© 2022 De’Longhi
Küche

De’Longhi-Kaffeemaschine ent­kal­ken: So geht’s bei Pri­ma­Don­na und Magnifica

De’Longhi-Kaffeemaschinen bereiten köstlichen Kaffee zu – vorausgesetzt, du entkalkst sie regelmäßig.

Die Kaf­fee­ma­schi­ne rumort und blinkt, die Zube­rei­tung dau­ert län­ger und auch der Geschmack ist nicht mehr ein­wand­frei? Kla­rer Fall: In dei­nem De’Longhi Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten hat sich zu viel Kalk abge­setzt. Damit es gar nicht erst soweit kommt, sind bei einer De’Longhi Pri­ma­Don­na oder Magni­fi­ca nur weni­ge Hand­grif­fe nötig. UPDATED sagt dir, wel­che das sind.

Wie oft soll­test du dei­nen Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten entkalken?

De’Longhi-Kaffeevollautomaten zei­gen an, wann du die nächs­te Ent­kal­kung durch­füh­ren soll­test. Je nach Gerät kann die Anzei­ge etwas vari­ie­ren: Bei Magni­fi­ca-Gerä­ten blinkt die Kon­troll­lam­pe oder das Dis­play mit dem Sym­bol sti­li­sier­ter Kalk­kör­ner, dar­ge­stellt als klei­ne Drei­ecke zwi­schen zwei senk­rech­ten Lini­en. Bei Pri­ma­Don­na-Gerä­ten erhältst du in der Regel die Mel­dung Ent­kal­kung not­wen­dig — OK um zu star­ten auf dem Dis­play. Wich­tig: Die regel­mä­ßi­ge Ent­kal­kung stellt eine Bedin­gung für die Garan­tie dar. Wenn du also nicht reagierst und kei­ne Ent­kal­kung durch­führst, kann die Garan­tie erlöschen.

Wel­che Mit­tel sind für die Ent­kal­kung geeignet?

Der Her­stel­ler emp­fiehlt, aus­schließ­lich De’Longhi-Entkalker zu ver­wen­den. Ver­wen­dest du ande­re Mit­tel, die für die Maschi­nen unge­eig­net sind, ris­kierst du, dass die Garan­tie des Gerä­tes erlischt. Als unge­eig­ne­te Ent­kal­kungs­mit­tel nennt De’Longhi Pro­duk­te auf Sul­fa­min- oder Essig­säu­re­ba­sis. Ob einer der Stof­fe in einem Ent­kal­ker ent­hal­ten ist, zei­gen die Hin­wei­se auf der Ver­pa­ckung. Sul­fa­min erkennst du auch an der Auf­schrift „Ami­do­sul­fon­säu­re“.

Wich­tig: In Ent­kal­kungs­mit­teln, auch in denen von De’Longhi, sind Säu­ren ent­hal­ten, die Haut und Augen rei­zen kön­nen. Am bes­ten trägst du bei der Anwen­dung zur Sicher­heit Schutz­hand­schu­he. Auf dem Eti­kett fin­dest du außer­dem Sicher­heits­hin­wei­se, was zu tun ist, wenn das Mit­tel doch ein­mal mit den Augen oder der Haut in Kon­takt gekom­men ist.

War­um soll­ten Kaf­fee­ma­schi­nen ent­kalkt werden?

Wird Was­ser erhitzt, gibt es etwas von dem Kalk ab, den es auf sei­nem Weg durch die Gesteins­schich­ten auf­ge­nom­men hat. Die­ser setzt sich an den Rän­dern im Innern der Lei­tun­gen ab. Das hat in gerin­gen Men­gen sogar einen posi­ti­ven Effekt, da er die Lei­tun­gen und Dich­tun­gen vor säu­re­hal­ti­gen Stof­fen schützt. Auf Dau­er aber kann es zu Pro­ble­men kom­men, die eine Ent­kal­kung not­wen­dig machen:

  • Die Zeit, bis das Was­ser auf­ge­heizt ist, ver­län­gert sich, oder das Was­ser – wenn die Auf­wärm­zeit fest ein­ge­stellt ist – wird nicht heiß genug.
  • Die Durch­lauf­zeit des Kaf­fees durch die ver­stopf­ten Lei­tun­gen ver­län­gert sich.
  • Der Kaf­fee­ge­schmack ändert sich.
  • Die Lei­tun­gen und Dich­tun­gen wer­den porös und gehen kaputt.

