Was lan­ge währt, wird end­lich gut. Bis­her ver­wei­ger­te You­Tube sei­nen Nut­zern, auch in der mobi­len Ver­si­on vom soge­nann­ten “Dark Mode” Gebrauch zu machen. Nun kommt aber ein Update, das es zumin­dest schon ein­mal iOS-Usern ermög­licht, nächt­li­ches Strea­men optisch ein biss­chen ange­neh­mer zu gestal­ten.

Wäh­rend das dunk­le Design am Desk­top seit etwa einem Jahr zum Stan­dard­re­per­toire der You­Tube-Web­sei­te gehört, war auf mobi­len Gerä­ten bis­lang nur eine hel­le Vari­an­te im typi­schen Weiß-Blau-Rot ver­füg­bar. Vor allem Nut­zer, die ger­ne zu spä­te­rer Stun­de Vide­os strea­men, füh­len sich von dem grel­len Rah­men aller­dings gestört. Die Rufe nach einem dunk­len Screen, der bei nächt­li­cher You­Tube-Akti­vi­tät eine ange­neh­me­re Umge­bung für die Augen schaf­fe, wur­den zuneh­mend lau­ter. Mit dem aktu­el­len Update tut Goog­le nun zumin­dest Usern von Apple-Gerä­ten den Gefal­len, künf­tig auf den Dark Mode umstel­len kön­nen. Für Android-Nut­zer soll das Fea­ture künf­tig aber auch ver­füg­bar sein.

Android-User müs­sen sich noch gedul­den

Wäh­rend die Funk­ti­on für iPho­ne und iPad bereits ver­füg­bar ist, müs­sen sich Android-Nut­zer wohl noch etwas gedul­den, bis sie davon Gebrauch machen kön­nen. Goog­le ver­kün­de­te zum Start des Roll­outs mit sei­nem bekann­ten “com­ing soon”, dass die Erwei­te­rung für Android wohl noch etwas dau­ern wird. Erfah­rungs­ge­mäß soll­ten Besit­zer eines Android-Gerä­tes aber nicht all­zu lan­ge auf das Fea­ture war­ten müs­sen.

Besit­zer von Apple-Gerä­ten­dür­fen sich glück­lich schät­zen: Sie kön­ne die Funk­ti­on schon akti­vie­ren. Dazu müs­sen sie laut Red­mond­Pie ein­fach nur die You­Tube-App antip­pen, die Ein­stel­lun­gen für den Kanal öff­nen und bei dem Menü­punkt “Dark Mode” nach rechts wischen. Im Ide­al­fall zeigt die App aber schon nach Start auto­ma­tisch an, dass nun eine dunk­le Ober­flä­che zur Ver­fü­gung steht und lei­tet Nut­zer nach einem Tip­pen auf “Akti­vie­ren” zum gewünsch­ten Design wei­ter.