Sam­sung steckt offen­bar viel Ener­gie in die Ent­wick­lung von Vir­tu­al Rea­li­ty (VR): Angeb­lich arbei­tet das Unter­neh­men aus Süd­ko­rea der­zeit mit Micro­soft zusam­men an einem neu­en Head­set. Neben VR soll das Gad­get auch Aug­men­ted Rea­li­ty (AR) unter­stüt­zen.

Ein Sam­sung-Mit­ar­bei­ter soll die Ent­wick­lung des Head­sets gegen­über der Web­sei­te The Korea Times offi­zi­ell bestä­tigt haben. Das Unter­neh­men “ent­wi­ckelt ein kabel­lo­ses und hoch­prei­si­ges Head­set, das sowohl VR als auch AR unter­stützt”, bestä­tig­te der Mit­ar­bei­ter via Tele­fon. Der Pro­zes­sor, das Dis­play mit OLED-Tech­no­lo­gie und die Sen­so­ren sol­len von dem Unter­neh­men selbst stam­men. Micro­soft kommt angeb­lich im Bereich Soft­ware ins Spiel.

Mit “Mixed Rea­li­ty” zum Erfolg?

Micro­soft soll für das VR/AR-Head­set offen­bar die Platt­form zur Ver­fü­gung stel­len, mit einem reich­hal­ti­gen Ange­bot an Spie­len und Apps. Der Grund für die Koope­ra­ti­on bestehe laut des Sam­sung-Mit­ar­bei­ters dar­in, dass Micro­soft sei­ne For­de­run­gen für Lizen­zen und Co. gesenkt hat. Eine Bedin­gung für die Zusam­men­ar­beit sei gewe­sen, dass Sam­sung für “Win­dows Mixed Rea­li­ty” und “Win­dows Mixed Rea­li­ty Ultra” eige­ne Pro­zes­so­ren ver­wen­den dür­fe.

Als “Mixed Rea­li­ty” wird die Kom­bi­na­ti­on aus Vir­tu­al und Aug­men­ted Rea­li­ty bezeich­net. Sam­sung zufol­ge haben sich bei­de Tech­no­lo­gien allei­ne trotz gro­ßer Inves­ti­tio­nen nicht gelohnt – das Inter­es­se der Nut­zer sei bis­lang ver­hal­ten. Von der Kom­bi­na­ti­on erhofft sich das Unter­neh­men nun den Durch­bruch.

Release zur IFA 2018

Tat­säch­lich könn­te eine Win­dows-Platt­form dafür sor­gen, Vir­tu­al Rea­li­ty einer brei­te­ren Nut­zer­schicht zugäng­lich zu machen. Soll­te das Head­set von Sam­sung und Micro­soft dann noch zu einem ver­gleichs­wei­se nied­ri­gen Preis auf den Markt kom­men, sind die Erfolgs­aus­sich­ten rosig.

Das Head­set für VR und AR soll noch in die­sem Jahr erschei­nen: Angeb­lich plant Sam­sung, das Gad­get auf der IFA vor­zu­stel­len, die im August 2018 in Ber­lin statt­fin­det. Soll­ten die Gerüch­te der Wahr­heit ent­spre­chen, müs­sen sich inter­es­sier­te Nut­zer also nicht mehr lan­ge gedul­den, bis es offi­zi­el­le Infor­ma­tio­nen gibt.