De’Longhi Pri­ma­Don­na Kaf­fee­ma­schi­nen ent­kal­ken – Schritt für Schritt

Sobald dei­ne De’Longhi Pri­ma­Don­na ent­kalkt wer­den muss, erscheint auf dem Dis­play die Mel­dung „Ent­kal­kung not­wen­dig — OK um zu star­ten (~45min).“ Die Maschi­ne führt dich anhand von Auf­for­de­run­gen in Text­form durch den Ent­kal­kungs­pro­zess. Am Ende jedes Schrit­tes drückst du „Next” (Eli­te) bezie­hungs­wei­se „Wei­ter” (Soul) auf dem Dis­play, damit die Maschi­ne die nächs­te Anwei­sung anzeigt.  Im Fol­gen­den sind alle nöti­gen Schrit­te für den Ent­kal­kungs­vor­gang der Pri­ma­Don­na Eli­te bezie­hungs­wei­se der Pri­ma­Don­na Soul aufgelistet.

  1. Möch­test du sofort ent­kal­ken, wenn die Auf­for­de­rung erscheint, tippst du ein­fach OK in der Mel­dung auf dem Dis­play. Um die Ent­kal­kung zu einem spä­te­ren Zeit­punkt durch­zu­füh­ren, drückst du „ESC“ (Escape) auf der Pri­ma­Don­na Eli­te oder „Abbre­chen“ auf der Pri­ma­Don­na Soul. Auf dem Dis­play erin­nert nun ein gel­bes Sym­bol mit meh­re­ren Kalk­kör­nern (in Form von Drei­ecken) zwi­schen zwei ver­ti­ka­len Lini­en dar­an, dass die Kaf­fee­ma­schi­ne ent­kalkt wer­den muss. Die Mel­dung erscheint bei jedem Ein­schal­ten. Wenn du das Gerät ent­kal­ken möch­test, öff­ne das Menü links auf dem Dis­play. Wäh­le dann „Ent­kal­kung“, um die Anlei­tung auf dem Dis­play zu starten.
  2. Die ers­te Anwei­sung lau­tet „Abtropfsch­scha­le lee­ren“. Hier­für ent­nimmst du die Boden­ein­heit mit Abtropf­scha­le und Kaf­fee­satz­be­häl­ter, ent­leerst bei­des, setzt bei­de Tei­le sowie den Was­ser­be­häl­ter wie­der ein.
  3. Der nächs­te Schritt lau­tet „Was­ser­fil­ter ent­fer­nen“. Hier­für ziehst du den Was­ser­tank her­aus und ent­fernst eben­so, falls vor­han­den, den Was­ser­fil­ter. Schließ­lich ent­leerst du den Wassertank.
  4. Als nächs­tes berei­test du die Ent­kal­ker-Mischung vor. Fül­le den Ent­kal­ker in den Was­ser­tank und zwar bis zum auf­ge­druck­ten Füll­stand A. Dies ent­spricht dem Inhalt einer Packung von 100 Mil­li­li­tern. Anschlie­ßend füllst du bis zum Füll­stand B mit Was­ser auf. Den Was­ser­tank nun noch nicht wie­der einsetzen.
  5. Nun soll­te die fol­gen­de Anwei­sung auf dem Dis­play zu lesen sein: „2l Behäl­ter stel­len, OK, um zu star­ten“. Plat­zie­re einen lee­ren Behäl­ter mit einem Min­dest­fas­sungs­ver­mö­gen von zwei Litern unter dem Heiß­was­ser-/Dampf­aus­lauf und dem Kaf­fee­aus­lauf. Ach­tung: Beim fol­gen­den Ent­kal­kungs­vor­gang besteht Ver­brü­hungs­ge­fahr. Es tritt hei­ßes, säu­re­hal­ti­ges Was­ser aus. Ach­te daher dar­auf, nicht mit die­ser Lösung in Berüh­rung zu kommen.
