielzeitraum gebannt verfolgten, ob das Runde ins Eckige gelangt, nutzten mehr Frauen als sonst die Zeit zum Online-Shopping. Beim Spiel Deutschland-Ukraine lag der Anteil der Frauen rund 12 Prozent höher als im Vergleich zu den weiblichen Besuchern an durchschnittlichen Sonntagen. Die Männer hingegen konnten sich erst mit Beginn der Halbzeitpause wieder stärker auf ihren Einkauf konzentrieren, wie die Spielanalyse Deutschland-Nordirland belegt.

 
 

Deutschland ist Europameister

Zumindest in Hinblick auf die Trikotverkäufe während der EM ist Deutschland ganz vorne. Im Ländervergleich wurden die Trikots der deutschen Nationalmannschaft am häufigsten von den OTTO-Kunden im Shop gesucht. Die Türkei und Italien schaffen es auf Platz zwei und drei. Interessant: Schon vor dem Start des Turniers verkaufte OTTO 25 Prozent mehr Trikots als während der gesamten WM 2014 in Brasilien. Am Ende des Turniers sind sogar 70 Prozent mehr Trikots auf otto.de verkauft worden als während der Weltmeisterschaft. An Spieltagen der Mannschaft war die Nachfrage nach Deutschland-Trikots dabei besonders hoch.

 
 

EM sorgt für Boom bei TV-Verkäufen

Neben Trikots haben die OTTO-Kunden zur EM auch in Fernseher investiert. Im Vergleich zum Vorjahr verkaufte der Onlinehändler rund doppelt so viele TV-Geräte. Kunden interessieren sich dabei tendenziell nicht nur für größere Modelle, sondern lassen sich diese auch mehr kosten. Insbesondere zu den Spielen der deutschen Mannschaft stieg die Anfrage nach Fernsehern deutlich an.

EM TV-Verkäufezoom
 
 
 
Corporate PR

Kontakt

Nick Marten
Corporate PR
Telefon +49 (0)40 64 61 4336
Fax +49 (0)40 64 64 4336