© 2017 Sony
Fotografieren & Video

Sony bringt ND-Fil­ter als App auf sei­ne Kameras

Der digitale ND-Filter von Sony soll drei optimierte Teilbereiche zu einem perfekten Foto zusammensetzen.

Gegen­licht, glei­ßen­de Son­ne, gro­ße Unter­schie­de zwi­schen hell und dun­kel: Mit ihrer “Digitalfilter”-App will Sony jetzt per digi­ta­lem ND-Fil­ter auch bei her­aus­for­dern­den Licht­ver­hält­nis­sen per­fek­te Foto­auf­nah­men ermöglichen. 

Die unter­ge­hen­de Son­ne zau­bert einen far­ben­sat­ten Abend­him­mel, dar­über liegt bereits die dunk­le Nacht, wäh­rend unten noch sche­men­haft die Land­schaft zu erken­nen ist? Wer sol­che Sze­ne­rien foto­gra­fie­ren woll­te, muss­te bis­lang in der Regel einen soge­nann­ten ND-Fil­ter (für “Neu­t­ral­dich­te­fil­ter”) vor sei­ne Kame­ra schrau­ben, damit das ein­fal­len­de Licht bei einer lan­gen Belich­tung nicht die dunk­len Stel­len über­la­gert. Anstatt der Glas- und Kunst­stoff-Schei­ben bie­tet Sony jetzt eine App-Lösung: den Digi­tal­fil­ter.

Sony-Vete­ra­nen bekom­men den ND-Fil­ter als güns­ti­ge­res Upgrade

Der Clou: Mit­hil­fe der App lässt sich die Sze­ne, wie sie sich dem Sen­sor dar­bie­tet, in zwei bis drei Berei­che unter­tei­len – also zum Bei­spiel in die dunk­le­ren und hel­le­ren, aber auch schar­fen und unschar­fen Abschnit­te. Anschlie­ßend kön­nen die Foto­gra­fen in jedem Bereich ein­zeln die Belich­tung und den Weiß­ab­gleich opti­mie­ren. Her­aus kommt ein Bild, auf dem das Licht und die Details über­all per­fekt ein­ge­fan­gen sind.

Die Funk­tio­nen des Digi­tal­fil­ters waren teil­wei­se auch schon mit der Soft­ware “Him­mel HDR” mög­lich, aller­dings soll die neue App in Sachen Funk­tio­na­li­tät, Benut­zer­freund­lich­keit und Bild­qua­li­tät den Vor­gän­ger über­tref­fen. Für alle, die “Him­mel HDR” bereits erwor­ben haben, bie­tet Sony des­halb eine ver­güns­tig­te “Upgrade”-Version für 19,99 Euro an. Neu­ein­stei­ger erhal­ten die kom­plet­te App für 29,99 Euro.

Was die App alles kann und wie sie bedient wird, zei­gen die Japa­ner in einem Video:

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!