  6. Drückst du „OK“, zeigt das Dis­play die Mel­dung „Ent­kal­kung läuft, bit­te war­ten“. Das Ent­kal­kungs­pro­gramm star­tet, die Ent­kal­kungs­lö­sung tritt über den Heiß­was­ser-/Dampf­aus­lauf und den Kaf­fee­aus­lauf aus und das Pro­gramm führt auto­ma­tisch eine Rei­he von Spül­vor­gän­gen und Pau­sen durch, um Kal­krück­stän­de aus der Kaf­fee­ma­schi­ne zu besei­ti­gen. Nach etwa 25 Minu­ten been­det das Gerät die Entkalkung.
  7. Die Kaf­fee­ma­schi­ne ist jetzt für einen Spül­vor­gang mit fri­schem Was­ser bereit, auf dem Dis­play ist die Anwei­sung zu lesen: „Aus­spü­len und bis zur Mar­kie­rung MAX mit Was­ser fül­len“. Du kannst nun den Auf­fang­be­häl­ter lee­ren, den Was­ser­tank ent­neh­men, lee­ren, mit flie­ßen­dem Was­ser aus­spü­len, bis zum Füll­stand MAX mit fri­schem Was­ser fül­len und wie­der in die Kaf­fee­ma­schi­ne einsetzen.
  8. Auf dem Dis­play erscheint wie­der die Auf­for­de­rung „2l Behäl­ter stel­len, OK, um zu star­ten“. Den Auf­fang­be­häl­ter stellst du geleert unter den Kaf­fee­aus­lauf und Heiß­was­ser-/Dampf­aus­lauf und drückst „OK“. Das Dis­play zeigt nun an: „Spül­vor­gang läuft“. Nach Abschluss des Spül­vor­gangs kannst du den Auf­fang­be­häl­ter entleeren.
  9. Falls ein Fil­ter instal­liert war, erscheint auf dem Dis­play die Auf­for­de­rung „Fil­ter in die Vor­rich­tung ein­set­zen“. Ent­nimm den Was­ser­tank und set­ze den Was­ser­fil­ter wie­der ein.
  10. „Aus­spü­len und bis MAX mit Was­ser fül­len“ heißt es nun auf dem Dis­play. Nach­dem du den Was­ser­tank bis zum Füll­stand mit fri­schem Was­ser gefüllt hast, kannst du den Was­ser­tank wie­der einsetzen.
  11. Mit „2l Behäl­ter stel­len für Spül­vor­gang, OK drü­cken“ beginnt der nächs­te Spül­gang. Plat­zie­re den lee­ren Auf­fang­be­häl­ter wie­der unter dem Heiß­was­ser-/Dampf­aus­lauf und drü­cke „OK“. Es tritt Heiß­was­ser aus und das Dis­play zeigt an „Spül­vor­gang läuft, bit­te warten“.
  12. Nach Been­di­gung des zwei­ten Spül­vor­gangs zeigt das Dis­play die Mel­dung „Abtropf­scha­le lee­ren“. Ent­nimm die Abtropf­scha­le und den Kaf­fee­satz­be­häl­ter, ent­lee­re bei­de und set­ze sie wie­der ein.
  13. Wur­de der Was­ser­tank vor dem zwei­ten Spül­gang nicht bis zum Füll­stand MAX befüllt, for­dert das Gerät einen drit­ten Spül­vor­gang. Dadurch wird garan­tiert, dass sich kei­ne Ent­kal­kungs­lö­sung mehr in den inter­nen Kreis­läu­fen des Gerä­tes befin­det. Vor Beginn des Spül­vor­gangs muss die Abtropf­scha­le geleert werden.
  14. Nun zeigt das Dis­play „Ent­kal­kung been­det“. Bestä­ti­ge, indem du auf dem Dis­play auf „OK“ tippst.
  15. Die letz­te Anwei­sung lau­tet „Tank mit fri­schem Was­ser befül­len“. Du kannst nun den Auf­fang­be­häl­ter lee­ren, den Was­ser­tank ent­neh­men, bis zum Füll­stand MAX mit fri­schem Was­ser fül­len und wie­der in die Kaf­fee­ma­schi­ne ein­set­zen. Der Ent­kal­kungs­vor­gang ist beendet.

