© 2018 Pixabay/ pixels
Smartphones

So rich­test du eine mobi­le E‑Mail-Signa­tur auf dei­nem Smart­phone oder Tablet ein

E-Mails mit Mehrwert: Wenn du deine elektronischen Nachrichten mit einer aussagekräftigen Signatur versiehst, sind die Empfänger deiner Mails stets über dich im Bilde, da wichtige Kontaktdaten unter der eigentlichen Nachricht zu finden sind.

Du bist viel unter­wegs und ver­fasst des­halb dei­ne E‑Mails vor­wie­gend auf dem Mobil­te­le­fon oder Tablet. Damit dei­ne elek­tro­ni­schen Nach­rich­ten einen pro­fes­sio­nel­len Anstrich erhal­ten und die Emp­fän­ger stets über dei­ne wich­tigs­ten per­sön­li­chen Daten infor­miert sind, ver­siehst du dei­ne Mails mit einer Signa­tur, die rele­van­te Infos zu dei­ner Per­son ent­hält – neben Name und Adres­se auch Ruf­num­mern sowie Web­adres­sen oder Links zu Sozia­len Medi­en. UPDATED ver­rät dir, wie du dei­ne Mails mit der Gmail-App auf Android-Gerä­ten und der Apple-Mail-App für iPho­ne und iPad mit einer infor­ma­ti­ven Signa­tur ausstattest.

Mobi­le Signa­tur in gMail einrichten

Die gMail-App von Goog­le ist auf den meis­ten Android-Gerä­ten vor­in­stal­liert und bie­tet neben über­sicht­li­cher Dar­stel­lung auch ein gro­ßes Funk­ti­ons­spek­trum – dar­un­ter die Mög­lich­keit, eige­ne Signa­tu­ren zu erstel­len. Die­se kön­nen sich als mobi­le Signa­tu­ren von der Signa­tur dei­ner E‑Mail-App zu Hau­se oder im Büro unter­schei­den. Um eine sol­che Signa­tur zu erstel­len, gehst du fol­gen­der­ma­ßen vor:

  1. Öff­ne die gMail-App und tip­pe links oben auf das Menü­sym­bol mit den drei Linien.
  2. Scrol­le die Menü­lis­te nach unten, bis du die Opti­on Ein­stel­lun­gen mit dem Zahn­rad-Sym­bol erkennst, und öff­ne die­se, indem du sie antippst.
  3. Tip­pe auf den Namen des gewünsch­ten Kon­tos – zum Bei­spiel max.mustermann@gmail.com.
  4. Tipp als nächs­tes im Bereich All­ge­mein auf den Ein­trag Mobi­le Signa­tur.
  5. Gib den Text dei­ner Signa­tur ein – bei­spiels­wei­se Name, Adres­se und Tele­fon­num­mer. Wie du die Signa­tur mit Son­der­zei­chen und Emo­jis anspre­chen­der gestal­test, erfährst du im Kas­ten „Schö­ne­re Signa­tu­ren mit Son­der­zei­chen“.
  6. Wenn du mit der Signa­tur zufrie­den bist, tip­pe auf OK.
  7. Nun erscheint eine Vor­schau dei­ner mobi­len Signa­tur im Ein­stel­lungs­fens­ter unter Mobi­le Signa­tur. Möch­test du Ände­run­gen vor­neh­men, tip­pe ein­fach die Signa­tur an und du gelangst zurück zum Eingabedialog.
  8. Wenn du nun eine neue Mail schreibst, erscheint die mobi­le Signa­tur am unte­ren Rand des Eingabefelds.

Schö­ne­re Signa­tu­ren mit Sonderzeichen

In das Ein­ga­be­feld für gMail-Signa­tu­ren kannst du auch Son­der­zei­chen und Emo­jis ein­ge­ben. Um die ein­zel­nen Ele­men­te der Signa­tur von­ein­an­der zu tren­nen – bei­spiels­wei­se Name, Adres­se und Tele­fon­num­mer – emp­fiehlt sich ein gro­ßer Bul­let-Punkt („●“). Um einen sol­chen Punkt (oder auch ein Qua­drat oder einen Stern) ein­zu­fü­gen, tip­pe auf der Bild­schirm­tas­ta­tur unten links auf die Tas­te Sym, gefolgt von der Tas­te 1/2, um zur zwei­ten Sei­te der Sym­bol­über­sicht zu gelan­gen. Hier fin­dest du eine Rei­he attrak­ti­ver Sym­bo­le zum Ver­zie­ren dei­ner Signa­tur und zum Abgren­zen von Inhalten.

Tipp: Indem du auf das Smi­ley-Sym­bol tippst, kannst du auch Emo­jis ein­fü­gen. In der Emo­ji-Kate­go­rie „Objek­te“ (Kro­nen-Sym­bol) fin­dest du bei­spiels­wei­se Tele­fo­ne, Tele­fon­hö­rer, Brie­fe und Laut­spre­cher zur Illus­tra­ti­on der Inhal­te dei­ner Signatur. 

