Bald sol­len Grup­pen­an­ru­fe für alle Whats­App-Nut­zer mög­lich sein: Zumin­dest für das iPho­ne wird die­se Funk­ti­on offen­bar der­zeit aus­ge­rollt. Doch auch Besit­zer eines Android-Smart­pho­nes soll­ten das Fea­ture in naher Zukunft für den Mes­sen­ger erhal­ten.

Der Whats­App-Exper­te WABe­ta­In­fo schreibt über sei­nen Twit­ter-Account, dass die iOS-App des Mes­sen­ger-Diens­tes nun in Ver­si­on 2.18.61 ver­füg­bar ist. Mit dem Update soll vor allem ein Feh­ler aus­ge­räumt wer­den, der ver­hin­der­te, dass auf dem iPho­ne der Name des Absen­ders bei Push-Benach­rich­ti­gun­gen ein­ge­se­hen wer­den kann, sofern die Vor­schau deak­ti­viert ist.

Bis­lang nur pas­siv mög­lich

Die Grup­pen­an­ru­fe sol­len bereits seit dem Update auf Ver­si­on 2.18.60 mög­lich sein, bis­lang war das Icon aber nicht zu sehen, um Per­so­nen hin­zu­zu­fü­gen, wie Caschys Blog berich­tet. Mög­li­cher­wei­se kommt die­se Funk­ti­on nun mit dem klei­nen Update der Fol­ge­ver­si­on end­lich auf das iPho­ne. Wenn ihr zu einem Grup­pen­ge­spräch ein­ge­la­den wer­det, soll­te dies aber bereits seit der letz­ten Aktua­li­sie­rung für Whats­App funk­tio­nie­ren.

Schritt­wei­ser Roll­out bei Android

Anders sieht es bei Android aus: Hier sind die Grup­pen­an­ru­fe bis­lang nur in einer neu­en Beta-Ver­si­on der App mög­lich. Soll­te jemand die­se Test­ver­si­on von Whats­App auf sei­nem Smart­pho­ne instal­liert haben, kann er aber bis­lang nur drei Teil­neh­mer zu einem sol­chen Gespräch ein­la­den. Der Mes­sen­ger-Dienst scheint das Fea­ture aber mitt­ler­wei­le schritt­wei­se aus­zu­rol­len. Es lohnt sich also, hin und wie­der nach dem Icon rechts oben Aus­schau zu hal­ten, mit dem noch mehr Kon­tak­te zu einem Call hin­zu­ge­fügt wer­den kön­nen.

Ein ande­res Fea­ture für Grup­pen-Chats soll­te aber in der Android-Ver­si­on von Whats­App bereits zu sehen sein: So kön­nen Nut­zer WABe­ta­In­fo zufol­ge mit Ver­si­on 2.18.160 alle neu­en Nach­rich­ten auf ein­mal als “gele­sen” kenn­zeich­nen. Um die­se Akti­on aus­zu­füh­ren, müs­sen Nut­zer nun nicht mehr die Chats in der Mes­sen­ger-App ein­zeln aus­wäh­len.