Es ist nor­mal, dass sich nach Durch­füh­rung des Ent­kal­kungs­zy­klus Was­ser im Kaf­fee­satz­be­häl­ter befin­det. Konn­test du den Ent­kal­kungs­zy­klus nicht kor­rekt zu Ende füh­ren, zum Bei­spiel weil der Strom unter­bro­chen wur­de, wird emp­foh­len, den Zyklus zu wiederholen.

Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

De’Longhi Magni­fi­ca Kaf­fee­ma­schi­nen ent­kal­ken – Schritt für Schritt

Die aktu­el­le Modell­rei­he umfasst die Magni­fi­ca S und die Magni­fi­ca Evo, die sich in der Bedie­nung etwas unter­schei­den: Wäh­rend die Magni­fi­ca S mit klei­nen LED-Leuch­ten und Hard­ware­tas­ten aus­ge­stat­tet ist, ziert die Magni­fi­ca Evo ein Touch­dis­play. Ent­spre­chend blinkt bei der Magni­fi­ca Evo eine rote Kon­troll­leuch­te unter dem Dreh­reg­ler in der Mit­te, bei der Magni­fi­ca Evo ist es das Sym­bol links außen auf dem Dis­play. Du erkennst die Kon­troll­lam­pe am Sym­bol mit sti­li­sier­ten Kalk­kör­ner, dar­ge­stellt als klei­ne Drei­ecke, zwi­schen zwei senk­rech­ten Linien.

Ganz gleich, ob ech­te Tas­te oder Dis­play, wenn das Sym­bol für die Ent­kal­kung leuch­tet, ist es Zeit zur Tat zu schrei­ten. Nimm dir etwa 45 bis 60 Minu­ten Zeit, um die Ent­kal­kung wie folgt durchzuführen:

