Seit es moderne Telefone mit Anzeigedisplay gibt, ist sofort zu sehen, welche Nummer gerade anruft. Oder angerufen hat. Das kann praktisch sein. Doch was tun, wenn du gar nicht möchtest, dass jeder deine Telefonnummer sehen kann? Zum Glück lässt sich die Rufnummer deines Android-Smartphones ganz einfach unterdrücken. UPDATED erklärt dir Schritt für Schritt, wie es funktioniert.

Rufnummer generell oder bei einzelnen Anrufen unterdrücken

Möchtest du deine Rufnummer unterdrücken, bietet dir dein Android-Smartphone dafür gleich mehrere Möglichkeiten. Ob du nun deine Telefonnummer generell nicht preisgeben möchtest oder sie nur einzelnen Kontakten gezielt vorenthalten willst, spielt dabei eigentlich keine Rolle. Beides ist in wenigen Schritten umsetzbar.

Rufnummer deines Android-Smartphones generell unterdrücken

Wenn du generell nicht möchtest, dass andere deine Rufnummer sehen können, kannst du das auf deinem Android-Smartphone in wenigen Schritten einstellen. Dafür gehst du wie folgt vor (Android 8.0):

  1. Öffne die Telefon-App deines Smartphones.
  2. Tippe auf die drei Punkte in der oberen rechten Ecke. Du findest sie direkt am rechten Rand der Suchleiste für Kontakte.
  3. Tippe auf Einstellungen.
  4. Hat sich das Menü geöffnet, wählst du Anrufkonten oder Anruf und dann Weitere Einstellungen. Je nach Gerät kannst du auch sofort auf Weitere Einstellungen tippen.
  5. Wähle jetzt Eigene Rufnummer anzeigen und dann Nummer verbergen. Je nach Gerät wählst du an dieser Stelle alternativ Anrufer ID und dann Rufnummer unterdrücken.

Verwendest du mehr als eine SIM-Karte, unterscheiden sich die Schritte etwas. Nach Schritt 3 gehst du wie folgt vor:

  1. Tippe auf Anrufkonten.
  2. Wähle die SIM-Karte aus, deren Nummer du unterdrücken möchtest.
  3. Wähle Weitere Einstellungen und folge Schritt 5 in der oberen Anleitung.

Bei künftigen Anrufen wird deine Rufnummer ab sofort niemandem mehr angezeigt.

Rufnummer deines Android-Smartphones nur bei einzelnen Anrufen unterdrücken

Wer seine Rufnummer nicht generell unterdrücken möchte, hat trotzdem eine Möglichkeit, einzelne Telefonate zu führen, ohne dass die eigene Nummer gesendet wird.

  1. Öffne das Telefon-Menü deines Android-Smartphones, wie du es für jedes reguläre Telefonat tun würdest.
  2. Wähle den Ziffernblock aus, um die gewünschte Rufnummer einzugeben.
  3. Tippe den Code #31# ein und danach die eigentliche Telefonnummer.
  4. Starte nun den Anruf wie gewohnt, indem du auf das Hörersymbol tippst.

Deine Rufnummer wird bei dem nun aufgebauten Anruf nicht mitgesendet.

Rufnummer unterdrücken: Wer darf es und wer nicht?

Was tun, wenn bei Werbeanrufen die Nummer dennoch unterdrückt ist?

Wenn die Rufnummer bei Werbeanrufen unterdrückt wird, handelt es sich dabei um eine Ordnungswidrigkeit. Diese wird mit empfindlichen Geldstrafen geahndet. Erhältst du einen unerwünschten Werbeanruf mit unterdrückter Rufnummer, kannst du diesen bei der Bundesnetzagentur melden.

Erfrage dazu im Gespräch mit dem Anrufer den Namen der Firma, in deren Auftrag er oder sie anruft. Lass dir auch die Telefonnummer und möglichst den Namen der Person geben, mit der du gerade sprichst. Untersage dem Anrufer im Gespräch ausdrücklich, dich nochmals zu kontaktieren, und leg auf. Notiere dann die zuvor erfragten Informationen zusammen mit dem Tag und der Uhrzeit des unerwünschten Werbeanrufs und der angebotenen Leistung. Auf der Homepage der Bundesnetzagentur kannst du mithilfe dieser Angaben eine offizielle Beschwerde gegen den Anrufer einreichen.

