Digi­ta­len Dau­er­ner­vern und stö­ren­den Stal­kern geht man dank der “Blockieren”-Funktion der meis­ten Mes­sen­ger-Diens­te – zumin­dest online – rela­tiv leicht aus dem Weg. Beim belieb­ten Nach­rich­ten­dienst Whats­App hat sich aber aus­ge­rech­net bei die­ser Funk­ti­on nun ein Feh­ler ein­ge­schli­chen.

Wer sich durch einen bestimm­ten Nut­zer in sei­ner Lis­te gestört fühlt oder auch nur des­sen stän­di­ges Ein­drin­gen in die eige­ne vir­tu­el­le Pri­vat­sphä­re ver­mei­den möch­te, fügt die­sen bis­lang ein­fach der Black­list hin­zu. Der Blo­ckier­te kann dar­auf­hin kei­nen Kon­takt mehr mit dem User auf­neh­men, kann sich unter Umstän­den nicht ein­mal mehr des­sen Pro­fil genau anse­hen oder einen Sta­tus erken­nen. Dem Blo­ckier­ten steht qua­si kei­ne Mög­lich­keit mehr offen, mit dem Initia­tor des Kon­takt­ab­bruchs digi­tal zu inter­agie­ren. So lau­tet auch bei Whats­App die Regel. Nun hat sich auf­grund eines ser­ver­in­ter­nen Pro­blems ein Feh­ler ein­ge­schli­chen.

Nach­rich­ten, Sta­tus­an­zei­ge und Pro­fil­bild wer­den ange­zeigt

Wie WABe­ta­In­fo auf Twit­ter bekannt gibt, sorgt ein ser­ver­in­ter­ner Bug der­zeit für schwer­wie­gen­de Pro­ble­me bei der Black­list. Die­se erfüllt ihre Funk­ti­on nun nicht mehr und ermög­licht es blo­ckier­ten Nut­zern, wie­der Kon­takt zu ihren Blo­ckern auf­zu­neh­men. Ver­ein­zelt sol­len sogar Nach­rich­ten ver­sen­det wor­den sein. Sicher sei aber vor allem, dass den Blo­ckier­ten der­zeit das Pro­fil­bild der Blo­cker in vol­ler Grö­ße aus­ge­spielt wer­de. Sie könn­ten außer­dem erken­nen, ob ein User online ist oder wann er es zuletzt war. Sein tages­ak­tu­el­ler Sta­tus kön­ne eben­falls ange­zeigt wer­den.

Blo­ckier­te Nut­zer löschen

Bis­lang lässt ein Bug­fix von Sei­ten Whats­Ap­ps noch auf sich war­ten. Wer sich aller­dings akut durch blo­ckier­te Kon­tak­te gestört fühlt, kann laut WABe­ta­In­fo einen klei­nen Umweg gehen, um wie­der Ruhe zu genie­ßen. Dazu soll­ten Nut­zer die blo­ckier­ten Kon­tak­te ein­fach aus ihrem Tele­fon­ver­zeich­nis löschen und ihre Ein­stel­lun­gen bei Whats­App-App ändern.

Dazu gehen Betrof­fe­ne ein­fach auf Account > Daten­schutz und set­zen alle Funk­tio­nen auf “Mei­ne Kon­tak­te”. So kön­nen nicht im Tele­fon­ver­zeich­nis gespei­cher­te Nut­zer kein Pro­fil­bild, kei­nen Sta­tus und kei­ne Info ein­se­hen. Soll­ten die ursprüng­lich Geblock­ten wei­ter­hin Nach­rich­ten sen­den, hilft vor­über­ge­hend wohl nur das Stumm­schal­ten des Chats und das eiser­ne Igno­rie­ren. Bis zum Erschei­nen des Bug­fi­xes dau­ert es dann hof­fent­lich nicht mehr all­zu lang.