  1. Schal­te als ers­tes die Kaf­fee­ma­schi­ne ein.
  2. Ent­lee­re den Was­ser­tank und gege­be­nen­falls auch die Auf­fang­scha­le. Ent­fer­ne bei der Magni­fi­ca Evo außer­dem den Milch­be­häl­ter und mon­tie­re statt­des­sen die Dampfdüse.
  3. Gib das Ent­kal­kungs­mit­tel mit Was­ser in den Tank bis zu Mar­kie­rung A und fül­le bis zur Mar­kie­rung B mit Was­ser auf. Stel­le einen lee­ren Behäl­ter mit zwei Litern Fas­sungs­ver­mö­gen unter Kaf­fee- und Dampf­dü­se. Ach­tung: Aus der Düse fließt wäh­rend des Ent­kal­kungs­vor­gangs hei­ßes, säu­re­hal­ti­ges Was­ser. Ach­te daher dar­auf, nicht mit Was­ser­sprit­zern in Berüh­rung zu kommen.
  4. Bei der Magni­fi­ca S leuch­tet die Tas­sen­an­zei­ge dau­er­haft, um anzu­zei­gen, dass die Maschi­ne nach dem Auf­hei­zen bereit ist für den Ent­kal­kungs­vor­gang. Um zu star­ten, drückst du fünf Sekun­den lang die Tas­te mit den beschrie­be­nen Ent­kal­kungs­sym­bo­len. Bei den Maschi­nen der Evo-Modell­rei­he wählst du auf dem Touch-Dis­play das Sym­bol des Was­ser­be­häl­ters, das Sym­bol für die Ent­kal­kung blinkt wäh­rend des Vorgangs.
  5. Die Magni­fi­ca Evo star­tet sofort mit dem Ent­kal­kungs­vor­gang, bei der Magni­fi­ca S drehst du zudem den Knopf für den Was­ser­dampf nach links auf Posi­ti­on „I“. Danach blinkt die Kon­troll­leuch­te für Was­ser­dampf, um anzu­zei­gen, dass der Rei­ni­gungs­pro­zess begon­nen hat. Die Ent­kal­kungs­lö­sung tritt aus den Düsen und sam­melt sich im dar­un­ter ste­hen­den Behälter.
  6. Das Ent­kal­kungs­pro­gramm führt auto­ma­tisch eine Rei­he von Spül­zy­klen inklu­si­ve Pau­sen durch, um die Kalk­ver­krus­tun­gen in der Kaf­fee­ma­schi­ne zu besei­ti­gen. Nach cir­ca 30 Minu­ten ist der Durch­gang been­det, die Kon­troll­lam­pe für den Was­ser­tank blinkt. Dre­he an der Magni­fi­ca S den Schal­ter für Was­ser­dampf nach rechts auf Posi­ti­on „0“.
  7. Ent­lee­re das zur Auf­nah­me der Ent­kal­kungs­lö­sung benutz­te Gefäß und posi­tio­nie­re es erneut unter Heiß­was­ser­aus­lauf und Milchaufschäumer.
  8. Zie­he den Was­ser­tank her­aus, ent­lee­re und spü­le ihn unter flie­ßen­dem Was­ser aus. Nun kannst du ihn mit sau­be­rem Was­ser bis zur Mar­kie­rung MAX auf­fül­len und wie­der einsetzen.
  9. Anschlie­ßend star­test Du den zwei­ten Durch­gang genau­so wie den ers­ten. Ver­giss nicht, an der Magni­fi­ca S den Schal­ter für Was­ser­dampf wie­der nach links auf Posi­ti­on „I“ zu dre­hen. Am Ende des Spül­gangs leuch­ten Ent­kal­kungs­sym­bol bezie­hungs­wei­se Kon­troll­lam­pe. An der Magni­fi­ca S sind kei­ne wei­te­ren Spül­gän­ge nötig, du kannst den Was­ser­be­häl­ter also wie­der mit fri­schem Was­ser fül­len und die Maschi­ne ist bereit, um fri­schen Kaf­fee zuzu­be­rei­ten. An der Magni­fi­ca Evo fol­gen zwei wei­te­re Durchgänge.
  10. Wie­der­ho­le die Schrit­te 4 und 5 an der Magni­fi­ca Evo. Ent­lee­re das Auf­nah­me­ge­fäß, fül­le den Was­ser­tank bis zur Mar­kie­rung MAX und star­te den drit­ten Durchgang.
  11. Ist der Durch­gang been­det, blinkt zusätz­lich zum Ent­kal­kungs­sym­bol das Sym­bol der Auf­fang­scha­le. Ent­fer­ne das Auf­fang­ge­fäß, ent­lee­re die Auf­fang­scha­le und den Was­ser­tank. Fül­le den Was­ser­tank erneut bis zur Mar­kie­rung MAX und plat­zie­re den Was­ser­fil­ter wie­der im Was­ser­tank. Set­ze anschlie­ßend alle Tei­le wie­der ein.
  12. Star­te den vier­ten Durch­gang wie die vorherigen.
  13. Ent­lee­re am Ende des vier­ten Durch­gangs noch ein­mal den Was­ser­tank, fül­le ihn auf und set­ze ihn wie­der ein. Jetzt ist auch dei­ne Magni­fi­ca Evo wie­der bereit, dir die Kaf­fee­spe­zia­li­tät dei­ner Wahl zuzubereiten.
Pas­send dazu 
Jetzt kaufen 

Weni­ge Knöp­fe, viel Genuss

Ist dein De’Longhi-Kaffeevollautomat ver­kalkt, ist der Kaf­fee­ge­nuss schnell beein­träch­tigt. Doch die­se Gerä­te über­neh­men den größ­ten Teil der läs­ti­gen Arbeit beim Ent­kal­ken selbst. Alles, was du tun musst, ist das pas­sen­de Mit­tel bereit­zu­stel­len, es gemäß der Pro­dukt­hin­wei­se zu ver­dün­nen, eini­ge weni­ge Knöp­fe zu drü­cken und etwa eine hal­be Stun­de zu war­ten – schon war­tet der nächs­te köst­li­che Kaf­fee auf dich.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!