Was ist eigent­lich mit dem Mac mini? Eine berech­tig­te Fra­ge, auf die Apple-CEO Tim Cook eine Ant­wort hat: Das seit Län­ge­rem nicht aktua­li­sier­te Pro­dukt wer­de in der Zukunft von Apple eine wich­ti­ge Rol­le spie­len.

Als die Web­sei­te MacRu­mors sich die Fra­ge nach dem Mac mini stellt, zögert man nicht lan­ge und sen­det eine E‑Mail an den Apple-Chef. Tim Cook ant­wor­tet prompt und bestä­tigt zunächst ein­mal, dass auch Apple den Mac mini nach wie vor unge­mein schät­ze. Das­sel­be sei ihm von außen bekannt: „Unse­re Kun­den nut­zen so vie­le krea­ti­ve und inter­es­san­te Mög­lich­kei­ten für den Mac mini.“

Schließ­lich der Satz, der tief bli­cken lässt: Es sei zwar noch nicht der rich­ti­ge Zeit­punkt für Details, aber „wir pla­nen den Mac mini als wich­ti­gen Teil der Zukunft ein, um unser Pro­dukt-Line-up wei­ter nach vorn zu brin­gen.“ Hört sich ganz danach an, als gäbe es nach über drei Jah­ren ohne Aktua­li­sie­rung wie­der Neu­ig­kei­ten zum Winz­ling.

Neu­er Mac mini im kom­men­den Jahr?

Natür­lich ist die Aus­sa­ge Cooks so vage, dass man ihn kei­nes­falls auf einen Zeit­raum, geschwei­ge denn auf ein Datum fest­na­geln könn­te. Den­noch: Ihm dürf­te bewusst gewe­sen sein, dass sein State­ment zum Mac mini wei­ter­ver­brei­tet und bei vie­len Emp­fän­gern gro­ßes Inter­es­se erre­gen wird. Inso­fern gut vor­stell­bar, dass der neue Mac mini gar nicht mehr so lan­ge ent­fernt ist.

Womög­lich wird das Pro­dukt bei der kom­men­den gro­ßen Apple-Ent­wick­ler­kon­fe­renz WWDC 2018 vor­ge­stellt. Es wäre ein guter Zeit­punkt, um gleich ein Dop­pel­pack zu prä­sen­tie­ren: Der neue Mac Pro ist vom kali­for­ni­schen Unter­neh­men bereits ange­kün­digt wor­den und soll im kom­men­den Jahr auf den Markt kom­men.