Rufnummer dauerhaft bei einem bestimmten Kontakt unterdrücken

Du möchtest deine Telefonnummer nicht grundsätzlich unterdrücken, hast aber einzelne Kontakte, denen du deine Nummer nicht mitteilen möchtest? Dieses Dilemma lässt sich in wenigen Schritten lösen (Android 8.0):

  1. Wähle in deiner Telefon-App einen Kontakt aus.
  2. Tippe auf Details > Bearbeiten oder (je nach Gerät) direkt auf Bearbeiten.
  3. Tippe nun direkt vor der eigentlichen Rufnummer den Code #31# ein und bestätige deine Änderungen mit einem Fingertipp auf Speichern.

Hast du noch keinen bestehenden Kontakt für die betreffende Rufnummer in deinem Telefonbuch angelegt, speicherst du die Telefonnummer einfach wie einen regulären neuen Kontakt ab. Gib auch hier vor der eigentlichen Rufnummer den Code #31# ein.

In Zukunft wird deine Rufnummer bei Telefonaten mit dieser speziellen Nummer unterdrückt.

Unterdrücken der Rufnummer wieder aufheben

Wenn du eine Zeit lang deine Rufnummer auf deinem Android-Smartphone unterdrückt hast, kann der Punkt kommen, an dem du dies wieder ändern möchtest. Im Folgenden erfährst du, wie das geht.

Generelle Rufnummernunterdrückung wieder aufheben

Hast du dich entschieden, die Rufnummernunterdrückung bei deinem Smartphone generell wieder aufzuheben, gehst du wie folgt vor (Android 8.0):

  1. Öffne die Telefon-App deines Smartphones.
  2. Tippe auf die drei Punkte in der oberen rechten Ecke. Du findest sie direkt am rechten Rand der Suchleiste für Kontakte.
  3. Tippe auf Einstellungen.
  4. Hat sich das Menü geöffnet, wählst du Anrufkonten oder Anruf und dann Weitere Einstellungen. Je nach Gerät kannst du auch sofort auf Weitere Einstellungen tippen.
  5. Wähle jetzt Eigene Rufnummer anzeigen und dann Nummer anzeigen oder alternativ (je nach Gerät) Anrufer ID und dann Rufnummer anzeigen.
Auch lesenswert
Android: Anrufe annehmen, ablehnen, stummschalten oder blockieren – so geht's

Deine Rufnummer nur für einzelne Kontakte wieder anzeigen

Du möchtest die Einstellungen zur Rufnummernanzeige bei deinem Android-Gerät grundsätzlich auf Unterdrücken belassen, es gibt aber eine einzelne Rufnummer, für die du eine Ausnahme machen möchtest? Dann kannst du das über einen einfachen Code tun (Android 8.0):

  1. Gibt es die betreffende Rufnummer bereits als Kontakt in deiner Telefon-App, wählst du diesen aus, indem du ihn antippst.
  2. Gehe nun auf Details > Bearbeiten oder (je nach Gerät) direkt auf Bearbeiten.
  3. Wähle die Zeile mit der Telefonnumer des Kontaktes aus und tippe direkt vor der eigentlichen Nummer den Code *31# ein.
  4. Bestätige die Änderungen, indem du auf Speichern tippst.

Ab sofort wird deine Rufnummer für diesen speziellen Kontakt nicht länger unterdrückt.

Rufnummernunterdrückung bei einem bestimmten Kontakt wieder aufheben

Wenn du deine Rufnummer bisher nur bei Anrufen zu einem bestimmten Kontakt unterdrückt hast, lässt sich auch diese Entscheidung wieder rückgängig machen. Dafür gehst du wie folgt vor (Android 8.0):

  1. Wähle die Telefon-App deines Smartphones aus und tippe auf den gewünschten Kontakt.
  2. Tippe auf Details > Bearbeiten oder (je nach Gerät) direkt auf Bearbeiten.
  3. Lösche den Code #31# vor der Telefonnummer.
  4. Übernimm die Änderung, indem du auf Speichern tippst.

Künftig wird diesem Kontakt deine Rufnummer wieder angezeigt.

Dank Rufnummernunterdrückung die volle Kontrolle über die eigene Telefonnummer

Generell kannst du als Privatperson frei entscheiden, ob du anderen die Rufnummer deines Smartphones anzeigen lassen möchtest oder nicht. Entscheidest du dich dagegen, bietet dir dein Android-Smartphone unterschiedliche Möglichkeiten zur Rufnummernunterdrückung. Umgekehrt ist es ebenfalls möglich, nur bei bestimmten Anrufen deine Nummer mitzuschicken. So hast du immer die volle Kontrolle darüber, wer deine Telefondaten zu sehen bekommt und wer nicht.