Mobi­le Signa­tur auf dem iPho­ne oder iPad erstellen

Wenn du dei­ne Mails über ein Apple-Gerät wie iPho­ne oder iPad ver­schickst, kannst du sie inner­halb der Stan­dard-Mail-App mit einer Signa­tur ver­se­hen. Gehe dazu fol­gen­der­ma­ßen vor:

  1. Öff­ne auf dem Home Screen die Ein­stel­lun­gen dei­nes iOS-Geräts.
  2. Wische die Lis­te ein wenig nach unten, bis du den Menü­punkt Mail erreichst und öffnest.
  3. Scrol­le nun ganz nach unten und tip­pe auf Signa­tur. Hier siehst du die Stan­dard-Nach­richt „Von mei­nem iPho­ne gesendet“.
  4. Tip­pe den Stan­dard-Ein­trag an und erset­ze ihn mit dei­nem eige­nen Signatur-Text.
  5. Wie unter Android (sie­he Kas­ten „Schö­ne­re Signa­tu­ren mit Son­der­zei­chen“) kannst du auch auf Apple-Gerä­ten dei­nen Text mit Son­der­zei­chen auf­lo­ckern. Über die Tas­te 123, gefolgt von #+=, gelangst du in die Son­der­zei­chen­lis­te, wo du auch den Bul­let-Punkt („“) fin­dest. Über das Smi­ley-Sym­bol fügst du Emo­jis wie den Tele­fon­hö­rer aus dem Bei­spiel ein.
  6. Tip­pe danach oben links auf , um die Signa­tur zu sichern und wie­der in die Ein­stel­lun­gen zu gelangen.
  7. Nun wird dei­ne Signa­tur auto­ma­tisch ans Ende einer jeden neu­en Mail-Nach­richt gestellt.

 

Eine for­ma­tier­te Signa­tur unter iOS erstellen

Bis auf die Son­der­zei­chen und Emo­jis hast du im Signa­tur-Dia­log dei­nes Apple-Geräts kei­ner­lei Mög­lich­kei­ten zum For­ma­tie­ren dei­ner Tex­te oder zum Hin­zu­fü­gen von Bil­dern. Mit fol­gen­dem Trick umgehst du die­se Einschränkung:

  1. Gestal­te eine auf­wen­dig for­ma­tier­te Signa­tur in einem E‑Mail-Pro­gramm auf dei­nem Mac oder PC – zum Bei­spiel unter Micro­soft Out­look. Wo du pro­fes­sio­nel­le Vor­la­gen für Signa­tu­ren kos­ten­los bekommst, erfährst du im Kas­ten „Pro­fes­sio­nel­le Signa­tu­ren ein­fach run­ter­la­den“.
  2. Schi­cke die Signa­tur als Mail an dich selbst, sodass sie im Nach­rich­ten-Ein­gang dei­nes iPho­nes auf­taucht. Ach­te dar­auf, dass die E‑Mail im HTML-For­mat gesen­det wird.
  3. Mar­kie­re nun in der Mail-Ansicht auf dem iPhone/iPad den gesam­ten Signa­tur­block und wäh­le Kopie­ren.
  4. Öff­ne in den Ein­stel­lun­genwie im vor­an­ge­gan­ge­nen Abschnitt beschrie­ben – das Ein­ga­be­feld Signatur.
  5. Tip­pe ein­mal lang in das Ein­ga­be­feld und wäh­le Ein­set­zen. Nun erscheint der Text in Stan­dard­for­ma­tie­rung, da die HTML-Tags für die For­mat­an­wei­sun­gen auto­ma­tisch ent­fernt wurden.
  6. Schütt­le nun dein iPho­ne, bis die Dia­log­box Attri­bu­te ändern wider­ru­fen Tip­pe auf Wider­ru­fen, und schon erschei­nen Text und Bild im ori­gi­na­len HTML-For­mat mit allen Formatierungen.

Pro­fes­sio­nel­le Signa­tu­ren ein­fach runterladen

Auf der Web­site www.mail-signatures.com fin­dest du unter „Signa­tu­re Tem­pla­tes“ eine Viel­zahl uni­ver­sell ver­wend­ba­rer Signa­tu­ren für nahe­zu alle E‑Mail-Cli­ents. Gefällt dir eine Vor­la­ge, lädst du sie in Form einer ZIP-Datei mit dem HTML-Code und den dazu­ge­hö­ri­gen Bil­dern her­un­ter. Dann öff­nest du die HTML-Datei in dei­nem Web-Brow­ser, kopierst die Signa­tur und fügst die­se in den Signa­tur-Edi­tor dei­nes E‑Mail-Cli­ents ein. Dort ersetzt du die Platz­hal­ter-Fel­der durch dei­ne eige­nen Infor­ma­tio­nen und Bil­der, und fer­tig ist die pro­fes­sio­nell wir­ken­de Signa­tur. Mit dem Trick aus dem Abschnitt „Eine for­ma­tier­te Signa­tur unter iOS erstel­len“ kannst du sol­che Signa­tu­ren auch auf dein iPho­ne oder iPad übertragen.

Mails von unter­wegs mit dei­ner digi­ta­len Visi­ten­kar­te versehen

Signa­tu­ren las­sen dei­ne E‑Mail-Nach­rich­ten nicht nur pro­fes­sio­nel­ler wir­ken, son­dern ver­sor­gen die Emp­fän­ger auch mit allen wich­ti­gen Daten zu dei­ner Per­son. Mit den Signa­tur-Funk­tio­nen von gMail und Apple-Mail ver­siehst du auch von unter­wegs dei­ne Mails mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Signa­tu­ren, die du mit weni­gen Klicks nach dei­nem Belie­ben designst.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!