Heu­te schon in vol­len Zügen Cup­er­ti­no ein­ge­so­gen? Die Chan­ce wäre da: Apple-Acces­soires-Her­stel­ler Twel­ve South hat eine neue Ver­si­on sei­ner „Mac Cand­le“ her­aus­ge­bracht. Das Ziel: Die Ker­ze soll nach einem neu­en Mac duf­ten.

Twel­ve South, so der Name eines Her­stel­lers, der Acces­soires für Apple ent­wi­ckelt. Bereits letz­tes Jahr stell­te er sei­nem kon­ven­tio­nel­len Zube­hör wie Adap­ter-Täsch­chen oder Han­dy­hül­le eine eher exo­ti­sche Idee zur Sei­te: eine Ker­ze, die im Zuhau­se des Käu­fers den Duft eines frisch aus­ge­pack­ten Apple Mac ver­brei­tet. Das Pro­dukt mit dem Namen „New Mac“ war zügig aus­ver­kauft, wie sich The Ver­ge erin­nert. Grund genug für den Pro­du­zen­ten, nun mit einem Nach­fol­ger auf den Markt zu kom­men.

„mac cand­le N°2“ heißt der neue Wurf, der ein duft­tech­ni­sches Update erhal­ten hat. Han­del­te es sich zunächst um ein Aro­ma mit Anklän­gen von Min­ze, Pfir­sich, Basi­li­kum, Laven­del, Man­da­ri­ne und Sal­bei, ver­strö­me der neue Duft „star­ke Noten von Ber­ga­mot­te, Zitro­ne und Estra­gon“.

Hip­pe­re Ver­pa­ckung und höhe­rer Preis

Die Mac-Duft­ker­ze hat nicht nur innen, son­dern auch außen eine neue Gestalt erhal­ten. Die ers­te Ver­si­on erin­ner­te noch eher an ein Töpf­chen Honig oder Mar­me­la­de. Nun hat sich der Her­stel­ler für ein Design ent­schie­den, das nach eige­nen Anga­ben „eine Hom­mage ans Apple-Design“ dar­stellt. Tat­säch­lich ist die Ker­zen­hül­le nun ganz in Weiß gehal­ten – was aller­dings von Fall zu Fall als Nacht­creme miss­ver­stan­den wer­den könn­te.

Auch beim Preis gab es einen Hot­fix: Das duf­ten­de Zube­hör kos­tet nun statt 24 aktua­li­sier­te 29,99 US-Dol­lar. Inwie­weit die Ker­ze tat­säch­lich nach Apple Mac duf­tet? The Ver­ge mach­te bereits letz­tes Jahr einen ent­spre­chen­den Test. Unter den Ant­wor­ten, wor­an der Duft der Ker­ze denn nun erin­ne­re, befand sich vom alten Gras bis zum Urin­stein so ziem­lich alles. Was fehl­te, war der Duft nach ange­bis­se­nem Apfel, geschwei­ge denn neu­em Mac. Viel­leicht die­ses Mal.