Spielekonsolen

Retro-Atta­cke: Hier gibt es LCD-Games­klas­si­ker für den Browser

Viele LCD-Handheld-Games finden sich mittlerweile im Museum wieder.

Wer steht nicht auf Games, die einst als LCD-Hand­held erschie­nen sind? Nut­zer, die schon lan­ge mal wie­der Titel wie “Super Dou­ble Dra­gon”, “MC Ham­mer” oder “Pac-Man” spie­len woll­ten, wer­den nun fün­dig: Eine Web­sei­te hat ein Archiv zu den Hand­helds erstellt – mit im Brow­ser spiel­ba­ren Versionen.

Inter­es­sier­te Per­so­nen fin­den die Lis­te mit klas­si­schen Games auf der ent­spre­chen­den Web­sei­te von archive.org. Die spiel­ba­ren Ver­sio­nen von Klas­si­kern wie “Frog­ger”, “Ali­en Attack” oder “Bla­des of Steel” sind aber kei­nes­falls Remakes, son­dern Emu­la­tio­nen für den Brow­ser. Auch wenn Nut­zer nicht die ori­gi­na­len Con­trol­ler der Hand­helds unter den Fin­gern spü­ren – ein wenig Nost­al­gie dürf­te bei Titeln wie “Dou­ble Dribb­le”, “NFL Foot­ball” oder auch “Knock-Em Out Boxing” durch­aus aufkommen.

Auch ande­re Klas­sik-Games spielbar

Doch auch ande­re Emu­la­tio­nen von LCD-Hand­held-Games auf archive.org dürf­ten so man­ches Spie­ler­herz höher schla­gen las­sen: so zum Bei­spiel “Space Har­ri­er II”, “King­man” und “Astro Com­mand”. Aber auch vie­le Umset­zun­gen zu Fil­men fin­den sich unter den Spie­len wie­der: “Night­ma­re Befo­re Christ­mas”, “Back to the Future”, “Robocop 3” und “Space Jam”, um nur eini­ge zu nennen.

Nut­zer müs­sen aber kei­ne LCD-Hand­helds gesam­melt haben, um auf archive.org inter­es­san­te Games zu fin­den. Die Web­sei­te bie­tet auch zahl­rei­che Emu­la­tio­nen von Amiga‑, C64- und alten PC-Spie­len. Wer etwas Zeit übrig hat und ger­ne in der Ver­gan­gen­heit stö­bert, kann sich dort eine Wei­le auf­hal­ten, ohne dass Lan­ge­wei­le aufkommt.

Ein Archiv für vie­le Medien-Arten

Auf der Web­sei­te archive.org fin­den inter­es­sier­te Nut­zer nicht nur Spie­le. Die Macher stel­len dort alle mög­li­chen Medi­en in digi­ta­ler Form zur Ver­fü­gung, so zum Bei­spiel auch Schall­plat­ten aus Schel­lack und soge­nann­te Hyper­Cards, einen Vor­läu­fer moder­ner Web­sei­ten für den Mac­in­tosh. Zur Erin­ne­rung: Auch der Spiele­klas­si­ker “Myst” war Eng­ad­get zufol­ge ursprüng­lich ein Hyper­Card-Game. Wem das nicht reicht: Das digi­ta­le Archiv umfasst vie­le alte Web­sei­ten, Tex­te, Vide­os und Audio-Dateien.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!