Es ist noch gar nicht so lange her, da wurde gemunkelt, das Sam­sung Galaxy Note9 kön­nte mit einem außergewöhn­lich großen Spe­ich­er aufwarten. Profi-Leak­er und Sam­sung-Lieb­haber Ice Uni­verse ver­bre­it­ete die fro­he Kunde von sat­ten 512 Giga­byte internem Spe­icher­platz. Doch nun scheint es so, als kön­nten nicht alle User davon prof­i­tieren.

Da war die Net­zge­meinde schon ganz eupho­risch und freute sich über ein halbes Ter­abyte Spe­icherka­paz­ität in Sam­sungs neuem Flag­gschiff Galaxy Note9, da machen neue Gerüchte prompt einen dick­en Strich durch die Rech­nung. Zwar soll der Megaspe­ich­er mit 512 Giga­byte wohl tat­säch­lich kom­men – aber nur in Korea und in Chi­na, wie SamsungMobile.News auf Twit­ter bekan­nt gibt:

Riesenspeicher bleibt limitiert

Kön­nte die Lim­i­ta­tion des Riesen­spe­ich­ers auf Korea und Chi­na ein geschick­ter Mar­ket­ing-Schachzug sein? Sam­sung hat­te jüngst mit schwächel­nden Verkäufen des Galaxy S9 zu kämpfen und ver­lor weltweit empfind­lich Anteile am Smart­phone-Markt. Eine “Spe­cial Edi­tion” des Note9 kön­nte da vor allem auf dem bedeu­tungsvollen Heimat­markt und im Nach­bar­land Chi­na einige Käufer mehr anlock­en.

Vielle­icht ist es aber auch nur eine Frage von Kosten und Nutzen. Denn ein größer­er Spe­ich­er würde freilich auch einen höheren Verkauf­spreis mit sich ziehen. Möglich, dass Sam­sung sich vor­ab Gedanken um die Per­for­mance des neuen Zugpferds macht. Denn bish­er trumpft das mit kaum nen­nenswerten Neuerun­gen zum Vorgänger­mod­ell und dem Galaxy S9 Plus auf. Ob ein großer ROM da noch viel Unter­schied macht und einen möglicher­weise gesalzenen Preis recht­fer­tigt? In diesem Fall kön­nten Korea und Chi­na vor­erst als Test-Märk­te fungieren.

Unpacked-Event Anfang August geplant

Mit welchem Spe­ich­er das Galaxy Note9 auftritt, wird wohl endgültig am 9. August 2018 offen­bart. Dann soll Sam­sung sein neues Flag­gschiff bei einem Unpacked-Event in New York vorstellen. Fehlt bei diesem Ter­min der Riesen­spe­ich­er, dürften sich inter­na­tionale User aber wohl sich­er über 256 GB ROM freuen. Und wer damit nicht zufrieden ist, kön­nte im Zweifels­fall auf Import­ware zurück­greifen – voraus­ge­set­zt, man beherrscht Kore­anisch oder Man­darin.